Zum Inhalt springen
Titelbild der Reise World Explorer

World Explorer

Kiel-St. Petersburg-Kiel (Route K)
  • Optimale Mischung aus Natur und Kultur
  • Klassische Entdeckungsreise zu zahlreichen UNESCO-Welterbestätten
  • Zwei Tage auf den Spuren der Zaren durch St.Petersburg
  • Helsinki – jung und weltoffen
  • Fahrt durch die wunderschöne Schärenlandschaft vor Stockholm
  • Auf den Spuren der Hanse in Danzig

Nächste Reisedaten

  1. 07.07. bis 18.07.2019Ausgebucht
  2. 18.07. bis 29.07.2019Auf Anfrage
Nr.AbreisedatumAnkunftDauerPreis / PersonStatus
1.07.07.19, Sonntag18.07.19, Donnerstag12 TageAb CHF 4′290.85 Ausgebucht
2.18.07.19, Donnerstag29.07.19, Montag12 TageAb CHF 4′290.85 Auf Anfrage
  • Programm
  • Schiff
  • Reisehöhepunkte
  • Impressionen
  • Programm

    12 Tage Kiel-St. Petersburg-Helsinki-Stockholm-Kiel (Route K)

    In Lettland und Estland und ihren quirligen Hauptstädten Riga und Tallinn erwarten Sie intensive Einblicke in die lebhaften Kulturszenen ebenso wie Burgen, Schlösser, Gutshöfe und Kirchen. Die traditionsreiche Metropole St. Petersburg bildet einen glanzvollen Höhepunkt der Reise entlang der Ostseeküste und steht für das weltoffene Russland. Wandeln Sie auf den Pfaden von Zar Peter dem Grossen und entdecken Sie die Pracht der Paläste, Gärten und Kunstwerke. Zum Abschluss dieser Reise geht es zu den pulsierenden Grossstädten Skandinaviens und Polens. Lassen Sie sich von den unterschiedlichen Eindrücken verzaubern.

    1. Tag Kiel | Abfahrt 18:00 Uhr

    Einschiffung ab 15:00 Uhr, Ablegen: 18:00 Uhr

    2. Tag Erholung auf See

    3. Tag Riga (Lettland) | Aufenthalt 08:00 - 17:00 Uhr

    Vormittags Stadtrundfahrt/-gang Riga. Nachmittags Geniessertour mit Verkostung lokaler Spezialitäten.

    • Ausflüge

      Stadtrundfahrt/-gang Riga

      Diese gemütliche Tour bietet eine Auswahl der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Rigas von Ihrem bequemen Sitz im Bus aus. Sie werden die Jugendstilarchitektur bewundern, durch die Boulevards von Riga fahren und einige andere der besonderen Attraktionen der Stadt sehen. Das Freiheitsdenkmal wurde 1935 errichtet und wurde zum Zentrum der lettischen Unabhängigkeitsbewegung Ende der 1980er Jahre. Hier werden Sie eine ideale Gelegenheit für Fotos haben. Unsere Fahrt führt am Pulverturm vorbei. Dieser Turm aus dem 14. Jahrhundert ist der einzige erhaltene Verteidigungsturm der Stadtmauer. Eine weitere Gelegenheit für Fotos: Wir halten am Rigaer Schloss aus dem 13. Jahrhundert, das für den Deutschen Orden erbaut, zerstört und dann mehrmals neu aufgebaut wurde. Unser nächster Fototermin ist an der St. Petri-Kirche, die bis 1523 eine katholische Kirche war. Ihre berühmte Turmspitze wurde dreimal in der selben barocken Form aufgebaut, nachdem sie mehrfach zerstört worden war. Ihre Fahrt führt Sie anschliessend über den Fluss, wo Sie einen Panoramablick auf die Altstadt haben, ehe Sie zum Hafen zurückkehren.

      Dauer Ausflug: ca. 3 Std.

      Geniessertour durch Riga mit Verkostung lokaler Spezialitäten

      Geniessertour durch Riga mit Verkostung lokaler Spezialitäten
      Begeben Sie sich auf eine Degustationstour durch Riga, auf der Sie vieles über die Geschichte der Stadt erfahren, während Sie die typischen Speisen und Getränke der Region probieren. Die Altstadt von Riga und der Zentralmarkt Rigas sind beide UNESCO-Weltkulturerbe. Der Markt, einer der grössten in Europa, wurde 1930 gebaut, seine fünf Markthallen wurden zuvor als Zeppelinhangars genutzt. Geniessen Sie einige lokale Spezialitäten, darunter Fleisch, Käse, Brot, Honig und Schokolade, ehe Sie zur Black Magic Bar in der Nähe des Rathausplatzes aufbrechen. Dort werden Sie Gelegenheit haben, den Riga Black Balsam zu probieren — einen berühmten lettischen Kräuterlikör. Anschliessend begeben Sie sich auf einen Bummel durch die Altstadt, auf dem Sie durch mittelalterliche Strassen schlendern und die Architektur bewundern, auf Ihrem Weg zu einer Gaststätte zu einer Bierverkostung, begleitet von köstlichen Snacks, wie Knoblauchbrot, Käse und Würstchen.

      Dauer Ausflug: ca. 5 Std., Treppen: wenig

    4. Tag Tallinn (Estland) | Aufenthalt 08:00 - 18:00 Uhr

    Vormittags Stadtrundfahrt/-gang durch das charmante Tallinn. Nachmittags «Tallinns Märkte» mit Verkostung lokaler Produkte.

    • Ausflüge

      Stadtrundfahrt/-gang durch das charmante Tallinn

      Geniessen Sie die Panoramafahrt und den Rundgang durch die Altstadt von Tallin. Auf Ihrer Fahrt durch die Stadt werden Sie historische Stätten passieren, darunter den Kadriorg-Park und das Talliner Sängerfeld. Sie verlassen den Bus und begeben sich auf einen Rundgang durch die historische Altstadt Tallinns. Geniessen Sie einen Bummel durch die Kopfsteinpflaster-Gassen der oberen Altstadt und besichtigen Sie die russisch-orthodoxe Kirche sowie den Mariendom aus dem 13. Jahrhundert. Sie werden einen wundervollen Aussichtspunkt erreichen, wo Sie die unverzichtbaren Fotos von den roten Dächern der Unterstadt machen können, ehe Sie freie Zeit zum Shoppen zur Verfügung haben. Anschliessend gehen Sie bergab, um einen Eindruck von der unteren Altstadt zu bekommen, bevor Sie wieder in den Bus steigen, der Sie zurück zum Hafen bringt.

