Angkor Wat, Kambodscha - © boule1301 - stock.adobe.com
Schwimmender Markt im Mekong Delta - © VEOy.com - stock.adobe.com
Mönch in Phnom Penh - © shutterstock_62331718
Strassenverkäufer in Vietnam - © shutterstock_151042781
Silberpagode, Phnom Penh - © Fotolia 62993683
Angkor Wat, Phnom Penh - ©
Strassenmarkt Vietnam - ©
Angkor Wat, Phnom Penh - ©
Notre-Dame Kathedrale, Saigon - © Richie Chan - stock.adobe.com
Altstadt von Ho-Chi-Minh-Stadt - © Frank Wagner - stock.adobe.com
Kathedrale Notre-Dame in Ho-Chi-Minh-Stadt - © Aleksandar Todorovic - stock.adobe.com
West Gate to Angkor - ©
Neu
Zauberhafter Mekong zum Delta

Flusskreuzfahrt ins Paradies auf der «Mekong Discovery»

Mekong Discovery
Januar 2025 - April 2025
SIEM REAP - PHNOM PENH - SAIGON
Flusskreuzfahrt ins Paradies auf der «Mekong Discovery»
Highlights der Reise
  • UNESCO-WELTKULTURERBE ANGKOR WAT
  • FASZINIERENDES KAMBODSCHA UND VIETNAM
  • NEU ERBAUTES SUITEN - SCHIFF
  • MAX. 37 GÄSTE
  • PHNOM PENH, KAMBODSCHAS HAUPTSTADT MIT FRANZÖSISCHEM FLAIR
  • SAIGON, GRÖSSTE STADT VIETNAMS
17 Tage ab CHF 6’165 buchen
Teilen
Teile diese Reise

Indochina – ein Wort, das Sehnsüchte weckt. Erleben Sie das unbeschreibliche Indochina mit seinen verborgenen Schätzen und atemberaubenden Landschaften in Vietnam und Kambodscha: Das fruchtbare Mekong-Delta mit seinen unzähligen Flüssen und Kanälen sowie Kambodscha mit seinem faszinierenden Tempelkomplex von Angkor Wat. Die Ausflüge zu historischen Stätten, der unendliche Kulturreichtum und die ausgesprochene Freundlichkeit der Menschen, die Ihnen während der Reise begegnen werden, machen diese Flusskreuzfahrt zu einem einmaligen Erlebnis.

Reiseverlauf

Individuelle Anreise zum Flughafen Zürich. Flug mit Thai Airways via Bangkok nach Siem Reap.

Ankunft in Siem Reap. Begrüssung und Transfer zum Hotelschiff Mekong Discovery. Einschiffung ab 15.00 Uhr. Willkommensempfang an Bord. Geniessen Sie anschliessend freie Zeit in Siem Reap.

Transfer zum Ufer und Besuch von Angkor Wat, dem Tempelkomplex, welcher von Suryavarman II. in der Mitte des 12. Jahrhunderts erbaut wurde und das spirituelle, politische und geografische Herz des grossen Khmer-Reiches war. Danach geht es weiter zum Ta Prohm Tempel, der 1186 als buddhistischer Tempel zu Ehren der Mutter von Jayavarman VII. erbaut wurde. Er ist eines der Juwelen von Angkor und mit Feigenbäumen überwachsen, die eine gespenstische und zugleich exotische Atmosphäre verbreiten. Am Nachmittag schliesst der Besuch von Angkor Thom den beeindruckenden Tag mit den verschiedenen Tempelanlagen ab.

Entdeckungsfahrt durch die kambodschanische Stadt mit Stopp bei Artisan d’Angkor, einem Sozialunternehmen, welches die traditionelle Handwerkskunst der Khmer wiederbelebt, sowie dem alten Markt. Erholsame Schifffahrt über den Tonle Sap See. Je nach Wasserstand des Tonle Sap Sees (ist nur bei genügend Wasser befahrbar) bringt Sie ein Bus nach Oudong.

Schifffahrt nach Kampong Chhnang und entspannende Stunden an Bord. Fahrt per Tuk Tuk in das ländliche Dorf Kampong Chhnang. Während des Rundgangs, werden Ihnen die Spezialitäten des Dorfes gezeigt - Töpferwaren im Khmer-Stil, den lokalen Markt und den Prozess der Herstellung von Palmzucker aus der kambodschanischen "skor t'not" Palme. Weiterfahrt nach Kampong Tralach.

