Zum Inhalt springen

Nachhaltigkeits-Policy

1. Commitment

Als führender Schweizer Tour Operator im Bereich der Flusskreuzfahrten übernehmen wir Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung. Wir orientieren uns dabei an der Definition für nachhaltigen Tourismus gemäss der Welttourismusorganisation UNWTO:

«Tourism that takes full account of its current and future economic, social and environmental impacts, addressing the needs of visitors, the industry, the environment and host communities. » (UNWTO World Tourism Organization, o. D.).

Wir vertreten die Haltung, dass ein nachhaltiger Tourismus möglich ist, wenn alle Beteiligten aktiv das eigene Wirken hinterfragen und dieses konsequent nach ökologischen, gesellschaftlichen und betrieblichen Grundsätze zu einer nachhaltigen Entwicklung ausrichten.

Dabei setzen wir auf Transparenz. Dies spornt uns an, noch besser zu werden. Gleichzeitig wollen wir damit auch andere für unsere Anliegen inspirieren und sie einladen, sich unserem Commitment anzuschliessen.

Wir wollen mit gutem Beispiel vorangehen, uns mit Partnerorganisationen zusammenschliessen und weitere Anspruchsgruppen für unsere Reise in eine nachhaltige Zukunft begeistern

Mit dieser Nachhaltigkeits-Policy setzen wir den Rahmen, um unser Engagement langfristig auszurichten, konkrete Ziele zu verfolgen und die Wirkung umgesetzter Massnahmen zu messen.


2. Übergeordnetes Ziel

Auch für künftige Generationen sollen das Bereisen und Erleben unseres faszinierenden und vielfältigen Planeten möglich sein.

Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftszweig sowie ein verbindendes Element zwischen Menschen, Kulturen und Destinationen. In den genannten Bereichen kann der Tourismus einen konkreten und positiven Beitrag leisten. Dies wird ermöglicht, indem negative Auswirkungen auf Menschen und Umwelt möglichst vermieden und gleichzeitig positive Effekte verstärkt werden (UNWTO World Tourism Organization, o. D.).

Unser Engagement leistet einen Beitrag zur Umsetzung der:

  • von der UN verabschiedeten «Nachhaltigen Entwicklungsziele» (Sustainable Development Goals - SDGs) (United Nations Department of Economic and Social Affairs, o. D.)
  • Strategie Nachhaltige Entwicklung 2030 des Bundesrats (Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA, 2022) 
  • Positionierung der Schweiz als nachhaltiges Reiseland (Staatssekretariat für Wirtschaft SECO, 2022; Schweiz Tourismus, 2020).

3. Handlungsebenen

Wir verpflichten uns, Nachhaltigkeit im Kern unseres täglichen Handelns zu verankern. Dies geschieht auf drei Handlungsebenen:

Die drei Handlungsebenen des Nachhaltigkeitsengagements von Thurgau Travel AG

Unternehmen

Der Familienbetrieb in Weinfelden (TG) und Berlin (DE) mit rund 30 Mitarbeitenden.

Angebote & Reiseziele

Die Auswahl sowie Gestaltung der Reiseangebote in über 25 Ländern auf über 45 Flüssen und Gewässern mit über 40 Schiffen.

Service

Den Service, den wir Gäste entlang der ganzen «Customer Journey» bieten.


4. Themenschwerpunkte

Wir setzten uns hohe Ziele. Um auf den drei Handlungsebenen Schritt für Schritt, transparent, glaubwürdig und ambitioniert aktiv zu werden, fokussieren wir uns in der Strategieperiode 2022 – 2025 vorerst auf drei Themenschwerpunkte:

Die drei Themenschwerpunkte des Nachhaltigkeitsengagements von Thurgau Travel AG

1. Pionierrolle durch innovatives Management

2. Klimaschutz durch Ressourceneffizienz

3. Relevanz durch Co-Creation

Nach Ablauf der ersten Strategieperiode werden diese Themenschwerpunkte von der Geschäftsleitung überprüft, um Themen für die nächste Strategieperiode ab 2026 zu definieren. 

