Zum Inhalt springen

World Explorer

Hamburg-Tromsø (Route I)
  • Entdeckungsreise zum Nordkap
  • Norwegens raue Vielfalt erleben: per Boot, Zug oder aus der Vogelperspektive per Helikopter
  • Besuch des grössten Gletschers Europas
  • Optimale Reisezeit: zum faszinierenden Licht der Mitternachtssonne
  • Befahren der Innenpassage der norwegischen Küste
  • Gleiten Sie vorbei an den «Sieben Schwestern» im majestätischen Geirangerfjord

Nächste Reisedaten

  1. 13.06. bis 25.06.2019Auf Anfrage
Nr.AbreisedatumAnkunftDauerPreis / PersonStatus
1.13.06.19, Donnerstag25.06.19, Dienstag13 TageAb CHF 5′102.85 Auf Anfrage
  • Programm
  • Schiff
  • Reisehöhepunkte
  • Impressionen
  • Programm

    13.06. - 25.06.2019 Hamburg-Geiranger-Nordkap-Tromsø (Route I)

    Diese Reise führt Sie zur nördlichsten Spitze des Europäischen Kontinents. Von Hamburg geht es nach Bergen mit seinen schönen Strassen und Plätzen. Von dort aus führt Sie die Route in den berühmten Geirangerfjord, vorbei an malerischen Wasserfällen. Natürlich gehört er zum UNESCO-Weltnaturerbe, liegt er doch in der Kategorie imposantester Fjorde ganz vorn. Über die Lofoten und die norwegischen Innenpassage geht es weiter nordwärts. Sie überqueren den nördlichen Polarkreis und dann ist das Ziel erreicht: Am Nordkap wartet ein informatives Museum und von Mitte Mai bis Juli ein Naturschauspiel der besonderen Art: Die Sonne scheint 24 Stunden am Tag. Endpunkt Ihrer Reise ist Tromsø, ebenfalls nördlich des Polarkreises gelegen. Ein Highlight: Die nördlichste Kathedrale der Welt.

    1. Tag Hamburg | Abfahrt 18:00 Uhr

    Einschiffung ab 15:00 Uhr, Abfahrt 18:00 Uhr

    2. Tag Erholung auf See

    3. Tag Stavanger | Aufenthalt 08:00 - 18:00 Uhr

    Spektakulärer Helikopterflug über Stavanger, den Preikestolen Felsen und den Lysefjord oder Bootsfahrt durch den Lysefjord.

    • Ausflüge

      Spektakulärer Helikopterflug über Stavanger, den Preikestolen Felsen und den Lysefjord

      Sie werden zum Flughafen Stavanger gefahren, um Ihren Piloten zu treffen, der Sie auf ein fantastisches Hubschrauber-Erlebnis mitnimmt. Sie werden über die Stadt Stavanger und weiter über die malerischen Schären fliegen, die mit Ferienhäusern und privaten Anlegestellen gespickt sind. Bald kommt der berühmte Lysefjord in Sichtweite, und Ihr Pilot wird Sie geschickt durch den Fjord fliegen, ehe Sie über die steilen Bergspitzen aufsteigen. Das Highlight der Tour ist der berühmte Preikestolen, wo Ihr Pilot zuerst unterhalb des Steinmassivs entlangfliegt, bevor er sich über das Plateau erhebt, wo Sie seine glatte Oberfläche bewundern und möglicherweise Wanderern zuwinken können, die den Berg zu Fuss erklommen haben. Reine Flugzeit: 30 Min.

      Dauer Ausflug: ca. 1 ½ Std

      Bootsfahrt durch den Lysefjord

      Sie werden in einen der eindrucksvollsten Fjorde Norwegens fahren und die atemberaubenden Naturwunder dieses berühmten Orts bestaunen: den Preikestolen. Sie begeben sich auf ein örtliches Ausflugsboot, das direkt neben Ihrem Schiff liegt, und fahren in die Schären von Stavanger. Während der Fahrt können Sie auf den kleinen Inseln die vielen Ferienhäuser von Stavanger bewundern. Sie verlassen die Schären und gelangen in den Lysefjord. Der so genannte «Lichtfjord» erhielt seinen Namen von dem hellen Granitfels, der aus dem Wasser ragt. Auf der Fahrt können Sie den berühmten Preikestolen betrachten, der sich mehr als 600 Meter über den Fjord erhebt. Ihre Kreuzfahrt führt Sie direkt unterhalb des Felsens und an einigen hohen Wasserfällen vorbei. Ehe Sie nach Stavanger zurückkehren, machen Sie eine Pause am idyllischen Strand von Helleren, wo Sie an Land gehen um Waffeln zu geniessen, die am besten mit Sauerrahm und süsser Marmelade serviert werden.

      Dauer Ausflug: ca. 3 Std.

    4. Tag Bergen | Aufenthalt 08:00 - 23:00 Uhr

    Rundgang durch das hanseatische Viertel von Bergen und Blick über die Stadt vom Berg Fløyen aus. Besuch des Hauses des Komponisten Edvard Grieg und der Stabkirche Fantoft.