      Dauer Ausflug: ca. 4 ¼ Std., Treppen: wenig

      Tallinns Märkte mit Verkostung lokaler Produkte

      Geniessen Sie das lokale Leben in Tallinn, wenn Sie sich auf einen Ausflug zum Markt im Vorort Nõmme begeben. Auf diesem kleinen lokalen Markt können Sie verschiedene saisonale Produkte probieren und auf eigene Faust über den Markt schlendern. Anschliessend können Sie auf einen Rundgang durch das Gebiet aufbrechen und die einheimischen Krapfen geniessen. Dann nehmen Sie die Stadtbahn zurück ins Zentrum, wo Sie den Zentralmarkt besuchen, um die besten lokalen Produkte zu probieren. Sie werden kurz Zeit haben, über den Markt zu schlendern, ehe unser Rundgang uns in Richtung untere Altstadt führt, wo Sie Gelegenheit zum Sightseeing und zum Kauf von Souvenirs haben werden.

      Dauer Ausflug: ca. 4 ½ Std.

    5. Tag St. Petersburg | Ankunft 08:00 Uhr

    Vormittags Stadtrundfahrt St. Petersburg mit St. Petri-Kirche. Nachmittags Besuch der Peter-und-Paul Festung und Bootsfahrt. Abends traditionelle Russische Folkloreshow.

    • Ausflüge

      Stadtrundfahrt St. Petersburg mit St. Petri-Kirche

      Auf dieser wunderbaren Einführungstour sehen Sie eine Vielzahl der berühmten Wahrzeichen von St. Petersburg.
      Kathedrale St. Isaak: Diese wundervoll dekorierte Kathedrale ist bekannt für ihre prachtvolle goldene Mittelkuppel, die die Skyline der Stadt beherrscht.
      Eremitage und Schlossplatz: Geschichte umgibt diesen berühmten Platz, einst Zentrum der russischen Macht mit der Residenz des Zaren, staatlichen Ämtern und der Alexandersäule.
      Kreuzer Aurora: Der Schuss ins Leere, der den Beginn der Russischen Revolution markierte, wurde von diesem Schlachtschiff abgefeuert, das nun am nördlichen Ufer der Neva als Museum verankert ist.
      Erlöserkirche auf dem Blut: Diese Kirche mit dem einzigartigen Namen befindet sich an einem gleichermassen einzigartigen Standort: an dem Platz, an dem Alexander II. ermordet wurde. Die eindrucksvollen bunten Zwiebeltürme, die den eigenen, pseudo-russischen Architekturstil repräsentieren, stellen ein unvergessliches Bild dar.
      Peter-und-Paul-Festung: Eines der ältesten Gebäude in St. Petersburg, das errichtet wurde, um die Zufahrt zur Ostsee zu schützen. Die Tour beinhaltet einen Besuch der Petrikirche, der lutherischen Kirche von St. Peter und Paul, der ältesten in St. Petersburg. Während des Besuchs der Kirche erhalten Sie eine Führung, die von dem Vertreter der Lutherischen Gemeinschaft St. Petersburgs geleitet wird.

      Dauer Ausflug: ca. 4 ½ Std.

      Besuch der Peter-und-Paul Festung und Bootsfahrt

      Diese Tour beinhaltet eine Besichtigung der Festung Peter-und-Paul und des Gefängnisses sowie eine Kanalkreuzfahrt. St. Petersburg wurde als Festung gegründet, um Russlands Zugang zur Ostsee zu verteidigen, der im Nordischen Krieg gewonnen worden war. Der Grundstein für die Festung wurde am 16. Mai (am 27. Mai nach dem gregorianischen Kalender) 1703 auf der Haseninsel (Sajatschi-Insel) gelegt. Die Festung umfasst mehrere berühmte Gebäude, die um die Peter-und-Paul-Kathedrale (1712-1733) herum angeordnet sind. Diese verfügt über einen 123,2 Meter hohen Glockenturm (den höchsten der Innenstadt) und eine vergoldete, mit Engeln geschmückte Kuppel. Die Festung wurde seit ihrer Gründung auch als Gefängnis genutzt. Der einzige Sohn von Peter dem Grossen war ein Gefangener in der Festung. Es wurde zum wichtigsten politischen Gefängnis des Russischen Reichs. Zu weiteren in der «Russischen Bastille» Inhaftierten gehörten Alexander Radischtschew, die Dekabristen, Fjodor Dostojewskij, Leo Trotskij, Alexander Uljanow, der Bruder von Wladimir Lenin, und Josip Broz Tito. Seit etwa 1900 wird die Trubetskoj-Bastion der Peter-und-Paul-Festung als Militärgefängnis genutzt. Zu den letzten Gefangenen gehörten die 13 Minister der «Wremennoje Prawitelstwo» (Interimsregierung) von Oktober 1917 - März 1918. Der Bau der Kathedrale begann im Sommer 1712 mit Entwürfen und unter der Leitung von Domenico Trezini. Alle russischen Zaren von Peter dem Grossen bis zu Nikolaus II. wurden in der Kathedrale beigesetzt. Nach der Besichtigung der Kathedrale folgt ein romantischer Blick auf die Stadt von einem Kanalboot aus. Sie starten von einem der Piers zu einer reizvollen Tour durch die Wasserstrassen. Im Salon auf dem Unterdeck des Boots wird russischer «Champagner» serviert.

