Zum Inhalt springen

Lord Byron Saône und Rhône, Lyon-Le Pouzin

  • UNESCO-Weltkulturerbestädte Dijon, Lyon, Arles, Avignon
  • Weinbaugebiet Beaujolais
  • Kombination Sâone und Rhône
  • Naturparadies Camargue
  • Malerische Altstädte

Nächste Reisedaten

  1. 11.05. bis 18.05.2023Verfügbar
  2. 29.08. bis 05.09.2023Verfügbar
Nr. Abreisedatum Ankunft Dauer Preis / Person Status
1. 11.05.23, Donnerstag 18.05.23, Donnerstag 8 Tage Ab CHF 1′490.00 Verfügbar
2. 29.08.23, Dienstag 05.09.23, Dienstag 8 Tage Ab CHF 1′490.00 Verfügbar
  • Programm
  • Schiff
  • Impressionen
  • Programm

    1. Tag Lausanne - Lyon

    Individuelle Anreise zum Hauptbahnhof Lausanne und Bustransfer (Abfahrt um 13:30 Uhr) nach Lyon. Nach Einschiffung und Kabinenbezug heisst es um 18:00 Uhr „Leinen los!“. Die Fahrt Saône aufwärts beginnt.

    2. Tag Chalon-sur-Saône - Tournus

    Morgens Ankunft in Chalon-sur-Saône. Nach dem Frühstück steht ein Ausflug(1) nach Dijon auf dem Programm.

    Am Nachmittag haben Sie freie Zeit, um Chalon zu erkundigen.

    Chalon-sur-Saône wurde im 4. Jahrhundert v. Chr. gegründet, um mit dem Zugang zur Saône Handelswege zu erleichtern. Noch heute sind Bauwerke aus verschiedenen Zeitepochen zu erkennen, z.B. Reste der zum Schutz gegen die Germanen errichteten Wehrmauer aus dem 3./4. Jahrhundert, der aus dem Mittelalter stammende Stadtteil Saint Vincent mit seinen spätgotischen Fachwerkhäusern oder die klassizistischen, prachtvollen Patrizierhäuser aus dem 17. - 19. Jahrhundert.

    Während des Abendessens Weiterfahrt nach Tournus, wo das Schiff über Nacht liegen bleibt.

    • Ausflüge

      Dijon - Stadtbesichtigung

      Beschreibung folgt

    3. Tag Lyon Tournus - Mâcon

    Vormittags Zeit zur freien Verfügung, um sich im Städtchen Tournus umzusehen. Das Markenzeichen des hübschen Städtchens mit ca. 6’000 Einwohnern ist die ehemalige Abteikirche St-Philibert, welche zu den bedeu­tend­sten romanischen Kirchen Frankreichs gehört. Die Abtei und die male­rischen Gassen um den ein­stigen Klosterbezirk bilden den historischen Ortskern.

    Vor dem Mittag Weiterfahrt nach Mâcon, wo am Nachmittag ein Ausflug(1) zum Hameau Duboeuf statt findet. Entdecken Sie hier die Welt der Reben und des Weins.

    • Ausflüge

      Themenpark Hameau Duboeuf

      Beschreibung folgt

    4. Tag Lyon

    Heute Vormittag Rundfahrt/-gang(1) durch Lyon, die nach Venedig zweitgrösste Renaissance-Altstadt mit ihrer imposanten Basilika.

    • Ausflüge

      Lyon - Stadtrundfahrt-/gang

      Der Ausflug beginnt mit einer Fahrt zur Basilika von Fourvière, welche im 19. Jahrhundert auf dem gleichnamigen Hügel errichtet wurde. Von hier können Sie die Aussicht über die am Zusammenfluss von Rhône und Saône liegende Stadt geniessen. Bei günstigen Wetterbedingungen kann man sogar den Mont-Blanc sehen. Anschliessend fahren Sie in die Altstadt (Vieux Lyon), in der sich u.a. der  Stadtteil Saint Jean mit einem der grössten zusammenhängenden Renaissance-Gebäudekomplexe Frankreichs befindet. 1998 erklärte UNESCO die Altstadt am Ufer der Saône zum Weltkulturerbe. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt werden Ihnen auch die für Lyon charakteristischen «Traboules» begegnen. Dabei handelt es sich um schmale, enge Verbindungsgänge zwischen den einzelnen Gassen, die in früheren Zeiten von den Arbeitern benutzt wurden, um die Seiden- und Tuchballen trocken durch die Stadt zu transportieren. Heute sind noch über 300 dieser Traboules erhalten und als Bestandteil der Altstadt nicht wegzudenken.