    • Ausflüge

      Rundgang durch das hanseatische Viertel von Bergen

      Vom Pier nimmt Ihr Führer Sie mit auf einen Spaziergang durch die Hanseviertel. «Bryggen» ist eines der bekanntesten mittelalterlichen Viertel in Norwegen. Die Original-Gebäude wurden bei einem Brand Anfang des 18. Jahrhunderts zerstört. Diese Häuser wurden anschliessend im gleichen Stil wie die ursprünglichen Gebäude aus dem Jahr 1350 wieder errichtet. Sie erhalten Informationen über die interessante Geschichte Bryggens, während Sie durch die engen Gassen laufen. Nächste Anlaufstelle ist die Seilbahnstation zum Berg Fløyen. Die Fløyen-Seilbahn wird Sie auf etwa 300 Meter über den Meeresspiegel bringen. Auf der gesamten Fahrt zum Gipfel werden Sie den Panoramablick über das Stadtzentrum und die Umgebung geniessen. Auf dem Gipfel werden Sie ausreichend Zeit haben, um spazieren zu gehen und die Kulisse eines der beliebtesten Stadtgebirge in Bergen zu geniessen. Anschliessend fahren Sie mit der Seilbahn wieder in die Stadt und setzen die Tour zu Fuss fort. Sie werden nun das Hansemuseum besuchen, in dem dargestellt wird, wie die deutschen hanseatischen Kaufleute in Bergen in der Blütezeit des Stockfischhandels lebten. Nach Ihrem geführten Besuch des Museums wird Ihr Führer Sie zu Ihrem Schiff zurückbringen.

      Dauer Ausflug: ca. 3 Std.

      Besuch des Hauses des Komponisten Edvard Grieg und der Stabkirche Fantoft

      Auf dieser interessanten Exkursion werden Sie südlich von Bergen eine bemerkenswerte Holzkirche besichtigen und das Haus des berühmtesten norwegischen Komponisten, Edvard Grieg, besichtigen. Gemeinsam mit Ihrem einheimischen Führer werden Sie durch die Vororte von Bergen nach Fana fahren, wo die Stabkirche Fantoft hoch, stolz und elegant emporragt. Sie wurde 1150 in der Tradition der norwegischen Stabkirchen vollständig aus Holz erbaut und 1883 an ihren heutigen Standort versetzt, um sie vor der Zerstörung zu retten und sie als Teil des nationalen Kulturerbes zu erhalten. Nach einem verheerenden Brand im Jahr 1992 wurde ihre frühere Schönheit aufwändig und originalgetreu von Künstlern wiederhergestellt. Im Inneren können Sie die traditionelle Holzkonstruktion und die kunstvoll geschnitzte Dekoration bewundern. Von spirituellem Glauben zu musikalischer Brillanz: Sie werden auch Troldhaugen einen Besuch abstatten, wo der berühmte norwegische Komponist Edvard Grieg und seine Frau 22 Jahre lang lebten. Hier im Troldsalen werden sie ein exklusives Konzert seiner Musik geniessen.

      Dauer Ausflug: ca. 3 ½ Std.

    5. Tag Flåm ≈ | Aufenthalt 08:00 - 18:00 Uhr

    Vormittags Zugfahrt mit der Flåmbahn durch das Fjordland. Nachmittags Schlauchbootfahrt zum Aurlands- und Nærøyfjord.

    • Ausflüge

      Zugfahrt mit der Flåmbahn durch das Fjordland

      Die Tour startet am Pier, von wo aus es nur ein kurzer Spaziergang zum Bahnhof ist. Auf dieser Tour erleben Sie eine der wunderschönsten Zugfahren in Europa. Die Flåm-Strecke ist nur 20 km lang, aber ein Meisterstück der Ingenieurkunst. Auf diesen 20 km klettert der Zug von Meereshöhe bis auf 867 m, überquert dabei zahlreiche Flüsse und passiert 20 Tunnel. Um Ihnen eine bessere Sicht auf die grandiose Landschaft zu ermöglichen, fährt der Zug langsam und macht einen kurzen Halt am Wasserfall Kjosfossen, wo Sie den Zug verlassen können, um sich den Wasserfall näher anzusehen und ein paar Fotos zu machen. Sie verlassen den Zug in Vatnahalsen und begeben sich zu Fuss vom Bahnhof zum Berghotel, wo Sie norwegische Waffeln und Kaffee/Kuchen erwarten. Hier können Sie sich ein wenig entspannen und in der wundervollen Gegend um das Hotel spazieren gehen, bevor Sie wieder in den Zug steigen, der Sie nach Flåm zurückbringt.

      Dauer Ausflug: ca. 3 Std.

      Schlauchbootfahrt zum Aurlands- und Nærøyfjord

      Dieses spannende Abenteuer wird sie durch den Aurlandsfjord, der zum Weltkulturerbe gehört, und weiter in den atemberaubenden Nærøyfjord führen. In Begleitung Ihres erfahrenen Führers werden Sie eine aufregende Fahrt unternehmen, die Sie in rasender Geschwindigkeit an steil abfallenden Felsen entlang und durch den hohen Wellengang der Fjordfähren führen wird. Geniessen Sie die Ruhe eines schwer erreichbaren und selten besuchten Gebiets und erfahren Sie Interessantes über die Geschichte und die Geographie dieses bemerkenswerten Orts. Auf dieser Beobachtungsfahrt könnten Sie auch Seehunden, wilden Seeadlern und vielleicht sogar den eigenartigen Seekajakfahrern begegnen! Die spektakuläre Fjord-Safari ist bei weitem die aufregendste Weise, die wundervollen Fjorde Westnorwegens zu erforschen und zu erleben.

      Dauer Ausflug: ca. 2 Std.

    6. Tag Olden ≈ | Aufenthalt 08:00 - 18:00 Uhr

    Panoramafahrt zum Briksdal Gletscher, Teil von Europas grösstem Gletschermassiv Jostedal. Bootsfahrt über den grünen Lovatnet See und Besuch des Kjenndal Gletscher.