Pro Themenschwerpunkt definieren wir die Relevanz des Themas hinsichtlich Nachhaltigkeit. Dazu setzen wir uns konkrete Ziele und weisen deren Beitrag zu den einzelnen «Nachhaltigen Entwicklungszielen» SDGs aus.

4.1 Themenschwerpunkt 1: Pionierrolle durch innovatives Management

Warum ist dieser Themenschwerpunkt relevant?

  • Der Kapitän*in ist für eine sichere Reise verantwortlich: Die Geschäftsleitung steuert deshalb das Nachhaltigkeitsschiff, es übernimmt die Führung und Priorisierung und stellt die nötigen Ressourcen für die Umsetzung des Nachhaltigkeitsengagements zur Verfügung.

Welche Ziele wollen wir erreichen?

  • Unser Führungsteam berücksichtigt bei allen wichtigen Entscheidungen ökologische, soziale und ökonomische Aspekte – dabei orientieren wir uns an international anerkannten Nachhaltigkeitskriterien. Wir stellen dies sicher, in dem wir Nachhaltigkeit als Schwerpunkt in unseren Führungsgrundsätzen sowie in unserem Werterahmen definieren. Diese Instrumente sind in unsere HR-Prozesse integriert und werden quartalsmässig überprüft.
  • Das Familienunternehmen soll auch für zukünftige Generationen erhalten werden, darum ist es wichtig, Gewinn zu erzielen. Dies erreichen wir mit einer hohen Service- und Produktequalität und einer hohen Zufriedenheit unserer Gäste - 99% der Gäste empfehlen Thurgau Travel weiter.
  • Genauso entscheidend sind zufriedene Mitarbeitende – wir fördern deshalb moderne, faire und inklusive Arbeitsbedingungen im Büro und auf den Schiffen. Die Umfragen zur Mitarbeiterzufriedenheit schliessen gesamthaft bei 90% Zufriedenheit ab. Unsere Krankheitsfälle werden durch gezieltes Coaching durch Vorgesetzte um 50% reduziert. Wir bieten Lehrstellen ab 2024 an und fördern die Diversität im Team.
  • Wir halten gesetzliche Vorgaben ein und streben, wenn immer möglich, ein freiwilliges Übertreffen der regulatorischen Standards an. Beim Neubau von Schiffen gehen wir über das gesetzliche Minimum hinaus. Die Verträge für das Schiffspersonal sind sozialverträglich und entsprechen den Standards der Gewerkschaft Nautilus International.
  • Wir gelten in der Branche als fairer und vertrauenswürdiger Partnerbetrieb und pflegen einen fairen Umgang mit den Mitbewerbern.
  • Wir fördern die ökologische Nachhaltigkeit an unseren Standorten durch betriebliche Massnahmen:
    • Wir stellen zu 100% auf Recycling Papier mit einem geringen CO2 Abdruck
    • Wir reduzieren die Printmaterialien um 10%
    • Wir bieten die Möglichkeit von einem papierlosen Reiseunterlagenversand an und sparen damit 20% Papier
    • Geschäftsreisen mit dem Flugzeug werden zu 100% CO2 kompensiert oder erfolgen mit dem Zug
    • Die Kosten für den Anfahrtsweg werden für alle Mitarbeiter mittels Home-Office und Vergünstigungen für den öffentlichen Verkehr reduziert

Zu welchen Zielen tragen wir damit bei?

4.2 Themenschwerpunkt 2: Klimaschutz durch Ressourceneffizienz

Warum ist dieser Themenschwerpunkt relevant?

  • Wir anerkennen die Klimakrise als eine der grössten Herausforderungen unserer Zeit
  • Als Anbieter von Flusskreuzfahrten profitieren wir gleichzeitig von einer intakten Natur (im Wasser und an Land) und zugänglichen, erlebbaren Destinationen mit hoher Lebensqualität
  • Unsere Produkte können direkt und indirekt dazu beitragen, die negativen Auswirkungen auf den Klimawandel zu reduzieren und, wo immer möglich, zu vermeiden
  • Wir haben direkten und indirekten Einfluss auf negative Umwelteinflüsse wie Kohlendioxid- und Stickoxidemissionen sowie Luftverschmutzung durch Feinstaubpartikel, verursacht durch die betriebenen Schiffe. 
  • Auch relevant sind der Einsatz von Generatoren während der Fahrt, Wasser- und Abfallmanagement, Heiz-/Kühlsysteme, das Angebot von Speisen und Getränken, der Gästetransport innerhalb der besuchten Destinationen sowie die individuelle Anreise der Gäste bis zum Hafen 
  • Wir stehen in der Verantwortung, die Ressourceneffizienz unserer Produkte kontinuierlich zu verbessern

Welche Ziele wollen wir erreichen?