Vormittags Fahrt im Ochsenkarren durch die Reisfelder und vorbei an lokalen Häusern. Weiterfahrt nach Oknha Tei, einer wunderschönen Insel im Mekong-Fluss. Besichtigung dieser landwirtschaftlich geprägten Gemeinde, in der Zuckerrohr, Mais, Maniok und Bananenpflanzen den grössten Teil des Ackerlandes einnehmen. Zunächst geht es in die örtliche Pagode - Wat Koh Oknha Tei, wo Sie mit dem Hauptmönch sprechen und eine Wassersegnung erhalten. Viele Kambodschaner erleben den Lebensstil der Mönche als Kinder, denn der Mönchsorden ist relativ flexibel - man muss sich nicht lebenslang verpflichten. Die Versammlungshalle ist farbenfroh und mit Szenen aus den vergangenen Leben des Buddha geschmückt, sodass die Versammelten diese Moralgeschichten verstehen können. Sie lernen den Prozess der Seidenherstellung wie auch die örtliche öffentliche Schule kennen und verstehen. Schifffahrt nach Opopel.

Besuch des ländlichen und charmanten Dorfes Opopel mit seinen Stelzenhäusern und grasenden Brahim-Kühen, die den Schatten der Bananenbäume suchen. An diesem faszinierenden Ort bleibt die Zeit stehen, während man den Rhythmus des Landlebens hautnah miterlebt. Besuchen Sie das Haus einer einheimischen Familie, die Ihnen von ihrem Lebensstil erzählt, und lernen Sie die Kinder der örtlichen Schule in ihrem Klassenzimmer kennen, um einen Einblick in einen typischen kambodschanischen Schultag zu erhalten. Ein gemütlicher Spaziergang durch den Ort bietet die Gelegenheit, Fotos zu machen. Schifffahrt nach Phnom Penh. Nachmittags besichtigen Sie per Tuk Tuk die wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser sich entwickelnden Stadt, welche sich durch eine reiche Mischung aus Khmer- und Kolonialarchitektur auszeichnet. Sie sehen das Postamt, Wat Phnom, den legendären Gründungsort von Phnom Penh, der heute als aktives buddhistisches Kloster bekannt ist, das Unabhängigkeitsdenkmal, die Statue von König Norodom Sihanouk und anschliessend den Königspalast und die Silberpagode, die beide 1866 unter König Norodom errichtet wurden. Der Königspalast ist ein Gebäudekomplex, der als königliche Residenz des Königs von Kambodscha dient. Die Silberpagode befindet sich neben dem Königspalast, getrennt durch einen ummauerten Gang, aber innerhalb desselben grösseren ummauerten Geländes.

Weiter geht es mit dem Tuk Tuk zum Nationalmuseum, dem grössten kulturhistorischen Museum Kambodschas mit einer der weltweit grössten Sammlungen von Khmer-Kunst und Keramik sowie angkorianischen Artefakten, die in der Tempelanlage von Angkor in Siem Reap und weiter entfernt in Kambodscha ausgegraben wurden.

Am Morgen erkunden Sie die Stadt Phnom Penh und erfahren mehr über die turbulenten Jahre der Roten Khmer mit dem Besuch des Tuol-Sleng-Museums, einer ehemaligen High School, die von der Machtergreifung 1975 bis zum Sturz 1979 als das berüchtigte Sicherheitsgefängnis 21 (S-21) genutzt wurde. Am Nachmittag haben die Gäste die Möglichkeit, mit dem Bus in Begleitung ihres örtlichen Reiseleiters vom Hafen zum zentralen Markt zu fahren und die Stadt Phnom Penh zu erkunden, sei es zum Einkaufen oder zur Besichtigung der Stadt auf eigene Faust. Geniessen Sie eine Aufführung von Apsara, dem Nationaltanz der Khmer und anderen traditionellen Volkstänzen durch einheimische Kinder an Bord.

Gemütliche Schifffahrt zur vietnamesischen Grenze. Vom Sonnendeck lässt sich der Wandel der Architektur und Landschaft entlang des Flussufers beobachten. Nehmen Sie an den spannenden kulturellen Aktivitäten an Bord teil. Zoll- und Passkontrolle. Anschliessend Weiterfahrt nach Chau Doc.