    • Ausflüge

      Panoramafahrt zum Briksdal Gletscher

      Das Dorf Olden liegt am Ende des innersten Arms des wunderbaren Nordfjords, der sich seinen Weg ins Landesinnere durch die mächtigen Eisfelder des Josterdal-Gletschers, dem grössten Gletscher Europas, bahnt. Der Briksdal-Gletscher, Ihr Ziel auf dieser Tour, ist einer dieser Arme. Sie verlassen das Zentrum Oldens mit dem Bus, passieren zwei malerische Kirchen und die herrlichen Floren- und Oldenseen. Am Ende des Tals liegt Rustøen, in dessen Bereich zahlreiche Wasserfälle vom Eisfeld stürzen. Die Strasse führt bergauf durch Wälder zum Gasthof Briksdalen, wo wir den Bus verlassen. Die Wanderung zum Gletscher-Aussichtspunkt dauert 45 Minuten, wobei der erste Teil zwar etwas steil, der Rest des Wegs jedoch vergleichsweise flach ist. Der Anblick ist wirklich beeindruckend: Das Wasser des Sees vor dem Gletscher reflektiert die blau-grünen Farben des Eises. Gelegentlich ist ein Geräusch ähnlich einem Donner zu hören, wenn der Gletscher «kalbt», d. h. wenn ein Stück Gletschereis in den See stürzt. Nach dem Besuch des Gletschers kehren wir zu Kaffee, Tee und Kuchen zum Berggasthof Briksdalen zurück. Die Tour endet am Pier in Olden.

      Dauer Ausflug: ca. 4 Std.

      Bootsfahrt über den grünen Lovatnet See und Besuch des Kjenndal Gletscher

      Wir verlassen das bezaubernde Dorf Olden an der Spitze des wunderschönen Nordfjords und fahren an der Küste entlang zum beliebten Ferienort Loen. In diesem kleinen Dorf kommt der Besucher in den Genuss des Fjords, des Loen-See, von Gletschern, hohen Bergen und üppiger Vegetation. Von dort aus geht es weiter ins Kjenndal-Tal, wo Sie an Bord der M/B Kjenndal gehen, um die wundervolle, Troll-ähnliche Atmosphäre in Lodalen und den grünen, spiegelglatten Loen-See zu erleben. Die Bootsfahrt führt an hohen Bergen entlang, die von ausladenden Gletscherarmen bedeckt sind – beispielweise am Ramnefjell-Gebirge mit seinen leicht erkennbaren Narben von zwei Felsstürzen. Unser Ziel ist das am Ufer des Loen-Sees gelegene Kjenndalsbre Fjellstove. Wir werden das Boot hier verlassen und am Fjellstove Kaffee und hausgemachte Waffeln geniessen, ehe uns der Bus hoch zum Gletscherarm bringt. Vom Parkplatz aus können Sie einen Spaziergang in die Nähe Kjenndalsbre-Gletschers unternehmen, einem Arm des mächtigen Jostedals-Gletschers, dem grössten auf dem europäischen Festland.

      Dauer Ausflug: ca. 4 ½ Std.

    7. Tag Geiranger ≈ | Aufenthalt 08:00 - 18:00 Uhr

    Panoramafahrt zum Berggipfel Dalsnibba mit einer atemberaubenden Aussicht und zum interessanten Fjordzentrum.

    • Ausflüge

      Panoramafahrt zum Berggipfel Dalsnibba

      Diese spektakuläre Tour führt Sie auf die höchsten Berggipfel, wo Sie die beste Aussicht auf die tiefen Fjorde und die massiven Gletscher haben. Gemeinsam mit Ihrem Führer fahren Sie durch das Flydal-Tal bis zum hohen Bergplateau beim Djupvatn-See mit seinen schneebedeckten Bergen und der reflektierenden Sonnen in seinem prachtvollen Gewässer. Sie fahren weiter und erklimmen den Gipfel des Dalsnibba. Auf diesem beeindruckenden Gipfel mit 1500 Metern über Meereshöhe werden Sie Zeit haben, den unvergesslichen Blick über Geiranger, den Fjord und die Berge zu geniessen. Auf der Rückfahrt nach Geiranger fahren Sie zum berühmten Aussichtspunkt Ørnesvingen (Adlerkurve), der einen atemberaubenden Blick auf den Fjord und Ihr Schiff bietet. Die Strasse wurde 1954 fertiggestellt und hat 11 Haarnadelkurven. Nach dem Genuss der schönen Aussicht an der Adlerkurve besuchen Sie das norwegische Fjord-Zentrum, das die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden westnorwegischen Fjorde in Geiranger und Nærøy umfasst, wo Sie mehr über die Geschichte, die aufgeschlossenen Menschen und die spektakuläre Landschaft in der Umgebung erfahren werden. Sie haben die Möglichkeit, nach der Führung noch länger im Fjord-Zentrum zu bleiben oder mit Ihrem Führer die kurze Fahrt zurück zum Schiff zu machen.

      Dauer Ausflug: ca. 4 ½ Std.

    8. Tag Kristiansund | Aufenthalt 08:00 - 18:00 Uhr

    «Historisches Kristiansund» mit Klippfisch-Museum. Marmorbergwerk Bergtatt mit Bootsfahrt über einen kristallklaren See.