    5. Tag Viviers - Arles

    Am Morgen legt das Schiff in Viviers an und Sie haben Gelegenheit, diesen historischen Ort bei einem Rundgang(1) kennenzulernen.

    Nachmittags geht die Fahrt weiter südwärts nach Arles, zum südlichsten Anlegeort dieser Reise. Geplante Ankunft ist um Mitternacht.

    • Ausflüge

      Viviers - Stadtrundgang

      Das reizende Viviers am Ufer der Rhône blickt auf eine beinahe 2000 Jahre alte Geschichte zurück. Das mittelalterlich geprägte Städtchen beherbergt zahlreiche unter Denkmalschutz stehende Gebäude wie zum Beispiel das Rathaus, das sich im ehemaligen Bischofspalast befindet; das Hotel Roqueplan, welches heute der Sitz des Bistums ist; die Kathedrale Saint-Vincent mit ihrem mit Gobelinteppichen verzierten Chor; das Haus der Ritter aus dem 16. Jahrhundert mit seiner schönen Renaissance-Fassade sowie die Große Straße mit ihren eleganten Stadthäusern Beaulieu und Tourville.

    6. Tag Arles - Avignon

    Nach dem Frühstück Ausflug(1) in die Camargue, einem einmaligen Naturparadies mit vielen Vogel- und Tierarten, wie beispielsweise den roten Flamingos oder auch den weissen Wildpferden. Individuelle Erkundung von Les-Saintes-Maries-de-la-Mer, einem ehemaligen Fischer- und Marienwallfahrtsort.

    Rückkehr an Bord zum Mittagessen.

    Nachmittags Rundgang (fakultativ) durch Arles, wo Sie viel über die Stadt und ihren berühmtesten Einwohner Vincent van Gogh erfahren. Das Amphitheater, die Kathedrale St. Trophime, das angegliederte Kloster oder die Thermen von Constantin sind nur einige der vielen wertvollen Kulturschätze.

    Während des Abendessens Weiterfahrt nach Avignon, wo das Schiff vor Mitternacht ankert.

    • Ausflüge

      Die Camargue

      Die Camargue ist ein flaches Schwemmland der Rhône mit zahlreichen Kanälen. Sie wurde 1970 offiziell zum botanischen und zoologischen Naturschutzgebiet erklärt. An den Seen leben Flamingos, Silberreiher und Enten - ein Paradies für Ornithologen. Sie besuchen eine typische "Manade", eine Ranch, und tauchen ein in die Tradition der Camarguepferde und des Stierkampfes. Nach einer kleinen Erfrischung und Stärkung geht es weiter nach Les-Saintes-Maries-de-la-Mer. Dieser Ort an der Mittelmeerküste ist voller Tradition und als Wallfahrtsort der Zigeuner bekannt. Nach etwas Freizeit Rückfahrt nach Arles.

      Arles - Stadtrundgang mit Amphitheater

      Am nördlichen Rand der Camargue liegt Arles, eine typisch provenzalische Stadt.  Kaiser Konstantin nannte es einst «Kleines Rom in Gallien» und noch heute zeugt das Amphitheater aus dem 1. Jh. n. Chr. von der römischen Vergangenheit der Stadt. Die Arenen boten über 20‘000 Zuschauern Platz für die "panem et circenses", die Spiele und Gladiatorenkämpfe.
      Der Künstler Vincent van Gogh verbrachte seine letzten Lebensjahre in Arles. Er wohnte hier im Jahr 1888 und malte während nur fünfzehn Monaten fast 200 Gemälde. Beim Rundgang erfahren Sie auch viel Spannendes über sein Leben.

    7. Tag Avignon

    Am Vormittag Rundgang(1) durch die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt.

    Nachmittags Ausflug (fakultativ) zum Pont du Gard oder geniessen Sie die freie Zeit in Avignon.

    Am Abend startet die letzte Reiseetappe nordwärts Richtung Le Pouzin.