Nach dem Frühstück Besuch von Chau Doc. Diese Grenzstadt mit ihren üppigen Wäldern, belebten Flussufern und strahlenden Tempeln ist ein faszinierender Ort, um die Verschmelzung der Kulturen und Farben zu erleben, welche das vietnamesische Mekong-Delta ausmachen. Chau Doc wird Sie mit seinen verborgenen Schätzen überraschen: geheimnisvolle Feuchtgebiete, ethnische Cham-Dörfer und stimmungsvolle Tempel. Diese kleine Stadt hat faszinierende Geschichten zu erzählen – um sie alle zu hören, müssten Sie vielleicht eine Weile bleiben. Besuch einer Fischfarm und Fahrt zur Ba Pagode, welche auf dem naheliegenden Berg liegt. Weiterfahrt nach Tan Chau.

Am Morgen fahren Sie auf einem Sampan entlang eines kleinen Kanals, welches von Hunderten Fischfarmen im Dorf Long Thuan gesäumt ist. Spazieren Sie zum Taoismus-Tempel, wo wir freiwillig eine Spende machen und uns von örtlichen taoistischen Mönchen die Zukunft vorhersagen lassen. Nach dem Besuch des Tempels erkunden Sie die wunderschöne und friedliche Landschaft. Bevor Sie zum Sampan zurückkehren, besuchen Sie ein lokales Haus und erlernen die Herstellung der traditionallen Masken, auch Einhörner genannt. Anschliessend Einhorntanzvorführung. Zurück an Bord, fährt die Mekong Discovery nach Sa Dec.

Besuch von Sa Dec, einer sich schnell entwickelnden Stadt am Mekong, welche landesweit für ihre Blumendörfer und Bonsais bekannt ist. Sehen Sie den lebhaften lokalen Markt und den chinesischen Tempel von Kien An Cung. Anschliessend Fahrt per Boot zum Cao Dai-Tempel, gefolgt von einem Spaziergang durch das Blumendorf. Nachmittags Fahrt im Ausflugsboot zu einer Ziegelei in der Nähe des Vinh Long-Marktes. Anschliessend Fahrt auf die andere Seite des Mekong-Flusses und Besuch der Pop-Reis-Werkstatt und Obstplantagen. Weiterfahrt nach Ben Tre.

Nach der Ankunft in Ben Tre Ausflug in einem hölzernen Sampan (traditionelles Flachboot). Sie lernen, wie man Süssigkeiten, Reiswein oder Besen aus Kokosnussblättern herstellt. Rückfahrt zum Schiff durch die engen Kanäle. Weiterfahrt nach Go Cong, während Sie sich an Bord verwöhnen lassen oder auf dem Sonnendeck die schönen Szenen am Ufer geniessen können.

Schifffahrt nach Saigon mit Ankunft gegen Mittag. Sie besichtigen den ehemaligen Präsidentenpalast, das Kriegsmuseum, die Kathedrale Notre Dame, das Rathaus und das Stadttheater. Der anschliessende Rundgang über den Ben Thanh-Markt, Wahrzeichen von Saigon, vermittelt einen Eindruck vom Leben der Menschen in dieser geschäftigen Stadt.

Vormittags Besuch der Cu Chi Tunnels, welche zu den abenteuerlichsten Reisezielen Südostasiens und den attraktivsten unterirdischen Wundern weltweit gehören. Der jahrzehntealte Tunnelkomplex gleicht einem raffinierten, versteckten Labyrinth, in dem Besucher einen Einblick in die facettenreiche, vietnamesische Geschichte erhalten.

Das ausgedehnte Tunnellabyrinth liegt etwa 60 Kilometer nordöstlich von Saigon Stadt und erstreckt sich bis zur kambodschanischen Grenze. Das Cu-Chi-Tunnelnetz wurde innerhalb von 25 Jahren ab 1948 während des Krieges gegen die Franzosen gebaut. Es diente als Kommunikationsmittel zwischen den Dörfern und half den Vietnamesen, den französischen Spähern zu entkommen. Es wurde während des Vietnamkriegs auf eine Fläche von 250 Kilometern ausgedehnt und war ein wichtiger Bestandteil der Strategie der Vietcong-Kampftruppen. Tausende Soldaten fanden Unterschlupf im Tunnelnetz. Letzter Abend an Bord.