    • Ausflüge

      «Historisches Kristiansund» mit Klippfisch Museum

      Kristiansund liegt auf vier Inseln: Kirkelanded, Innlandet, Gomalandet und Nordlandet, die alle durch Brücken miteinander verbunden sind. Kristiansund wurde 1940 fast vernichtet: Nahezu 900 Häuser wurden durch den Brand nach der Bombardierung der Stadt zerstört. Die Stadt verlor ihren unverwechselbaren Charakter, auch wenn im unteren Teil von Innlandet noch Spuren der Altstadt zu sehen sind. Die Neustadt hat jedoch ihren ganz eigenen Charakter entwickelt. Wir werden an der Kirkelandet-Kirche vorbeigehen, die 1964 von dem Architekten Odd Østbye gebaut wurde. Das Kreuz und die Wand auf der Nordseite der Kirche wurden von dem Künstler Gunnar S. Gundersen entworfen. Der archäologische Gedanke hinter der Kirkelandet-Kirche lautet «Kristall in Rosen», was bedeutet, dass die Kirche wie ein glitzernder Kristall zwischen den Rosen auf der Westseite des Gebäudes hindurchscheint. Zurück im Zentrum von Kristiansund und am Hafen werden Sie das Küstenzentrum Vågen mit seinen alten Holzlagerhäusern und Werften sehen. Wir werden die Milnbrygga besuchen, in dem heute ein Klippfisch-Museum untergebracht ist. Das Klippfisch-Lagerhaus aus dem Jahr 1749 hatte während der gesamten Geschichte der Klippfisch-Industrie – einem wichtigen Geschäftszweig über 300 Jahre - grosse Bedeutung. Sie erfahren alles über die Klippfisch-Herstellung (gesalzener und getrockneter Kabeljau). Die Tour endet mit einer Fahrt zum alten Wachturm, wo wir einen grossartigen Blick auf die Region mit ihren Fjorden und Bergen haben werden.

      Dauer Ausflug: ca. 2 ½ Std.

      Marmorbergwerk Bergtatt mit Bootsfahrt über einen kristallklaren See

      Auf dieser anregenden Exkursion tauchen Sie tief in Norwegens geologische Vergangenheit ein, in einen magischen, höhlenartigen Palast aus glänzendem Marmor und Kalkabbaustätten. Sie werden nach Eide und Bergtatt übergesetzt, wo Sie von erfahrenen einheimischen Führern mit einem Helm und einer aufblasbaren Weste ausgestattet werden. Nach einer kurzen Filmvorführung begleiten sie Sie in eine höhlenartige Spalte, in der die Temperatur stets 6° C (43ᵒ F) beträgt. Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte der Abbaustätte und gehen an Bord von Holzflössen, die Sie auf kristallklarem Wasser durch beleuchtete Tunnel weiter in die Berge bringen werden. Später erreichen Sie die «Arkadene,» faszinierende Höhlen, die in unterschiedlichen Farben beleuchtet sind. Über die Atlantikstrasse, eine etwa 8 km lange malerische Strecke, die das Festland mit der Insel Averøya verbindet, kehren Sie zu Ihrem Schiff zurück. Unsere Strecke führt an mehreren kleinen Inseln und Schären vorbei, die durch Dämme, Viadukte und Brücken miteinander verbunden sind.

      Dauer Ausflug: ca. 4 Std.

    9. Tag Trondheim | Aufenthalt 08:00 - 15:00 Uhr

    Panoramafahrt durch die ehemalige Hauptstadt Trondheim.

    • Ausflüge

      Panoramafahrt durch die ehemalige Hauptstadt Trondheim

      Sie beginnen Ihre Tour mit einer Fahrt durch das Stadtzentrum, bei der Sie zahlreiche Holzgebäude sehen werden, die so typisch für Trondheim sind. Weiter geht es zum Volksmuseum Trøndelag, das die Überreste von «Sion» umgibt, König Sverres Palast, der etwa aus dem Jahr 1180 stammt. Das Museum umfasst Exponate aus dem Alltagsleben in den Städten und Dörfern in diesem Gebiet. Sie fahren weiter zur Universität, zum Stiftsgården, dem zweitgrössten Holzgebäude in Skandinavien, der Festung Kristiansten, die von 1675 – 1684 errichtet wurde, und zum Fischmarkt «Ravnkloa», wo die örtlichen Fischer frischen Fisch und Meeresfrüchte verkaufen. Sie fahren am Nidaros-Dom vorbei, dem grössten mittelalterlichen Gebäude in Skandinavien. Mit dem Bau des Doms wurde 1070 begonnen, das Gebäude wurde über dem Grab von St. Olav errichtet. Daher ist der Dom ein wichtiges Ziel für christliche Pilger. Das Gebäude wurde mehrmals durch Brände zerstört, es wurde jedoch immer wieder aufgebaut. Der älteste Teil des Doms geht auf das 12. Jahrhundert zurück. Die Kirche ist reich mit Stein verziert und mit prächtigen Buntglasfenstern ausgestattet. Auf Ihrer Tour machen Sie einen kurzen Fotostopp am Aussichtspunkt Sverresli, wo Sie die Kulisse der Stadt von oben geniessen können.

      Dauer Ausflug: ca. 2 Std.

    10. Tag Leknes ≈ | Aufenthalt 16:00 - 00:00 Uhr

    Überquerung des nördlichen Polarkreises. Kreuzen vor den Lofoten und Værøy.

    Panoramafahrt zum malerischen Nusfjord oder die Wikinger-Geschichte erkunden im Museum Borg.