    • Ausflüge

      Rundgang Avignon

      Avignon mit seiner berühmten und prächtigen Altstadt zählt seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe. 4,5 km lange Stadtwälle umgeben noch heute das gesamte historische Zentrum. Sie besuchen den dominanten Papstpalast – das Zentrum der Christenheit im 14. Jahrhundert, eines der imposantesten Bauwerke der Gotik. Anschliessend unternehmen Sie einen kleinen Stadtrundgang und sehen einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Avignons. Natürlich können Sie auch, am Ende des Ausflugs, einen Blick auf  die berühmte Brücke St. Bénézet, den «Pont d'Avignon» werfen.    

      Ausflug Pont du Gard

      Begleiten Sie uns auf unserem Ausflug zum Pont du Gard, einem beeindruckenden Aquädukt aus dem 1. Jahrhundert. Der Pont du Gard ist mit einer Höhe von 50 Metern, das größte erhaltene Aquädukt der Antike. Von den Römern im 1. Jahrhundert nach Christus erbaut, versorgte es die Stadt Nîmes mit Wasser. Die Wasserversorgung gehört der Vergangenheit an. Der Zustand des Aquädukt, der 1985 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde, ist jedoch fabelhaft und zählt daher zu den größten Besuchermagneten Südfrankreichs.

       

    8. Tag Le Pouzin - Lausanne

    Nach dem Frühstück Ausschiffung und Busfahrt zum Hauptbahnhof Lausanne (Ankunft ca. 12:30 Uhr). Individuelle Heimreise.

     


    (1) Im Ausflugspaket enthalten, vorab buchbar.

    Programmänderungen vorbehalten.

    Partnerfirma/Reederei: Scylla AG, Baar

     Routenplan

    Leistungen

    Inbegriffen

    • Kreuzfahrt in gebuchter Kategorie
    • Vollpension an Bord
    • Busfahrt Lausanne–Lyon und Le Pouzin-Lausanne
    • Thurgau Travel Kreuzfahrtleitung
    • Audio-Set bei allen Ausflügen

    Nicht inbegriffen

    • An-/Rückreise nach/von Lausanne
    • Versicherungen
    • Ausflüge
    • Getränke
    • Trinkgelder (Empfehlung € 5-7 p. P./Tag)
    • Auftragspauschale (entfällt bei Buchung über www.thurgautravel.ch)

    Reisehinweise

    Alleinreisende

    • kein Zuschlag zur Alleinbenutzung auf dem Hauptdeck
  • Schiff

    Lord Byron

    • Beschreibung

      Sobald Sie die Lord Byron betreten, spüren Sie den entspannten Lifestyle und die familiäre Atmosphäre an Bord. Dafür sorgen nicht nur der herzliche Service, sondern auch die lichtdurchflutete Architektur und die sorgfältig ausgewählten Details. Perfekt durchdachte Raumkonzepte, hochwertige Materialien und warme Farben machen aus jeder Kabine eine Wohlfühloase mit bestem Komfort. Geniessen Sie das Zuhause-Gefühl!

      Kabinen

      Edle Materialien und ein stillvolles Interieur kennzeichnen die 74 Kabinen auf der MS Lord Byron. Das Schiff bietet 148 Gästen Raum und verfügt über französische Balkone auf dem Ober- und dem Mitteldeck. Alle Aussenkabinen sind mit Flat-Screen-TV, Kühlschrank, Safe, Haartrockner, Klimaanlage, Telefon, Dusche und WC komfortabel ausgestattet.

      Hauptdeck

      2-Bettkabinen, ca. 15 m², kleinere Fenster, die nicht geöffnet werden können

      Mitteldeck

      2-Bettkabinen, ca. 15 m², franz. Balkon
      Junior-Suiten, ca. 19 m², franz. Balkon

      Oberdeck

      2-Bettkabinen, ca. 15 m², franz. Balkon
      Junior-Suiten, ca. 19 m², franz. Balkon
      Suiten, ca. 22 m², franz. Balkon

      Restaurant/Küche

      Im grosszügigen Restaurant auf dem Mitteldeck, in welchem alle Passagiere gleichzeitig Platz finden, erwartet Sie jeden Morgen ein reichhaltiges Frühstück. Mittags und abends zeigt Ihnen die Küchenmannschaft mit mehrgängigen Menüs und mit schönen Buffets, was sie zu bieten hat.