  • In einem ersten Schritt werden wir von 2022-2023 unsere wichtigsten Produkte einem Impact Assessment anhand international anerkannter Nachhaltigkeitskennzahlen unterziehen
  • In einem zweiten Schritt definieren wir ab 2023 Verbesserungs- und Reduktionsziele.
    Beispiele dafür sind:
    • 20% Reduktion des CO2-Ausstosses
    • 20% Reduktion Treibstoffverbrauch durch Einsatz von synthetischen und umweltschonenderen Antrieben und Treibstoffen wie Gas-to-Liquid (GtL)
    • 10% Reduktion des Frischwasserverbrauches
    • 10% Reduktion der Abfallmenge
    • kontinuierliche Investitionen in neuste Umwelttechnologien
    • Papierlose Gästebefragungen
    • Einführung von Mehrweg-Wasser- und Seifenflaschen
  • In einem dritten Schritt messen und kommunizieren wir ab 2024 die Fortschritte. Dies erfolgt einerseits durch ein Reporting der Nachhaltigkeitskriterien, aber auch durch Sichtbarkeit der Fortschritte für Gäste bei nachhaltigen Angeboten.
  • Aufgrund des Produkt-Assessments führen wir mittelfristig eine Portfolio-Analyse aufgrund von Nachhaltigkeitskriterien durch und prüfen eine Neupositionierung unserer Produkte. Eine Neupositionierung kann wie folgt aussehen:
    • 90% der Produkte sind ohne Flugreise durchführbar 
    • 40% mehr CO2 Kompensation über «Cause we Care» 
    • 100% obligatorische Klimakompensation bei Anreise zum Hafen mit Flugzeug 
  • Unsere Kommunikation von Nachhaltigkeitsinformationen sind auf der Website gut auffindbar. 
  • Wir pflegen weiterhin eine konsequente und langfristige Berücksichtigung lokaler Anbieterfirmen entlang der ganzen Wertschöpfungskette 
  • Alle Schiffe erfüllen mindestens den Motorenstandard CCR2
  • Die bestehenden Schiffe verfügen alle über eine Green Award Zertifizierung auf Stufe Bronze und Neubauten über eine Green Award Zertifizierung auf Stufe Gold
    Liste zertifizierter Schiffe: https://www.greenaward.org/inland-shipping/certified-ships

Zu welchen Zielen tragen wir damit bei?

4.3 Themenschwerpunkt 3: Relevanz durch Co-Creation

Warum ist dieser Themenschwerpunkt relevant?

  • Wir anerkennen, dass Nachhaltigkeitsthemen in unserer Branche der Flusskreuzfahrten noch viel Verbesserungspotenzial haben
  • Als Tour Operator für Flusskreuzfahrtreisen sind wir Teil eines grossen und komplexen Systems mit vielen unterschiedlichen Anspruchsgruppen: Gäste, Partnerfirmen, Redereien und viele Leistungsträger entlang des ganzen Reiseerlebnisses
  • Einige Aufgaben können wir direkt und im Alleingang anpacken – bei den meisten Aktivitäten benötigen wird das Engagement von Partnerbetrieben
  • Die Nachhaltigkeit kann nur gelingen, wenn wir gemeinsam mit unseren Anspruchsgruppen handeln

Welche Ziele wollen wir erreichen?

  • In einem ersten Schritt suchen wir proaktiv den Dialog zu unseren wichtigsten Anspruchsgruppen zum Thema Nachhaltigkeit, mit Fokus auf Redereien und Gäste
  • Mittelfristig setzen wir konkrete Massnahmen mit ausgewählten Anspruchsgruppen um
  • Langfristig machen wir die Flussfahrtindustrie gemeinsam mit unseren Anspruchsgruppen und Partnerbetrieben nachhaltiger 

Zu welchen Zielen tragen wir damit bei?