    • Ausflüge

      Panoramafahrt zum malerischen Nusfjord

      Diese Tour bringt Sie in den westlichen Teil der Lofoten. Nach der Fahrt durch die atemberaubende Natur der Lofoten machen Sie an der Kirche in Flakstad Halt, die im Jahr 1780 errichtet wurde. Von besonderem Interesse ist der von Godfried Ezechiel gemalte Altaraufsatz mit dem Hauptmotiv «Das letzte Abendmahl» (während der Gottesdienste ist es ggf. nicht möglich, die Kirche von innen zu besichtigen). Anschliessend fahren wir zum Sund und dem Fischereimuseum. Das Museum beherbergt eine Sammlung alter Ausrüstungsgegenstände, die in den vergangenen hundert Jahren in der Fischerei verwendet wurden. Es gibt eine grosse Sammlung alter Bootsmotoren, möglicherweise werden einige davon zu Ehren der Besucher angeworfen. In Sund werden wir einen genaueren Blick auf die Arbeiten und Sammlungen des örtlichen Schmiedehandwerkers werfen. Seine Spezialität sind Figuren des berühmten Kongeskarven (ein einheimischer Vogel). Letzter Stopp auf der Tour ist das malerische Dorf Nusfjord. Nusfjord war Teil des UNESCO-Programms zum Schutz der alten Fischerhütten, die 1975 restauriert wurden. Heute ist es bei Touristen sehr beliebt, die Hütten für die Ferien zu mieten. Das Dorf gehört jedoch noch immer zu den schönsten Orten auf den Lofoten.

      Dauer Ausflug: ca. 4 Std.

      Die Wikinger-Geschichte erkunden im Museum Borg

      Die Tour startet mit einer Fahrt durch die atemberaubende Landschaft der Lofoten an der Insel Vestvågøy und führt zum Wikingermuseum in Borg. Die Stadt Vestvågøy besteht aus der Insel Vestvågøy, die in der Mitte der Lofoten gelegen ist. Zwischen den hohen Bergen gibt es auf Vestvågøy auch ein grosses fruchtbares Gebiet, das bereits zu Zeiten der Wikinger von grosser Bedeutung war. Im Norden Norwegens gab es in der Eisenzeit etwa 10-15 Stammesgebiete - eines davon war Borg auf den Lofoten. Dies ist der einzige Ort, an dem sich der Hof eines Stammesfürsten befindet. Das Wikingermuseum in Borg verfügt über eine Ausstellung archäologischer Fundstücke sowie Nachbildungen von Wikingerhäusern. Ziel des Museums ist es nicht nur zu zeigen, wie die Wikinger vor tausend Jahren lebten, sondern die Atmosphäre in einem Wikingerdorf mit seinen Handwerkern, Gebäuden und Nahrungsmitteln, die typisch für die Region und die Zeit sind, nachzuempfinden. Von Borg aus führt die Tour durch das Verwaltungszentrum Vestvågøy, die Gemeinde Fygle und das Museum Vestvågøy. Das Museum Vestvågøy zeigt den Alltag auf den Lofoten in den vergangenen hundert Jahren. Auf dem Rückweg zum Schiff machen Sie an zwei berühmten Aussichtspunkten dieser Gegend Halt: Hagaskaret und Einangen.

      Dauer Ausflug: ca. 3 ½ Std.

    11. Tag Erholung auf See

    Erleben Sie die einmalige Kreuzfahrt durch die Innenpassage.

    12. Tag Honningsvåg ≈ | Aufenthalt 08:00 - 16:00 Uhr

    Fahrt zum Nordkap, dem nördlichsten Punkt des europäischen Festlandes.

    Kreuzen am Nordkap.

    • Ausflüge

      Fahrt zum Nordkap, dem nördlichsten Punkt des europäischen Festlandes

      Das Nordkap-Plateau liegt, ebenso wie das Fischerdorf Honningsvåg, auf der Insel Magerøy, etwa 2100 Kilometer vom Nordpol entfernt. Es ist zweifelsohne eine der Hauptattraktionen in Norwegen. Das Nordkap selbst ist ein steiler Felsen mit einer massiven Wand, die mehr als 300 Meter über dem Meer emporragt. Treffen Sie Ihren Führer und wagen Sie sich in die Landschaften des hohen Nordens. Dabei erfahren Sie von Ihrem einheimischen Gastgeber mehr über die Lebensweise im hohen Norden und die samische Kultur und erhalten Informationen über das Highlight Ihres Tages - das Nordkap. Die Nordkaphalle verfügt über Einkaufsmöglichkeiten, ein Postamt und eine Kapelle, eine Bar, Restaurants und ein Kino mit 225-Grad-Breitbild. Sie werden eine audiovisuelle Präsentation über Lappland und das Nordkap erleben, die das Ausmass von Lapplands atemberaubender Landschaft in allen vier Jahreszeiten zeigt. Neben dem Kino befindet sich eine Hall of Fame mit Modellen aller wichtigen Ereignisse, die auf dem Nordkap-Plateau stattgefunden haben, und eine grosse Halle mit einer Terrasse, die eine schöne Aussicht auf den Ozean im Norden bietet. Sie werden ausreichend Zeit für Fotoaufnahmen, Shopping und das Schreiben von Postkarten haben, ehe Sie mit dem Bus durch die für die Gegend um das Nordkap typische karge Landschaft wieder nach Honningsvåg zurückkehren. Auf der Strecke von oder nach Honningsvåg zum Nordkap werden Sie an einem Samizelt halt machen.

      Dauer Ausflug: ca. 3 Std.

    13. Tag Tromsø | Ankunft 08:00 Uhr

    Ausschiffung bis 9 Uhr.