      Dauer Ausflug: ca. 3 ½ Std., Treppen: wenig

      Traditionelle Russische Folkloreshow

      Eine grandiose Erfahrung erwartet Sie bei diesem unvergesslichen Abend mit russischen Folkloretänzen, Liedern und Musik, der in der Offiziersversammlung stattfindet. Im Frühjahr 1898 wurde die Offiziersversammlung auf Befehl von Nikolaus II. in St. Petersburg gegründet. Sie sollte den Offizieren dabei helfen, sich besser kennenzulernen und das Leben in der Hauptstadt billiger machen. Das Gebäude wurde vom Architekten Gauber entworfen und war speziell auf die Bedürfnisse der Offiziersversammlung zugeschnitten. Da von Zar Nikolaus II. Geld gespendet worden war, wurde für den Zaren ein spezielles Studienzimmer eingerichtet und ein persönlicher Aufzug installiert. Es gab ein Büffet, einen Ballsaal, eine Bibliothek und verschiedene Salons in der Offiziersversammlung. Verschiedene Innenräume wurden bisher renoviert und können von den Touristen in den Pausen besichtigt werden: das Studienzimmer von Nikolaus II., der Eichen-Speisesaal, der Büffetsaal, der blaue Salon (für Herren), der rosarote Salon (für Damen). Lassen Sie sich von den extravaganten Tänzen der Kosaken fesseln. «Kalinka», «Otschi Tschornije», «Moskauer Nächte» und viele andere beliebte Lieder werden Sie begeistern. Russland ist bekannt für seine Leistungen in den darstellenden Künsten und es ist zu Recht stolz auf seine Tanzensembles mit ihrer Tradition an Folkloretänzen und -musik. Bis zu 70 Tänzer, Sänger und Musiker werden Sie an diesem Abend unterhalten. Traditionelle Kostüme tragen zur Magie dieses besonderen Abends bei, und in den Pausen wird russischer «Champagner» oder Mineralwasser serviert.

      Dauer Ausflug: ca. 3 ½ Std., Treppen: viele

    6. Tag St. Petersburg | Abfahrt 19:00 Uhr

    Vormittags Besuch Peterhof Palast und Parkanlagen. Nachmittags Besuch der weltberühmten Eremitage im Winterpalast.

    • Ausflüge

      Besuch Peterhof Palast und Parkanlagen

      Schloss Peterhof und seine Gärten liegen auf einem Hügel mit Blick auf den Finnischen Meerbusen. Schloss Peterhof ist eine Palastanlage in königlicher Pracht mit wundervollen gelb-weissen Fassaden und vergoldeten Dekorationen. Die grosse Vielfalt an Fontänen in Peterhof ist das Hauptmerkmal des Parks. Andernorts (insbesondere in Versailles) sind die erhaltenen Fontänen alle im klassischen Design gestaltet. Nicht so in Peterhof, wo ihre Extravaganz und reine Verspieltheit uns eine anschauliche Vorstellung davon verleihen, welche Atmosphäre in einem Park dieser Art Anfang des 18. Jahrhunderts geherrscht haben muss. Die vielleicht grösste technische Errungenschaft in Peterhof besteht darin, dass alle Fontänen ohne den Einsatz von Pumpen funktionieren. Das Wasser stammt von natürlichen Quellen und wird in Tanks in den oberen Gärten gesammelt. Der Höhenunterschied erzeugt den Druck, der die meisten Fontänen in den unteren Gärten antreibt. Am berühmtesten ist die Grosse Kaskade mit ihrer goldenen Statue von Samson, der einem Löwen das Maul aufreisst. Die Samson-Fontäne wird von einem speziellen Aquädukt gespeist, das über 4 km lang ist und Wasser und Druck von einer höher gelegenen Quelle bezieht. Die Kaskade trägt ihren Namen zu Recht: Das Wasser fliesst die Terrassenstufen hinab, die vom Palast hinunter in die unteren Gärten führen. Wasser speiende Fontänen spritzen Wasser über Marmorstatuen, das in einem künstlichen Kanal fliesst, der in den Finnischen Meerbusen mündet. Verschiedene Fontänen wurde mit der speziellen Absicht entworfen, Besucher nass zu spritzen. Zwei haben die Form von schlaksigen Bäumen, die mit Spritzdüsen versehen sind, die aktiviert werden, wenn sich jemand nähert. Eine andere ist als Schirm mit einer unter dem Ständer angeordneten Rundbank getarnt, die einen Wasservorhang herabtropfen lässt, sobald jemand eintritt um sich zu setzen. Neben der Besichtigung des Palastgeländes werden Sie Gelegenheit haben, durch die prunkvollen Innenräume zu wandern und die Opulenz von Thronsaal, Portraitsaal, weissem Speisesaal und den chinesischen Räumen zu bestaunen.

      Dauer Ausflug: ca. 5 ½ Std., Treppen: viele

      Besuch der weltberühmten Eremitage im Winterpalast

      Die Staatliche Eremitage ist ein Kunst- und Kulturmuseum in Sankt Petersburg. Es handelt sich um eines der grössten und ältesten Museen der Welt, wurde 1764 von Katharina der Grossen gegründet und ist seit 1852 für die Öffentlichkeit zugänglich. Ihre Sammlungen, von denen nur ein kleiner Teil dauerhaft ausgestellt wird, beinhalten fast 3 Millionen Stücke, darunter die grösste Gemäldesammlung der Welt. Heute präsentiert die Eremitage eine vielfältige Auswahl an Kunstwerken und Artefakten aus der ganzen Welt und aus den unterschiedlichsten Epochen der Geschichte (vom Alten Ägypten bis Europa zu Beginn des 20. Jahrhunderts). Die Eremitage ist so riesig, dass es ein ganzes Leben dauern würde, um all ihre Schätze in Augenschein zu nehmen. Die Sammlung der Eremitage erstreckt sich über 1.000 Räume und Säle und umfasst Arbeiten von Da Vinci, Raphael und vielen anderen. Die Sammlungen belegen einen grossen Komplex aus 5 historischen Gebäuden, darunter auch der Winterpalast, eine ehemalige Residenz der russischen Zaren. Neben Kunstobjekten können Touristen die fantastischen staatlichen Empfangszimmer besichtigen. Heute ist die Eremitage in Staatsbesitz. Sie werden den Schlossplatz vor der Eremitage mit der Alexandersäule und dem Generalstabsgebäude sehen.