4.4 Massnahmen für mehr Nachhaltigkeit

Wir sind stolz, erste Nachhaltigkeitsmassnahmen bereits konsequent umzusetzen. Ab 2023 werden wir in unserem Jahresbericht noch detaillierter darüber berichten.

Was ist das Ziel dieser Massnahme?

myclimate «Cause We Care» ist die Initiative für Klimaschutz und nachhaltigen Tourismus in der Schweiz. Gemeinsam engagieren sich Unternehmen der Tourismusbranche, Verbände und Privatpersonen aktiv für den Klimaschutz.

Was wurde bereits erreicht? 
Thurgau Travel AG ist seit 2019 Teil der Initiative. Gäste haben die Möglichkeit, beim Kauf einer Reise, die durch Thurgau Travel AG angeboten wird, einen freiwilliger Klimaschutzbeitrag leisten. 

Weitere Informationen: https://www.causewecare.ch/

Was ist das Ziel dieser Massnahme?
Um das Nachhaltigkeitsengagement von Thurgau Travel strategisch im Betrieb zu verankern, arbeiten wir mit drei Expertinnen des Instituts für Tourismus und Mobilität (ITM) der Hochschule Luzern zusammen.  

Was wurde bereits erreicht? 

  • Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie mit dem Management-Team (Juni 2022)
  • Impact Assessment der Produkte (Frühjahr 2023)
  • Positionierung der Produkte & Dienstleistungen (Frühjahr 2024)

Weitere Informationen: https://www.hslu.ch/itm

Green Award
Mit dem Bau von MS Thurgau Gold setzen wir Meilensteine in den Bereichen Nachhaltigkeit und umweltschonende Technik. Begrüssen Sie pünktlich zur Flussreise-Saison 2023 unseren Neubau MS Thurgau Gold. Derzeit besitzen bereits 80% der Schiffe in unserer Flotte den Green Award Status Silber und Bronze. Den ersten Gold Status werden wir mit dem Neubau MS Thurgau Gold erreichen. Motoren der neusten Generation tragen zu einer bis zu 20-prozentigen Kraftstoffeinsparung bei und durch das eingebaute Katalysator-System werden Abgase reduziert. Modernste verbaute Technologien der an Bord genutzten Geräte verringern den Energieverbrauch bedeutend, wobei Energiespitzen zusätzlich mit einem Batteriespeicher überbrückt werden. Die in die Reling des Schiffes integrierten Solarzellen sammeln das natürliche Sonnen- licht und wandeln dieses in an Bord nutzbare Energie um. Hochisoliertes Glas reduziert den Wärmeverlust im Winter und die Hitzedurchlässigkeit im Sommer.

Wir setzen uns für faire Arbeitsbedingungen ein

Mit United Rivers arbeiten wir bereits seit der Gründung des Unternehmens zusammen. United Rivers hat sich verpflichtet für das Schiffspersonal die Standards gemäss Nautilus International einzuhalten und diese in einem GAV vertraglich festgehalten.

Spenden

2022:
1000 CHF Krebsliga Zürich
5000 CHF 600kids.org
2500 CHF Glückskette
2500 CHF Ärzte ohne Grenzen

2021:
 5000 CHF Glückskette
 2500 CHF 600kids.org
 2500 CHF Ärzte ohne Grenzen

2020:
 5000 CHF Glückskette
 2500 CHF 600kids.org
 2500 CHF Ärzte ohne Grenzen

2019:
10000 CHF Ärzte ohne Grenzen
10000 CHF Stiftung Children’s Hospital Kantha Bopha, Dr. med. Beat Richner
  5000 CHF Bruno Manser Fonds
  5000 CHF 600kids.org
 

Glückskette - die solidarische Schweiz
Die Glückskette sammelt Spenden für humanitäre Hilfsprojekte. Sie finanziert Hilfsprojekte erfahrener Schweizer Hilfswerke in Bezug auf die Sofort- und Rehabilitationshilfe sowie beim nachhaltigen Wiederaufbau.
 