     


    ≈ Schiff liegt auf Reede

    Die fett markierten Ausflüge können vorab als Ausflugspaket zum Vorzugspreis oder einzeln an Bord  gebucht werden. Die fett kursiv markierten Ausflüge können nur an Bord gebucht werden. Die An- und Ablegezeiten sind Richtzeiten. Änderungen der Reiseverläufe und Ausflugsprogramme bleiben vorbehalten.

    Bis 30 Tage vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl für die Reise: 180 Personen

    Partnerfirma: nicko cruises, Stuttgart

    World Explorer: Hamburg-Tromso Routenplan

    Leistungen

    Inbegriffen:

    • Kreuzfahrt in einer Aussenkabine der gebuchten Kategorie
    • Vollpension mit reichhaltigen Frühstücksbuffet, abwechslungsreichen Mittagsbuffets, 5-Gang Menüs am Abend an den Tisch serviert
    • Kaffee / Tee Stationen zur Selbstbedienung
    • Kaffee / Kuchen oder Mitternachtssnack je nach Tagesprogramm
    • Gala-Dinner mit Kapitäns-Empfang
    • Begrüssungs- und Abschiedsempfang
    • Deutschsprachige Kreuzfahrtleitung und deutschsprachige örtliche Reiseleitung
    • Deutschsprachiger Service an Bord
    • Komfortables Audio-System bei allen Ausflügen
    • Nutzung des Fitnessbereichs, des Swimmingpools und Wellnessbereichs mit Sauna (Massage gegen Gebühr)
    • Unterhaltungsprogramm und landeskundliche Vorträge an Bord
    • Persönliche Reiseunterlagen
    • Kofferservice zwischen Anlegestelle und Kabine bei Ein- und Ausschiffung
    • Alle Hafen- und Passagiergebühren

    Nicht inbegriffen:

    • An-/Rückreise zum/vom Schiff
    • Ausflüge
    • Versicherungen
    • Getränke
    • Trinkgelder (Empfehlung € 10-12 p.P./Tag)
    • Treibstoffzuschläge bleiben vorbehalten
    • Auftragspauschale Fr. 35.– pro Rechnung (entfällt bei Buchung über www.thurgautravel.ch)

    An-/Abreise

    Das Arrangement beinhaltet nur die Schifffahrt. Wir beraten Sie gerne über An-/Abreisemöglichkeiten oder Sie organisieren Ihre An-/Abreise selbst.

    Weitere Informationen

    Bord-ABC  Blätterkatalog

  • Schiff

    World Explorer

    • Beschreibung

      Viel Komfort mit besonderer Perspektive erwartet Sie an Bord des WORLD EXPLORER. Ausgelegt für maximal 200 Gäste, kann der WORLD EXPLORER Sie in kleine Häfen und Städte bringen. An Bord wohnen Sie ausschliesslich in geschmackvoll eingerichteten Aussenkabinen, die beste Aussichten garantieren. Die vorbeiziehende Landschaft lässt sich aber auch fantastisch von zwei gemütlichen Lounges aus bestaunen.

      Die Besonderheit des WORLD EXPLORER liegt in der geringen Grösse. Modernste Technik stellt sicher, dass sämtliche Weltmeere sicher befahren werden können. Mit einer Länge von nur 126 m kann es Häfen ansteuern, die für die «Grossen» unerreichbar sind.

      Mit den vorab buchbaren Ausflugspaketen werden die Ausflugs-Highlights der jeweiligen Reise zum günstigen Paketpreis angeboten. Weitere, vor Ort fakultativ hinzubuchbare Ausflüge und die Ausfahrten mit den bordeigenen Zodiacs garantieren faszinierende Eindrücke. Alle Ausflüge und Expeditionen werden in deutscher Sprache durchgeführt.  Ausserdem geben auf vielen Reisen Lektoren und Expeditionsleiter ausführlich und unterhaltsam Informationen und Impulse, die Sie Ihr Zielgebiet noch intensiver erleben lassen.

      Insgesamt 105 Crewmitglieder haben nur ein Ziel: Sie sollen sich wohlfühlen! Die aussergewöhnlich kleine Anzahl an Gästen ermöglicht eine persönliche Atmosphäre und sorgt vom ersten Moment an für ein entspanntes Gefühl. Keine Hektik bei Landgängen, kein Schlangestehen am Buffet, kein Gedränge auf dem Sonnendeck um die bestmögliche Aussicht.

      Kabinen

      Egal auf welchem Deck und in welcher Kategorie – Sie verbringen Ihren Urlaub immer in einer Aussenkabine. Alle Kabinen sind mit einem Kleiderschrank, einem Kühlschrank, Dusche/WC, einer individuell regulierbaren Klimaanlage/Heizung, einem Safe und einem modernen Infotainment-System mit SAT-TV ausgestattet. Die Betten können auf Wunsch getrennt gestellt werden. In allen Kabinen ist gegen Gebühr ein Zimmerservice möglich, Haartrockner und Bademäntel sind vorhanden.

      Küche

      Sie starten Ihren Tag mit einem abwechslungsreichen Frühstücks-Buffet. Mittags können Sie sich am vielfältigen Buffet bedienen, ganz wie Sie mögen. Oder Sie entscheiden sich für eines der leichten Gerichte, z. B. im Lido Café. 
      Abends werden Ihnen in leger-eleganter Atmosphäre stimmige Menüs mit dem gewissen Extra an Kreativität serviert. Zum festlichen Gala-Dinner mit Kapitäns-Empfang bedarf es keiner weiteren Beschreibung – Sie dürfen mit einem Highlight Ihrer Reise an Bord rechnen. 