      Dauer Ausflug: ca. 3 ¾ Std., Treppen: viele

    7. Tag Helsinki | Aufenthalt 07:00 - 18:00 Uhr

    Vormittags Stadtrundfahrt/-gang durch das weltoffene Helsinki. Nachmittags Ausflug mit Schnellbooten zum finnischen Archipel.

    • Ausflüge

      Stadtrundfahrt/-gang Helsinki

      Helsinki wird auch als «Tochter der Ostsee» oder «Weisse Stadt des Nordens» bezeichnet. Wenn Sie die Mannerheim-Strasse entlang fahren, die Hauptstrasse durch die Stadt, sehen Sie das Parlamentsgebäude, das Nationalmuseum und die Finlandia-Halle - das Konzert- und Kongresszentrum, das von dem berühmten Architekten Alvar Aalto entworfen wurde. Ausserdem fahren Sie am neuen Museum der zeitgenössischen Kunst, Kiasma, vorbei, das von dem amerikanischen Architekten Steven Holl geplant wurde. Danach passieren Sie das Olympiastadion, den Veranstaltungsort der Olympischen Spiele 1952, und das neue Opernhaus, das 1993 fertiggestellt wurde. Die Tour führt Sie nun in den Sibelius-Park, wo Sie das Denkmal aus etwa 600 Stahlrohren fotografieren können, das zu Ehren des grossen finnischen Komponisten Jean Sibelius errichtet wurde. Ihr Reisebus bringt Sie dann zur einzigartigen Felsenkirche Temppeliaukio, die in den massiven Fels gehauen wurde. Hier halten Sie kurz und besichtigen die Kirche. Besuchen Sie den farbenfrohen Freiluftmarkt und anschliessend den Senatsplatz mit der eleganten lutherischen Kathedrale. Unterwegs passieren Sie die Uspenski-Kathedrale und die Eisbrecher, die über den Sommer vor Anker liegen. Vor der Rückkehr zum Schiff steht Ihnen freie Zeit zur Verfügung.

      Dauer Ausflug: ca. 3 ½ Std.

      Ausflug mit Schnellbooten zum finnischen Archipel

      Sie begeben sich an Bord Ihres speziellen Speedboots, das aus einem glasfaserverstärktem Rumpf besteht und von einem leistungsfähigen Motor angetrieben wird. Ihr Abenteuer beginnt mit der Fahrt aus dem Stadtzentrum, vorbei am Kaivopuisto-Park und der Insel Suomenlinna. Sie passieren die riesigen Eisbrecher in Richtung der schmalen, geraden «Kustaanmiekka» und fahren dann mit Vollgas los! Erleben Sie die finnischen Schären bei 40 Knoten, fahren Sie über die Wellen vorbei an grossen und kleinen Inseln. Betrachten Sie die finnischen Sommerhäuser, von denen einige zurück ins 19. Jahrhundert datieren. Nachdem Sie in den Geschmack der Geschwindigkeit auf dem Wasser gekommen sind, landen Sie an einem malerischen Ort in den finnischen Schären. Hier werden Sie Erfrischungen nach finnischer Art geniessen. Braten Sie Würste und probieren Sie finnisches Bier. Mit hoher Geschwindigkeit fahren Sie zurück in die Stadt und geniessen weitere Ausblicke auf die Skyline Helsinkis, ehe Sie wieder am Ausgangspunkt ankommen.

      Dauer Ausflug: ca. 2 ½ Std.

    8. Tag Stockholm | Ankunft 09:00 Uhr

    Vormittags Stadtrundfahrt Stockholm mit Vasa-Museum. Nachmittags Ausflug zum Barockschloss Drottningholm.

    • Ausflüge

      Stadtrundfahrt Stockholm mit Vasa-Museum

      Auf dieser gemütlichen Tour werden Ihnen alle wichtigen Sehenswürdigkeiten von Stockholm gezeigt. Sie starten mit einer Fahrt zum Aussichtspunkt Fjällgatan, wo Sie ein herrliches Panorama über die Altstadt und den königlichen Djurgården erwartet, ein hervorragendes Fotomotiv. Die Tour wird mit einer Busfahrt durch die Stadt fortgesetzt, wo Sie alle bekannten Wahrzeichen und Gebäude zu sehen bekommen, wie z. B. die Oper und das Nationalmuseum. Zudem werden Sie zum Königlichen Park Djurgården gebracht, der auch als «die grüne Lunge» Stockholms bekannt ist. Hier besuchen Sie das Vasa-Museum. Vasa galt einst als eines der weltgrössten Kriegsschiffe und war der Stolz der mächtigen schwedischen Marine. Das heutige Museum wurde um das Kriegsschiff aus dem 17. Jahrhundert herum gebaut, das auf seiner Jungfernfahrt im Jahr 1628 im Innenhafen von Stockholm gesunken war. Seine Entdeckung im Jahr 1956 und die spätere Bergung im Jahr 1961 gehören zu den bedeutendsten Ereignissen der Meeresarchäologie. Akribisch zu ihrer ursprünglichen Grösse restauriert, stellt die Vasa ein authentisches Stück lebendiger Geschichte dar.

      Dauer Ausflug: ca. 3 Std.

      Ausflug zum Barockschloss Drottningholm

      Drottningholm war das erste schwedische Kulturdenkmal, das in die Liste der Weltkulturgüter aufgenommen wurde. Das Schloss wurde ausgewählt, weil es als das am besten erhaltene Beispiel eines schwedischen Palasts aus dem 18. Jahrhundert gilt und für die gesamte königliche Baukunst Europas repräsentativ ist, für die Versailles als Vorbild galt. Auf einer Insel in einer schmalen Bucht des Mälaren-Sees westlich von Stockholm gelegen, dient es seit 1981 als Residenz der schwedischen königlichen Familie. Die Arbeiten am Drottningholm-Palast begannen 1662 nach einem Entwurf von Nicodemus Tessin dem Älteren. Nach seinem Tod im Jahr 1681 wurde das Projekt von seinem Sohn, Nicodemus Tessin dem Jüngeren, fertiggestellt, der auch den französisch inspirierten barocken Garten entworfen hat. An den Arbeiten am Palast waren einige der besten Künstler ihrer Zeit beteiligt. Besuchen Sie die prächtig geschmückten Königlichen Apartments und geniessen Sie einen Bummel durch die Umgebung, darunter die im französischen und englischen Stil gestalteten Gärten. Nach der Besichtigung geniessen Sie eine Panoramafahrt, auf der Sie die königliche Insel Lovön mit ihren gepflegten Landschaften in der ländlichen Umgebung und den Süsswassersee Mälaren erkunden, ehe Sie nach Stockholm zurückkehren.