Nach dem Frühstück Ausschiffung und Abschied von Schiff und Crew. Transfer zum Flughafen. Flug nach Bangkok.

Abflug kurz nach Mitternacht. Ankunft in Zürich am Morgen. Individuelle Heimreise.

Ausflüge gemäss Programm inbegriffenProgrammänderungen vorbehalten

Termine & Preise

Termin
Preis pro Person
Status
Do., 03.10. - Sa., 19.10.2024
Do., 03. Oktober - Sa., 19. Oktober 2024
ab CHF 5’965
Ausgebucht
Do., 31.10. - Sa., 16.11.2024
Do., 31. Oktober - Sa., 16. November 2024
ab CHF 6’365
Ausgebucht
Do., 28.11. - Sa., 14.12.2024
Do., 28. November - Sa., 14. Dezember 2024
ab CHF 6’165
Ausgebucht
Do., 09.01. - Sa., 25.01.2025
Do., 09. Januar - Sa., 25. Januar 2025
ab CHF 6’865
wenige Plätze verfügbar
Do., 06.02. - Sa., 22.02.2025
Do., 06. Februar - Sa., 22. Februar 2025
ab CHF 6’165
wenige Plätze verfügbar
Do., 20.03. - Sa., 05.04.2025
Do., 20. März - Sa., 05. April 2025
ab CHF 6’165
wenige Plätze verfügbar

Ihr Schiff

RV Mekong Discovery

Besonderheiten des Schiffs
  • 2024 neu gebautes Boutique-Luxusschiff
  • Einziges Flussschiff, welches mitten im Zentrum von Saigon liegen kann
  • 56m2 grosse Grande Suiten mit Privatbalkon, alle weiteren Suiten sind geräumige 23–28 m2 gross
An Bord erwartet Sie

Das im Jahr 2024 neu gebaute Boutique-Luxusschiff bietet in 19 Suiten Platz für 37 Gäste. Alle Suiten liegen aussen und verfügen über einen französischen Balkon resp. in den Grande Suiten über einen Privatbalkon, welcher einen unvergesslichen Blick auf die vorbeiziehende Uferlandschaft entlang des Mekongs bietet.

Technische Daten
Baujahr2024
FlaggeVietnam
Länge64 m
Breite13.8 m
Tiefgang1.6 m
Höhe über Wasser8.8 m
Suiten19
Passagiere37
Passagierdecks3
Crew24
BordspracheEnglisch
BordwährungUSD
ManagementLotus Cruises

Asien & Weltweit

Flussreisen in Laos, Kambodscha und Vietnam

Der Mekong, der längste Fluss Asiens, fasziniert durch seine vielen Gesichter und ist Nahrungs- und Energiequelle der Menschen. Mal bewegt er sich wild und stürmisch durch felsige Schluchten, dann beschaulich und träge durch flache, grüne Landschaften. Im Südwesten Vietnams, dem Delta, teilt sich der Mekong in zahlreiche Flussarme auf und schlängelt sich durch die einmalige und fruchtbare Gegend bis zum Chinesischen Meer.

Flussreisen in Indien

Bunt, geheimnisvoll, gleichzeitig offen, modern und traditionell. Indien ist ein Land voller Gegensätze und grossem kulturellem Reichtum. Als heiliger Strom der Hindus, dem reinigende und heilende Kraft zugeschrieben wird, ist der Ganges mystisch und real zugleich.

Flussreisen auf dem Amazonas

Die Gebiete entlang des Amazonas, des wasserreichsten Flusses der Erde, werden oft als Kronjuwel der Weltnatur bezeichnet. Das grösste Regenwaldgebiet der Erde erstreckt sich über neun Staaten Südamerikas und beherbergt eine überwältigende Tierwelt.

Weitere Empfehlungen

Suche Angebote...
{"headline":"Weitere Empfehlungen","text":"","columns_on_desktop":4,"layout_type":"slider","search":{"pm-li":"0,9","pm-o":"rand","pm-ot":2732},"mobile_slider":"no","uid":8165706,"pagination_bottom":"false","link_bottom":false}
Flusskreuzfahrt ins Paradies auf der «Mekong Discovery»
ab CHF 6’165