      Bordausstattung

      Der WORLD EXPLORER verfügt über ein gemütliches Bordrestaurant, ein kleines, aber feines Lido Café an Deck (wetterabhängig, wechselnde Karte) und über zwei Lounges mit besten Aussichten. Für Unterhaltung sorgen ein Theater und ein Casino. Ebenfalls zur Verfügung stehen eine Cigar-Lounge und ein Souvenir-Shop. Platz für Entspannung oder sportliche Aktivitäten bieten der Wellnessbereich mit Sauna und Fitnessraum sowie ein Pool und zwei Whirlpools an Deck mit Poolbar und Liegestühlen (Poolbereich ebenfalls wetterabhängig). Aktiv werden können Sie auch auf dem Aussendeck, wo sich eine Laufbahn befindet. Ein Lift verbindet die Decks miteinander.

      Zahlungsmittel

      Die Bordwährung ist Euro. Sie können am Ende der Kreuzfahrt Ihre Rechnung sowie an Bord gebuchte Ausflüge bequem bar oder mit Ihrer Kreditkarte (Mastercard, VISA, American Express) bezahlen.

      World Explorer Deckplan

      Deckplan Download

      Infos

      • Bordsprache: Deutsch
      • Kapazität: 200 Passagiere
      • Besatzung: 105 Crewmitglieder
      • Baujahr: 2018
      • Max. Geschwindigkeit: 16 Knoten
      • Länge: 126 m
      • Breite: 19 m
      • Tiefgang: 4,7 m
      • Eisklasse: 1B
      • Polarklasse:  C
      • Helikopterdeck: ja
      • Zodiacs: 18
      • Stromspannung: 220 Volt
      • WLAN: gegen Gebühr
    • Kabinen

      Expeditions-Kabine, Deck 3, kleine Fenster, ~17 m²

      Expeditions-Kabine, Deck 3, kleine Fenster, ~17 m²

      Die auf Deck 3 liegenden 2-Bett Aussenkabinen haben eine Grösse von etwa 17 m² und sind mit kleinen, nicht zu öffnenden Fenstern ausgestattet. Zudem verfügen die Kabinen über eine kleine Sitzecke mit zwei Stühlen und einem Tisch.

      Infinity Kabine, Deck 5, absenkbare Fensterfront, ~25 m²

      Infinity Kabine, Deck 5, absenkbare Fensterfront, ~25 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Aussenkabinen sind etwa 25 m² gross und verfügen über eine absenkbare Fensterfront, bestehend aus zwei horizontalen Glaselementen. Das obere Element lässt sich ganz bequem zum Öffnen nach unten schieben, so entsteht eine Balkonbrüstung. Für den Panorama-Genuss sind die Kabinen zusätzlich mit einem gemütlichen Sofa und zwei Sesseln ausgestattet und verfügen zudem über einen Schreibtisch mit Stuhl.

      Veranda Kabine, Deck 5, Privatbalkon, ~25 m²

      Veranda Kabine, Deck 5, Privatbalkon, ~25 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Aussenkabinen sind etwa 25 m² gross und verfügen über einen Privatbalkon. Auf dem Balkon laden ein Tisch und zwei bequeme Stühle zum Verweilen ein. Von hier aus lässt sich das vorbeiziehende Panorama besonders gut geniessen. Zudem sind auch diese Kabinen mit einem gemütlichen Sofa sowie einem Schreibtisch mit Stuhl ausgestattet.

      Navigator Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~36 m²

      Navigator Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~36 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 36 m² gross und sind mit einem grossen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Auf dem Balkon bieten Liegestühle und Sitzgelegenheiten viel Komfort für das ganz besondere Panorama-Erlebnis. Der separierte Wohnbereich ist unter anderem mit einem gemütlichen Sofa und einem Sessel eingerichtet. Sowohl der Wohn- als auch der Schlafbereich bieten ein Infotainment-System. Die Kabinen verfügen über einen begehbaren Kleiderschrank.

      VIP Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~41 m²

      VIP Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~41 m²

      Die auf Deck 5 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 41 m² gross und sind mit einem grosszügigen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Bequeme Liegestühle und Sitzgelegenheiten lassen viel Raum für Entspannung. Der grosszügige, separierte Wohnbereich ist mit einem gemütlichen Sofa, einem Sessel und einem weiteren Infotainment-System mit SAT-TV eingerichtet. Ein grosszügiger, begehbarer Kleiderschrank bietet viel Platz für Ihre Garderobe. Das Badezimmer ist mit zwei Waschbecken ausgestattet.

      Explorer Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~44 m²

      Explorer Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~44 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 44 m² gross und sind mit einem grosszügigen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Der Balkon bietet mit Liegestühlen und weiteren Sitzgelegenheiten einen Rückzugsort mit bester Aussicht. Im Wohnbereich mit separatem Eingangsbereich, gemütlichem Sofa, Sessel und eigenem Infotainment-System mit SAT-TV geniessen Sie Privatsphäre mit besten Ausblicken. In zwei Kleiderschränken finden Sie ausreichend Stauraum. Das Bad ist mit zwei Waschbecken und zusätzlich zur Dusche mit einer Badewanne ausgestattet, das WC ist separat.

      Infinity Kabine, Deck 6, absenkbare Fensterfront, ~25 m²

      Infinity Kabine, Deck 6, absenkbare Fensterfront, ~25 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Aussenkabinen sind etwa 25 m² gross und verfügen über eine absenkbare Fensterfront, bestehend aus zwei horizontalen Glaselementen. Das obere Element lässt sich ganz bequem zum Öffnen nach unten schieben, so entsteht eine Balkonbrüstung. Für den Panorama-Genuss sind die Kabinen zusätzlich mit einem gemütlichen Sofa und zwei Sesseln ausgestattet und verfügen zudem über einen Schreibtisch mit Stuhl.