      Dauer Ausflug: ca. 3 ½ Std., Treppen: viele

    9. Tag Stockholm | Abfahrt 07:00 Uhr

    Geniessen Sie die Fahrt durch die Stockholmer Schären.

    10. Tag Zoppot (Danzig) ≈ | Aufenthalt 07:00 - 18:00 Uhr

    Vormittags Stadtrundfahrt/-gang Danzig. Nachmittags Besichtigung der Marienburg – die grösste Ritterburg Europas.

    • Ausflüge

      Stadtrundfahrt/-gang Danzig

      Die 1000-jährige Geschichte der Stadt hat eine reichhaltige Sammlung an Gebäuden und Monumenten hinterlassen, die in einer perfekten Mischung aus Gotik, Renaissance und Barock gestaltet sind. Auch wenn die Altstadt von Danzig nicht so alt ist wie es scheinen mag, da über 80% der Gebäude nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg wieder aufgebaut wurden, wurde sie vollständig und liebevoll in ihrer alten Pracht wiederhergestellt. Um einen Eindruck von dieser alten Stadt zu erhalten, folgen Sie der Königsroute vom Grünen Tor am Ufer der Mottlau, über die Langgasse und den Langen Markt mit seinen 400 Jahre umfassenden Prachthäusern, das Reichsstädtische Rathaus, den Artushof bis zum repräsentativen Symbol Danzigs - dem Neptunbrunnen. Die schönste Strasse Danzigs ist die Marienstrasse, die ihre Besucher mit ihrer lebendigen Atmosphäre, reizenden Läden und herrlichen, terrassenförmigen Gebäuden bezaubert. Die Marienkirche, oft auch als «Krone von Danzig» bezeichnet, ist die grösste Backsteinkirche der Welt. Ihre mächtigen Mauern und Türme ragen hoch über die Skyline der Stadt, und von den Galerien des beeindruckenden, 82 Meter hohen Turms, kann man einen wunderschönen Blick über die Stadt geniessen. Mit ihren 30 verzierten Kapellen, dem Flügelaltar, alten Grabstätten und der astronomischen Uhr aus dem 15. Jahrhundert fasst diese mittelalterliche Kirche bis zu 25.000 Gläubige. Ihr Bau dauerte 159 Jahre. Hinter ihrer trügerisch einfachen Aussenfassade befindet sich ein heller, geräumiger Innenraum mit grossen Fenstern, die eine magische Atmosphäre schaffen und den Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

      Dauer Ausflug: ca. 4 Std., Treppen: wenig

      Marienburg – die grösste Ritterburg Europas

      Die Marienburg ist das am besten erhaltene und aufwändigste Beispiel für die Backsteingotik im charakteristischen und einzigartigen Stil des Deutschen Ordens. Sie wurde zudem 1997 von der UNESCO auf die Liste der Weltkulturerbestätten gesetzt. Ein Grossteil der ursprünglichen Konstruktion der Marienburg ist bis heute erhalten geblieben und zeugt von den hohen Standards und der hervorragenden handwerklichen Qualität, die in der Region im 14. Jahrhundert ausgeführt wurde. Der Bau am Fluss Nogat begann im Jahr 1274, wobei die Ritter des Deutschen Ordens diese massive Steinfestung schufen, die beeindruckende Verteidigungsmauern, Türme, ein Labyrinth an Kammern, Verliese und wundervolle architektonische Details beinhaltet. Nach schweren Schäden, die im Verlauf der Jahre an der Burg entstanden, wurde sie mehrfach renoviert. Heute dient die Burg als Museum mit grossen Ausstellungsräumen, in denen Waffensammlungen, Keramiken, Skulpturen und spektakulärer Baltischer Bernstein ausgestellt werden.

      Dauer Ausflug: ca. 5 Std.

    11. Tag Erholung auf See

    12. Tag Kiel | Ankunft 08:00 Uhr

    Ausschiffung bis 9 Uhr.

     


    ≈ Schiff liegt auf Reede

    Die fett markierten Ausflüge können vorab als Ausflugspaket zum Vorzugspreis oder einzeln an Bord  gebucht werden. Die fett kursiv markierten Ausflüge können nur an Bord gebucht werden. Die An- und Ablegezeiten sind Richtzeiten. Änderungen der Reiseverläufe und Ausflugsprogramme bleiben vorbehalten.

    Bis 30 Tage vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl für die Reise: 180 Personen

    Partnerfirma: nicko cruises, Stuttgart

    World Explorer: Hamburg-St. Petersburg-Hamburg Routenplan

    Leistungen

    Inbegriffen:

    • Kreuzfahrt in einer Aussenkabine der gebuchten Kategorie
    • Vollpension mit reichhaltigen Frühstücksbuffet, abwechslungsreichen Mittagsbuffets, 5-Gang Menüs am Abend an den Tisch serviert
    • Kaffee / Tee Stationen zur Selbstbedienung
    • Kaffee / Kuchen oder Mitternachtssnack je nach Tagesprogramm
    • Gala-Dinner mit Kapitäns-Empfang
    • Begrüssungs- und Abschiedsempfang
    • Deutschsprachige Kreuzfahrtleitung und deutschsprachige örtliche Reiseleitung
    • Deutschsprachiger Service an Bord
    • Komfortables Audio-System bei allen Ausflügen
    • Nutzung des Fitnessbereichs, des Swimmingpools und Wellnessbereichs mit Sauna (Massage gegen Gebühr)
    • Unterhaltungsprogramm und landeskundliche Vorträge an Bord
    • Persönliche Reiseunterlagen
    • Kofferservice zwischen Anlegestelle und Kabine bei Ein- und Ausschiffung
    • Alle Hafen- und Passagiergebühren

    Nicht inbegriffen:

    • An-/Rückreise zum/vom Schiff
    • Ausflüge
    • Versicherungen
    • Getränke
    • Trinkgelder (Empfehlung € 10-12 p.P./Tag)
    • Treibstoffzuschläge bleiben vorbehalten
    • Auftragspauschale Fr. 35.– pro Rechnung (entfällt bei Buchung über www.thurgautravel.ch)

    An-/Abreise

    Das Arrangement beinhaltet nur die Schifffahrt. Wir beraten Sie gerne über An-/Abreisemöglichkeiten oder Sie organisieren Ihre An-/Abreise selbst.

