Nachhaltigkeit kommunizieren
wir mit
Transparenz

Nachhaltigkeit im Tourismus

Wir übernehmen Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung

Nachhaltiger Tourismus ist nur möglich, wenn alle Beteiligten aktiv das eigene Wirken hinterfragen und dieses konsequent nach ökologischen, gesellschaftlichen und betrieblichen Grundsätzen zu einer nachhaltigen Entwicklung ausrichten. Dabei setzen wir auf Transparenz. Wir wollen mit gutem Beispiel vorangehen, uns mit Partnerorganisationen zusammenschliessen und weitere Anspruchsgruppen für unsere Reise in eine nachhaltige Zukunft begeistern. Wir richten unser Engagement langfristig aus, verfolgen konkrete Ziele, messen und kommunizieren die Wirkung umgesetzter Massnahmen transparent.

Costa Rica Luftaufnahme

Good Cases 2023

Green Award-Zertifizierung
Spende an Ocean Cleanup
Verwendung Soeder Seife
Mitgliedschaft Swisstainable
Vegetarische Menüoptionen
Einsparung von Plastikflaschen

MS Thurgau Gold - ein nachhaltiger Schiffsneubau

nachhaltigkeit thurgau gold schiff

Green Award-Zertifizierung

Wir lassen unsere Schiffe mit dem Green Award zertifizieren - ein internationales Label für den Nachhaltigkeitsstandard der Schiffe.

5 der Schiffe in unserer Flotte verfügen über einen Green Award, ein Qualitätsmerkmal, das die Schiffe auf ihre Sicherheit und Nachhaltigkeit beurteilt:

  • Thurgau Gold, Goldstatus
  • Edelweiss, Silberstatus
  • Thurgau Prestige, Silberstatus
  • Antonio Bellucci, Silberstatus
  • Thurgau Saxonia, Bronzestatus
  • Weitere 2 Schiffe verfügen über dieselben technischen Vorraussetzungen

Wir arbeiten konsequent an der Aufrüstung unserer weiteren Schiffe, sodass wir baldmöglichst überall den neusten technologischen Standard haben.

weitere Informationen zur Zertifizierung

Einsparung von 5200 Plastikflaschen

An Bord aller Schiffe auf Rhein und Donau sind Wasserspender und wiederverwendbare Getränkeflaschen für die Gäste und die Crew vorhanden. So konnten wir bereits beträchtliche Mengen an Plastik reduzieren.

Ocean Cleanup

Jedes Jahr gelangen Millionen von Tonnen Plastik in die Wasserwege des Planeten. The Ocean Cleanup, eine gemeinnützige Organisation, entwickelt und skaliert Technologien, um die Weltmeere von Plastik zu befreien. Seit 2020 unterstützen wir das Projekt monetär und tragen so zur Entwicklung von Technologien bei, welche unseren Planteten nachhaltig reinigen von Plastik befreien können. Für jede Bestellung digitaler Reiseunterlagen spenden wir CHF 5. So konnten wir bereits eine Spende in Höhe von CHF 20'000 übergeben.

weitere Informationen zum Projekt

Vegetarische Menüs

An Bord reduzieren wir den Fleischkonsum durch ein attraktives Angebot an vegetarischen Menüs. So konnten wir den Verzehr von Fleisch bereits um 5% verringern.

Swisstainable

Seit 2023 sind wir Partner bei Swisstainable und haben uns auch da öffentlich dazu bekannt, unsere Anteil an der Entwicklung hin zu einer nachhaltigeren Zukunft zu leisten. Swisstainable ist ein Schweizer Nachhaltigkeitsprogramm aus dem Tourismus für den Tourismus. Im Fokus steht die nachhaltige Entwicklung des Tourismuslands Schweiz. Eine Teilnahme am Nachhaltigkeitsprogramm steht allen touristischen Betrieben und Organisationen in der Schweiz offen.

Das Nachhaltigkeitsprogramm Swisstainable möchte dem Engagement des Tourismussektors Sichtbarkeit verleihen und die touristischen Leistungsträger in ihren Bestrebungen in Richtung einer umfassenden nachhaltigen Entwicklung des Schweizer Tourismus unterstützen. So werden bestehende Zertifizierungen, Initiativen und Programme integriert und anerkannt, sofern sie gewisse Standards erfüllen. Das Programm stellt keine neue Zertifizierung dar.

weitere Informationen zum Label

Soeder Seife

Wir haben den Abfall an Bord unserer Schiffe durch ein Refill-System mit nachhaltiger Seife signifikant reduziert. Dabei entfallen Einwegplastikflaschen und deren Anlieferung an die Schiffe. Die Produktion von nachhaltiger Seife ist ressourcenschonender und zu 100% abbaubar.