      Bordeinrichtung 

      Eingangshalle mit Réception, Bordboutique, grosszügiges Restaurant, einladender Salon mit Tanzfläche und Panorama-Bar, Lidobar, Wellnessbereich mit Sauna und  Dampfbad. Das  grosse Sonnendeck verfügt über Whirlpool, Putting Green, Liegestühle und Sitzgruppen. Lift zwischen Mittel- und Oberdeck. Gratis WLAN nach Verfügbarkeit. Nichtraucherschiff (Rauchen in den speziell gekennzeichneten Aussenbereichen erlaubt).

      Lord Byron Deckplan

      Infos

      • Baujahr/Renovation: 2012
      • Flagge: Schweiz
      • Länge: 110 m
      • Breite: 11.45 m
      • Tiefgang: 1.60 m
      • Passagiere: 148
      • Crew: ca. 36
      • Bordsprache: Englisch, Deutsch
      • Bordwährung: Euro, Kreditkarten: Visa, Mastercard
      • Management: Scylla AG
    • Kabinen

      2-Bettkabine Hauptdeck hinten

      2-Bettkabine Hauptdeck hinten

      • Kabinengrösse: ca. 15 m²
      • Dusche/WC, Föhn
      • TV, Radio
      • Kühlschrank
      • Safe
      • individuell regulierbare  Klimaanlage
      • kleinere, nicht zu öffnende Fenster
      2-Bettkabine Hauptdeck

      2-Bettkabine Hauptdeck

      • Kabinengrösse: ca. 15 m²
      • Dusche/WC, Föhn
      • TV, Radio
      • Kühlschrank
      • Safe
      • individuell regulierbare  Klimaanlage
      • kleinere, nicht zu öffnende Fenster
      2-Bettkabine Mitteldeck hinten, franz. Balkon

      2-Bettkabine Mitteldeck hinten, franz. Balkon

      • Kabinengrösse: ca. 15 m²
      • Dusche/WC, Föhn
      • TV, Radio
      • Kühlschrank
      • Safe
      • individuell regulierbare  Klimaanlage
      • französischer Balkon
      2-Bettkabine Mitteldeck, franz. Balkon

      2-Bettkabine Mitteldeck, franz. Balkon

      • Kabinengrösse: ca. 15 m²
      • Dusche/WC, Föhn
      • TV, Radio
      • Kühlschrank
      • Safe
      • individuell regulierbare  Klimaanlage
      • französischer Balkon
      Junior Suite Mitteldeck, franz. Balkon

      Junior Suite Mitteldeck, franz. Balkon

      • Kabinengrösse: ca. 19 m²
      • Dusche/WC, Föhn
      • TV, Radio
      • Kühlschrank
      • Safe
      • individuell regulierbare  Klimaanlage
      • französischer Balkon
      2-Bettkabine Oberdeck, franz. Balkon

      2-Bettkabine Oberdeck, franz. Balkon

      • Kabinengrösse: ca. 15 m²
      • Dusche/WC, Föhn
      • TV, Radio
      • Kühlschrank
      • Safe
      • individuell regulierbare  Klimaanlage
      • französischer Balkon
      Junior Suite Oberdeck, franz. Balkon

      Junior Suite Oberdeck, franz. Balkon

      • Kabinengrösse: ca. 19 m²
      • Dusche/WC, Föhn
      • TV, Radio
      • Kühlschrank
      • Safe
      • individuell regulierbare  Klimaanlage
      • französischer Balkon
      Suite Oberdeck, franz. Balkon

      Suite Oberdeck, franz. Balkon

      • Kabinengrösse: ca. 22 m²
      • Dusche/WC, Föhn
      • TV, Radio
      • Kühlschrank
      • Safe
      • individuell regulierbare  Klimaanlage
      • französischer Balkon
    • Impressionen

  • Impressionen
  • Teilen auf FacebookTwitter
  • Weiterempfehlen
  • Drucken
Nach oben

Bienvenue à bord — information en français


Notre partenaire en Suisse romande est: 

Hotelplan - MTCH SA
Rue du Concert 2
CH-2001 Neuchâtel

Tel. 032 613 20 00
E-Mail: thurgautravel@hotelplan.ch 
Site Web: www.croisieres.hotelplan.ch

MS Edelweiss
Bâle - Amsterdam - Bâle
Bâle - Trèves - Bâle

 

D'autres partenaires en Suisse romande sont 
CruiseCenter SA et Romandie Voyages