    Einreisebestimmungen

    Für diese Reisen benötigen Schweizer Staatsbürger einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate nach Reiseende gültig ist.
    Hinweis Russland: Im Rahmen der Ausflugsprogramme benötigen Sie kein Visum für die Russische Föderation. Für individuelle Landgänge in St. Petersburg benötigen Sie ein Einzelvisum. Eine Auslandskrankenversicherung ist zur Einreise in die Russische Föderation zwingend vorgeschrieben.

    Weitere Informationen

    Bord-ABC  Blätterkatalog

  • Schiff

    World Explorer

    • Beschreibung

      Viel Komfort mit besonderer Perspektive erwartet Sie an Bord des WORLD EXPLORER. Ausgelegt für maximal 200 Gäste, kann der WORLD EXPLORER Sie in kleine Häfen und Städte bringen. An Bord wohnen Sie ausschliesslich in geschmackvoll eingerichteten Aussenkabinen, die beste Aussichten garantieren. Die vorbeiziehende Landschaft lässt sich aber auch fantastisch von zwei gemütlichen Lounges aus bestaunen.

      Die Besonderheit des WORLD EXPLORER liegt in der geringen Grösse. Modernste Technik stellt sicher, dass sämtliche Weltmeere sicher befahren werden können. Mit einer Länge von nur 126 m kann es Häfen ansteuern, die für die «Grossen» unerreichbar sind.

      Mit den vorab buchbaren Ausflugspaketen werden die Ausflugs-Highlights der jeweiligen Reise zum günstigen Paketpreis angeboten. Weitere, vor Ort fakultativ hinzubuchbare Ausflüge und die Ausfahrten mit den bordeigenen Zodiacs garantieren faszinierende Eindrücke. Alle Ausflüge und Expeditionen werden in deutscher Sprache durchgeführt.  Ausserdem geben auf vielen Reisen Lektoren und Expeditionsleiter ausführlich und unterhaltsam Informationen und Impulse, die Sie Ihr Zielgebiet noch intensiver erleben lassen.

      Insgesamt 105 Crewmitglieder haben nur ein Ziel: Sie sollen sich wohlfühlen! Die aussergewöhnlich kleine Anzahl an Gästen ermöglicht eine persönliche Atmosphäre und sorgt vom ersten Moment an für ein entspanntes Gefühl. Keine Hektik bei Landgängen, kein Schlangestehen am Buffet, kein Gedränge auf dem Sonnendeck um die bestmögliche Aussicht.

      Kabinen

      Egal auf welchem Deck und in welcher Kategorie – Sie verbringen Ihren Urlaub immer in einer Aussenkabine. Alle Kabinen sind mit einem Kleiderschrank, einem Kühlschrank, Dusche/WC, einer individuell regulierbaren Klimaanlage/Heizung, einem Safe und einem modernen Infotainment-System mit SAT-TV ausgestattet. Die Betten können auf Wunsch getrennt gestellt werden. In allen Kabinen ist gegen Gebühr ein Zimmerservice möglich, Haartrockner und Bademäntel sind vorhanden.

      Küche

      Sie starten Ihren Tag mit einem abwechslungsreichen Frühstücks-Buffet. Mittags können Sie sich am vielfältigen Buffet bedienen, ganz wie Sie mögen. Oder Sie entscheiden sich für eines der leichten Gerichte, z. B. im Lido Café. 
      Abends werden Ihnen in leger-eleganter Atmosphäre stimmige Menüs mit dem gewissen Extra an Kreativität serviert. Zum festlichen Gala-Dinner mit Kapitäns-Empfang bedarf es keiner weiteren Beschreibung – Sie dürfen mit einem Highlight Ihrer Reise an Bord rechnen. 

      Bordausstattung

      Der WORLD EXPLORER verfügt über ein gemütliches Bordrestaurant, ein kleines, aber feines Lido Café an Deck (wetterabhängig, wechselnde Karte) und über zwei Lounges mit besten Aussichten. Für Unterhaltung sorgen ein Theater und ein Casino. Ebenfalls zur Verfügung stehen eine Cigar-Lounge und ein Souvenir-Shop. Platz für Entspannung oder sportliche Aktivitäten bieten der Wellnessbereich mit Sauna und Fitnessraum sowie ein Pool und zwei Whirlpools an Deck mit Poolbar und Liegestühlen (Poolbereich ebenfalls wetterabhängig). Aktiv werden können Sie auch auf dem Aussendeck, wo sich eine Laufbahn befindet. Ein Lift verbindet die Decks miteinander.

      Zahlungsmittel

      Die Bordwährung ist Euro. Sie können am Ende der Kreuzfahrt Ihre Rechnung sowie an Bord gebuchte Ausflüge bequem bar oder mit Ihrer Kreditkarte (Mastercard, VISA, American Express) bezahlen.

      World Explorer Deckplan

      Deckplan Download

      Infos

      • Bordsprache: Deutsch
      • Kapazität: 200 Passagiere
      • Besatzung: 105 Crewmitglieder
      • Baujahr: 2018
      • Max. Geschwindigkeit: 16 Knoten
      • Länge: 126 m
      • Breite: 19 m
      • Tiefgang: 4,7 m
      • Eisklasse: 1B
      • Polarklasse:  C
      • Helikopterdeck: ja
      • Zodiacs: 18
      • Stromspannung: 220 Volt
      • WLAN: gegen Gebühr
    • Kabinen

      Expeditions-Kabine, Deck 3, kleine Fenster, ~17 m²

      Expeditions-Kabine, Deck 3, kleine Fenster, ~17 m²

      Die auf Deck 3 liegenden 2-Bett Aussenkabinen haben eine Grösse von etwa 17 m² und sind mit kleinen, nicht zu öffnenden Fenstern ausgestattet. Zudem verfügen die Kabinen über eine kleine Sitzecke mit zwei Stühlen und einem Tisch.