Unser Shampoo- und Seifenlieferant verwendet kein Mikroplastik. Die Gebinde in den Kabinen sind ausserdem aus Glas und können einfach gereinigt und wieder befüllt werden. Wir verwenden auf 3 von 7 Schiffen die nachhaltige Seife von Soeder. Pro Schiff und Jahr bedeutet dies eine Reduktion von 90kg Plastik. Das heisst auch, dass kein Mikroplastik aufgrund von Shampoo und Seife in den Fluss tritt. Somit sind dies 90kg weniger Seife mit Mikroplastik, da an Bord alles auf Refill- und Glasflaschen gewechselt wurde - pro Schiff.

weitere Informationen

Unsere Schiffsreisen

So messen wir den Nachhaltigkeitsgrad

Bei einer Bahnanreise zum Einschiffungshafen nach Basel, einer 8-tägigen Schifffahrt nach Amsterdam und zurück beträgt das CO₂e inkl. Exkursionen p.P./Tag 54 kg (interne Berechnung mit HSLU, Belegung d. Schiffs 80 %). Als Vergleich ist der Verbrauch eines Schiffes auf der Donau 68 kg hoch, da eine Busanreise zum Hafen notwendig ist. Unsere Schiffe in Portugal und Asien haben durch die Fluganreise einen deutlich höheren Ausstoss (114 kg sowie 269 kg p.P./Tag).

Vergleichsweise haben wir eine Woche Pauschalurlaub auf Mallorca und einen Städtetrip von 4 Tagen in Berlin mit Fluganreise berechnet. Beide Produkte liegen mit 104 kg und 109 kg p.P./Tag deutlich über dem CO₂e-Ausstoss auf unseren Schiffen. Der beliebte Städtetrip über ein Wochenende hat deswegen einen höheren CO₂e - Bilanz als eine Woche Pauschalferien, da die Dauer ebenso ausschlaggebend ist.

Als Vergleich sind unsere Fernreisen nach Asien nicht umweltschonender als eine Pauschalreise auf Mallorca. Ausschlaggebend dafür ist die längere Fluganreise.

Die wichtigste Erkenntnis aus dem Impact Assessment ist, dass für eine gute Bilanz die Anreisedistanz und auch die Anreiseart ausschlaggebend sind. So ist in jedem Fall eine Flussreise umweltschonender, sofern die An- und Abreise mit der Bahn und nicht mit dem Flugzeug erfolgen. Je länger wir in einer Destination verbleiben, umso weniger fällt die Anreiseart ins Gewicht. Die beste Option wäre dementsprechend eine Flussreise in Asien, verbunden mit einem längeren Aufenthalt.

Nachhaltigkeits-Timeline

3. Quartal 2022

Kick off; Auftrag von VR an GL, Verankerung des Thema in GL, Evaluation Themenschwerpunkte, Beginn Projektarbeit mit HSLU

2. Quartal 2023

IST-Analyse nach wichtigen KPI’s, strategische Zielsetzung

4. Quartal 2023

Formulierung der Nachhaltigkeitsstrategie; Massnahmen, Ziele

1. Quartal 2024

Publikation 1. Nachhaltigkeitsbericht

2. Quartal 2024

Formulierung der Massnahmen und Reduktionsziele

3. Quartal 2024

Verankerung und Schulung der Nachhaltigkeit im Unternehmen

2024 - 2030

Monitoring der Nachhaltigkeitsstrategie; kontinuierliche Verbesserung, Massnahmen überprüfen und formulieren, Verankerung und Schulung der Nachhaltigkeit im Unternehmen

Papierloses Reisen

Online-Reisedokumente

Wir spenden CHF 5 pro Buchung an ein Nachhaltigkeitsprojekt

Seit 2021 bieten wir den digitalen Versand der Reiseunterlagen für Fahrten ab/ bis Basel an. Gäste, welche sich für den digitalen Versand entscheiden, spenden wir pro Buchung CHF 5 an das Projekt Ocean Cleanup. Mithilfe speziell entwickelter Ozean-Filter-Systemen möchte das Projekt 90 % des gesamten Kunststoffabfalls aus den Weltmeeren fischen.

Die Dokumente können Sie entweder selber ausdrucken oder, wenn Sie papierloses Reisen bevorzugen, auf Ihrem Mobiltelefon oder Tablet speichern. Es kann sein, dass gewisse Formulare, auch wenn Sie papierlos reisen, ausgedruckt werden müssen - Bsp: Gesundheits- oder Bestellformulare, welche beim Check-In abgegeben werden müssen.

Folgende Dokumente erhalten Sie per E-Mail:

  • Rechnung
  • Reiseprogramme
  • Wichtige Hinweise
  • Reise- und Vertragsbedingungen (AGB)
  • Massnahmenblätter, Sorglos-Paket
  • Versicherungsbedingungen, wenn Versicherung gebucht

Dank Ihrer Unterstützung können wir weiterhin das Projekt Ocean Cleanup sowie die Aufforstung der Mangrovenwälder in Burma (myclimate) unterstützen.