600kids.org - Bildung in Myanmar
Bildung ist der Weg aus der Armut. Aus dieser Überzeugung entstand 2013 das Hilfswerk 600Kids. Seither engagiert es sich für eine bessere Schulbildung von Kindern in Myanmar und Albanien in der Hoffnung, ihnen eine bessere Zukunft zu ermöglichen.
 

Ärzte ohne Grenzen - ein Geschenk, das heilt
Médecins Sans Frontières ist die grösste unabhängige Organisation für medizinische Nothilfe. Die private Hilfsorganisation leistet medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten.

Lokale Partner

Langjährige Partnerschaften und gute Beziehungen sind uns wichtig. Wir beziehen unsere lokalen Partner in Entscheidungen ein und erreichen so, dass unsere Partner ebenfalls ihr Bestes für unsere Kunden und Kundinnen geben möchten.

Digitale Reisedokumente
Seit 2021 bieten wir den digitalen Versand der Reiseunterlagen an für Fahrten ab/bis Basel. Für jeden Gast, der sich für den digitalen Versand entscheidet, spenden wir 10 Franken an das 2013 gegründete Projekt Ocean Cleanup. Mit Hilfe speziell entwickelter Ozean-Filter-Systeme (lange Meeresreusen) möchte das Projekt Ocean Cleanup 90 Prozent des gesamten Kunststoffabfalls aus den Weltmeeren fischen.



Umweltverträglichkeit unserer Schiffe

Seit 2020 setzen wir auf einigen unserer Schiffe einen synthetischen Treibstoff (GTL) ein. Die Verwendung von GTL im Gegensatz zu herkömmlichen Treibstoffen bewirkt eine signifikante C02-Emissionssenkung. Der Gebrauch von GTL produziert zudem weniger lokale Emissionen in Form von Partikeln, Stick- und Schwefeloxiden.

 

Wassertechnologie und Abwasserreinigung

Der Wasserverbrauch auf unseren Schiffen wird durch den Einsatz moderner Wassertechnologien wie z. B. wassersparenden Toiletten reduziert, was eine Einsparung wertvoller Ressourcen zur Folge hat. Da alle unsere Schiffe mit modernen Kläranlagen ausgestattet sind, tragen wir somit der Umwelt Sorge.

Effizienter Energieverbrauch

Soweit es an den Häfen möglich ist, schalten wir während der Liegezeiten unsere Schiffsgeneratoren ab und benutzen die Landstromanschlüsse. Damit reduzieren wir den CO₂- und Schadstoffausstoss (NOx und PM) unserer Schiffe wesentlich. Wir ersetzen sukzessive herkömmliche Glühbirnen durch LED-Leuchtmittel, um den Energieverbrauch und die Wärmeabgabe der Lampen zu reduzieren. Diese Massnahme verringert den Strombedarf signifikant.

Abfallmanagement und Food Waste

An Bord unserer Schiffe ist eine saubere Mülltrennung selbstverständlich. Wir verbessern fortlaufend unsere Abläufe, um unnötigen Abfall, Einweg-Verpackungen und Verbrauchsplastik zu vermeiden. Nachhaltige Gegenstände kommen zum Einsatz. Um Food Waste zu vermeiden, planen unsere Küchencrews dank ihrer langjährigen Erfahrung an Bord unserer Schiffe die Menüs, Zutaten und Mengen besonders sorgfältig und optimieren die Portionen bedarfsgerecht. Wir sind uns bewusst, dass Lebensmittel ein wertvolles Gut sind.

Nach oben

Bienvenue à bord — information en français


Nos partenaires en Suisse romande sont: 

 

Hotelplan - MTCH SA
Rue du Concert 2
CH-2001 Neuchâtel

Tel. 032 613 20 00
thurgautravel@hotelplan.ch 
www.croisieres.hotelplan.ch

CruiseCenter SA
Rue de l’Hôpital 2
CH-2000 Neuchâtel

Tél. 032 755 99 99
thurgautravel@cruisecenter.ch
www.cruisecenter.ch

  

 

D'autre partenaire en Suisse romande est Romandie Voyages