      Infinity Kabine, Deck 5, absenkbare Fensterfront, ~25 m²

      Infinity Kabine, Deck 5, absenkbare Fensterfront, ~25 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Aussenkabinen sind etwa 25 m² gross und verfügen über eine absenkbare Fensterfront, bestehend aus zwei horizontalen Glaselementen. Das obere Element lässt sich ganz bequem zum Öffnen nach unten schieben, so entsteht eine Balkonbrüstung. Für den Panorama-Genuss sind die Kabinen zusätzlich mit einem gemütlichen Sofa und zwei Sesseln ausgestattet und verfügen zudem über einen Schreibtisch mit Stuhl.

      Veranda Kabine, Deck 5, Privatbalkon, ~25 m²

      Veranda Kabine, Deck 5, Privatbalkon, ~25 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Aussenkabinen sind etwa 25 m² gross und verfügen über einen Privatbalkon. Auf dem Balkon laden ein Tisch und zwei bequeme Stühle zum Verweilen ein. Von hier aus lässt sich das vorbeiziehende Panorama besonders gut geniessen. Zudem sind auch diese Kabinen mit einem gemütlichen Sofa sowie einem Schreibtisch mit Stuhl ausgestattet.

      Navigator Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~36 m²

      Navigator Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~36 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 36 m² gross und sind mit einem grossen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Auf dem Balkon bieten Liegestühle und Sitzgelegenheiten viel Komfort für das ganz besondere Panorama-Erlebnis. Der separierte Wohnbereich ist unter anderem mit einem gemütlichen Sofa und einem Sessel eingerichtet. Sowohl der Wohn- als auch der Schlafbereich bieten ein Infotainment-System. Die Kabinen verfügen über einen begehbaren Kleiderschrank.

      VIP Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~41 m²

      VIP Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~41 m²

      Die auf Deck 5 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 41 m² gross und sind mit einem grosszügigen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Bequeme Liegestühle und Sitzgelegenheiten lassen viel Raum für Entspannung. Der grosszügige, separierte Wohnbereich ist mit einem gemütlichen Sofa, einem Sessel und einem weiteren Infotainment-System mit SAT-TV eingerichtet. Ein grosszügiger, begehbarer Kleiderschrank bietet viel Platz für Ihre Garderobe. Das Badezimmer ist mit zwei Waschbecken ausgestattet.

      Explorer Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~44 m²

      Explorer Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~44 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 44 m² gross und sind mit einem grosszügigen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Der Balkon bietet mit Liegestühlen und weiteren Sitzgelegenheiten einen Rückzugsort mit bester Aussicht. Im Wohnbereich mit separatem Eingangsbereich, gemütlichem Sofa, Sessel und eigenem Infotainment-System mit SAT-TV geniessen Sie Privatsphäre mit besten Ausblicken. In zwei Kleiderschränken finden Sie ausreichend Stauraum. Das Bad ist mit zwei Waschbecken und zusätzlich zur Dusche mit einer Badewanne ausgestattet, das WC ist separat.

      Infinity Kabine, Deck 6, absenkbare Fensterfront, ~25 m²

      Infinity Kabine, Deck 6, absenkbare Fensterfront, ~25 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Aussenkabinen sind etwa 25 m² gross und verfügen über eine absenkbare Fensterfront, bestehend aus zwei horizontalen Glaselementen. Das obere Element lässt sich ganz bequem zum Öffnen nach unten schieben, so entsteht eine Balkonbrüstung. Für den Panorama-Genuss sind die Kabinen zusätzlich mit einem gemütlichen Sofa und zwei Sesseln ausgestattet und verfügen zudem über einen Schreibtisch mit Stuhl.

      Veranda Kabine, Deck 6, Privatbalkon, ~25 m²

      Veranda Kabine, Deck 6, Privatbalkon, ~25 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Aussenkabinen sind etwa 25 m² gross und verfügen über einen Privatbalkon. Auf dem Balkon laden ein Tisch und zwei bequeme Stühle zum Verweilen ein. Von hier aus lässt sich das vorbeiziehende Panorama besonders gut geniessen. Zudem sind auch diese Kabinen mit einem gemütlichen Sofa sowie einem Schreibtisch mit Stuhl ausgestattet.

      Junior Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~28 m²

      Junior Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~28 m²

      Die auf Deck 6 liegenden 2-Bett Junior Suiten sind etwa 28 m² gross und verfügen über einen Privatbalkon. Ein zusätzlicher separierter Bereich ist mit einem gemütlichen Sofa-Bett sowie einem zusätzlichen Schrank ausgestattet. Auf Wunsch ist hier auch die Unterbringung einer dritten Person in der Kabine möglich. Dieser Raum verfügt über ein zusätzliches Infotainment-System mit SAT-TV.

      Navigator Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~36 m²

      Navigator Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~36 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 36 m² gross und sind mit einem grossen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Auf dem Balkon bieten Liegestühle und Sitzgelegenheiten viel Komfort für das ganz besondere Panorama-Erlebnis. Der separierte Wohnbereich ist unter anderem mit einem gemütlichen Sofa und einem Sessel eingerichtet. Sowohl der Wohn- als auch der Schlafbereich bieten ein Infotainment-System. Die Kabinen verfügen über einen begehbaren Kleiderschrank.

      Explorer Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~44 m²

      Explorer Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~44 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 44 m² gross und sind mit einem grosszügigen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Der Balkon bietet mit Liegestühlen und weiteren Sitzgelegenheiten einen Rückzugsort mit bester Aussicht. Im Wohnbereich mit separatem Eingangsbereich, gemütlichem Sofa, Sessel und eigenem Infotainment-System mit SAT-TV geniessen Sie Privatsphäre mit besten Ausblicken. In zwei Kleiderschränken finden Sie ausreichend Stauraum. Das Bad ist mit zwei Waschbecken und zusätzlich zur Dusche mit einer Badewanne ausgestattet, das WC ist separat.

    • Impressionen

      Bei den Bildern handelt es sich um Beispielbilder, da sich das Schiff 2018 noch im Bau befindet

  • Reisehöhepunkte

    Riga (Lettland)

    Riga, Lettlands Hauptstadt, hat deutsche Kreuzritter-Wurzeln, auf ihnen errichteten die Letten ihre Stadt. Die Altstadt zeigt sich als Huldigung der Vergangenheit. Üppiger Stuck mit Goldverzierungen an Fassaden, Nostalgie-Cafés in plüschigem Ambiente. Marmor in über 600 Jugendstil-Gebäuden, Dachskulpturen an der Grossen Gilde, von deutschen Kaufleuten in Auftrag gegeben. Der Pilsetas-Kanal schlängelt sich um die Altstadt und macht sie zur Insel. Man kann stundenlang durch die «Hauptstadt des Jugendstils» flanieren und bekommt ständig mehr historische Pracht zu sehen.

    Tallinn (Estland)

    Sie gelangen in eine kleine Metropole mit weitläufigem Flair. Die Lage am Meer und die reiche Geschichte verleiht Tallinn einen internationalen Charakter. 1219 von einem dänischen König gegründet, über Jahrhunderte von fremden Mächten besetzt, haben die Esten lange um ihre Unabhängigkeit gekämpft. Seither erstrahlt die Stadt mit ihrer historischen Altstadt, der mächtigen Wehranlage auf dem Domberg (Toompea) und in allen Gassen. Diese lebhafte Stadt erwartet Sie zudem am Rathausplatz mit einer der ältesten Apotheken Europas. Geniessen Sie die aufregende Mischung aus Alt und Neu.

    Zarenstadt St. Petersburg

    Russlands schönste Stadt ist eindeutig St. Petersburg. Die westlichste russische Metropole verfügt über rund 500 Paläste aus der Zarenzeit. Die Geschichte dieser Stadt ist voller Legenden und Mythen. Ab 1703 wurde sie nach dem Willen des aufgeklärten Zaren Peter dem Grossen auf 24 Inseln befestigt, 500 Brücken wurden errichtet. Die 86 Kanäle und die Strassenzüge entstanden auf dem Reissbrett und vermischen Barock, Klassizismus, Historismus und Jugendstil. Sankt Petersburg gehört zu Europa wie keine andere russische Stadt.

    Helsinki

    Im Hafen von Helsinki zeigen sich riesige Fährschiffe als Skyline auf der Seeseite. Nicht weit ist es zum Senatsplatz mit seinem neoklassizistischen Ambiente. Den architektonischen Rahmen für den Platz schuf der Deutsche Carl Ludwig Engel. Im Norden führt eine mächtige Treppe hinauf zum klassizistischen weissen Dom. Im Osten steht das Regierungspalais, im Westen das Hauptgebäude der Universität und im Süden runden Bürgerhäuser aus dem 18. Jahrhundert das schmucke Bau-Ensemble ab. Die Felsenkirche heisst Temppeliaukion kirkko, sie hat graue Granitwände. In Helsinki vereinen sich urbane Kultur und maritime Natur. Eine Stadt, die Sie unbedingt kennenlernen müssen.

    Stockholm - das «Venedig des Nordens»

    Stockholm erreicht man auf dem Wasserweg durch die unvergleichbare Schärenlandschaft. Schwedens einzige Millionen-Grossstadt überrascht seine Besucher mit Geschichte und Kultur. Stockholm hat über 50 Brücken und liegt auf 14 Inseln. Unter den 70 Museen ist das Vasa-Museum mit der einzigartigen Galeone Vasa weltberühmt. Gamla stan, die Altstadt, zeigt ihr deutsches Bauerbe. Das königliche Schloss Drottningholm gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und wurde nach dem Vorbild Versailles errichtet. Architektur und Stadtbild sind in der grössten Metropole Skandinaviens geprägt von der besonderen Lage an den Ufern des Mälaren, einem nordsüdlich verlaufenden Höhen rücken. Die Inseln sind über Jahrhunderte durch Aufschüttungen zusammengewachsen.

    Danzig (Polen)

    Die ehemalige Hansestadt Danzig imponiert mit gewaltigen Kirchen in der Innenstadt, dem Altstädtischen Rathaus, dem mächtigen Krantor am Wasser und der autofreien Langgasse, der Prachtstrasse der Hafenstadt. Seit dem 13. Jahrhundert war die Langgasse ein bedeutender Handelsweg, er mündet in einen ovalen Marktplatz. Die Patrizierhäuser mit ihren «Beischlägen», einem terrassenartigen Vorbau am Hauseingang, erzählen vom Reichtum der Stadt. Nach dem Zweiten Weltkrieg war die Strasse zerstört, doch polnische Handwerkerbrigaden wetteiferten, um das Juwel der Altstadt wiederaufzubauen.

  • Impressionen
  • Teilen auf FacebookTwitter
  • E-Mail senden
  • Drucken
Nach oben

Bienvenue à bord — information en français


CruiseCenter SA
Rue de l'Hôpital 4
CH-2000 Neuchâtel

Tel. 032 755 99 99
E-Mail: neuchatel[at]cruisecenter.ch
Site Web: www.cruisecenter.ch

MS Edelweiss
Bâle-Amsterdam-Bâle
Sarrelouis-Bâle

MS Thurgau Silence
Passau-Budapest-Passau
Passau-Delta du Danube-Passau

MS Thurgau Rhône
Lyon-Arles-Avignon-Lyon

MS Thurgau Karelia
Saint Pétersbourg-Moscou

RV Thurgau Exotic 1
Mandalay-Yangon

 

Romandie Voyages
Mariahilfstrasse 47
CH-1712 Tavel

Tel. 026 494 59 59
E-Mail: info[at]romandie-voyages.ch
Site Web: www.romandie-voyages.ch/fr-ch/

MS Thurgau Silence
Passau-Budapest-Passau
Passau-Delta du Danube-Passau