      Veranda Kabine, Deck 6, Privatbalkon, ~25 m²

      Veranda Kabine, Deck 6, Privatbalkon, ~25 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Aussenkabinen sind etwa 25 m² gross und verfügen über einen Privatbalkon. Auf dem Balkon laden ein Tisch und zwei bequeme Stühle zum Verweilen ein. Von hier aus lässt sich das vorbeiziehende Panorama besonders gut geniessen. Zudem sind auch diese Kabinen mit einem gemütlichen Sofa sowie einem Schreibtisch mit Stuhl ausgestattet.

      Junior Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~28 m²

      Junior Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~28 m²

      Die auf Deck 6 liegenden 2-Bett Junior Suiten sind etwa 28 m² gross und verfügen über einen Privatbalkon. Ein zusätzlicher separierter Bereich ist mit einem gemütlichen Sofa-Bett sowie einem zusätzlichen Schrank ausgestattet. Auf Wunsch ist hier auch die Unterbringung einer dritten Person in der Kabine möglich. Dieser Raum verfügt über ein zusätzliches Infotainment-System mit SAT-TV.

      Navigator Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~36 m²

      Navigator Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~36 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 36 m² gross und sind mit einem grossen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Auf dem Balkon bieten Liegestühle und Sitzgelegenheiten viel Komfort für das ganz besondere Panorama-Erlebnis. Der separierte Wohnbereich ist unter anderem mit einem gemütlichen Sofa und einem Sessel eingerichtet. Sowohl der Wohn- als auch der Schlafbereich bieten ein Infotainment-System. Die Kabinen verfügen über einen begehbaren Kleiderschrank.

      Explorer Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~44 m²

      Explorer Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~44 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 44 m² gross und sind mit einem grosszügigen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Der Balkon bietet mit Liegestühlen und weiteren Sitzgelegenheiten einen Rückzugsort mit bester Aussicht. Im Wohnbereich mit separatem Eingangsbereich, gemütlichem Sofa, Sessel und eigenem Infotainment-System mit SAT-TV geniessen Sie Privatsphäre mit besten Ausblicken. In zwei Kleiderschränken finden Sie ausreichend Stauraum. Das Bad ist mit zwei Waschbecken und zusätzlich zur Dusche mit einer Badewanne ausgestattet, das WC ist separat.

    • Impressionen

      Bei den Bildern handelt es sich um Beispielbilder, da sich das Schiff 2018 noch im Bau befindet

  • Reisehöhepunkte

    Natürliche Superlative

    Norwegens viertgrösste Stadt Stavanger ist in eine atemberau- bende Naturlandschaft aus Fjorden und Bergen gebettet. Zu den Attraktionen gehören der Lysefjord mit steil emporragenden Felsen, der Solastrand und der berühmte Preikestolen, eine Felskanzel, die 604 Meter über dem Meeresspiegel schwebt. In der Altstadt von Stavanger können Sie durch die besterhaltene Holzsiedlung Europas spazieren, mehr als 170 weissgetünchte Holzhäuser zeigen ihre Pracht.   

    Stadt mit lebendiger Geschichte

    Bergen vereint über 900 Jahre Geschichte und jugendliches Ambiente als Studentenstadt. Mit ihren sieben Bergen, Buchten und Halbinseln war Bergen einst ein Zentrum der Hanse. Noch heute sind Spuren dieser Vergangenheit zu finden. Am deutlichsten sind sie im alten Händlerviertel Bryggen - UNESCO-Weltkulturerbe. Hier läuft man auf Brettern durch das Labyrinth eng gebauter Kontor- und Lagerhäuser mit ihren Balken und Gesimsen. Auf dem Torget-Fischmarkt bieten Fischverkäufer Frischware an und im Hanseatischen Museum können Sie im Schein von Gaslaternen historische Exponate bestaunen.

    Im Herzen der Fjorde

    In einer der beliebtesten Fjordgegenden Norwegens erreichen Sie ein hübsches Bergdorf, Flåm. Sie befinden sich im UNESCO-Welterbegebiet des Nærøyfjords. Der schmalste Fjord der Welt ist an der engsten Stelle nur 250 Meter breit. In Flåm beginnt die Flåmbahn in die Berglandschaft zu fahren, auf einer der spektakulärsten Zugreisen der Welt. Es geht über Flüsse und tiefe Schluchten, Wasserfälle stürzen von schneebedeckten Bergen herunter. An steile Berghänge klammern sich Berghöfe, in denen ein wohlschmeckender Ziegenkäse hergestellt wird.   

    Perle der norwegischen Fjorde

    Der Weg in den Ort Geiranger führt Sie durch den 15 Kilometer langen sagenumwobenen Geirangerfjord. Weil Wasserkaskaden von senkrecht abfallenden Wänden herabstürzen, bilden sich an den Klippen wallende Nebelschleier. Schauen Sie genau hin – es sollen heiratswillige Geistergestalten sein. Gewaltige Berge, bis zu 1.500 Meter hoch, stemmen sich an beiden Ufern empor. Ihre Gipfel sind schneebedeckt, aber aus unteren Bergpartien leuchtet das Grün der Täler. Einige Berghöfe sind nur über Leitern zu erreichen.

    10.000 Jahre alte Siedlungsplätze

    Kristiansund ist eine historisch bedeutsame Stadt auf vier Inseln. Nach einem verheerenden Bombenangriff 1941 stieg sie wie Phönix aus der Asche empor. Farbenfrohe Häuser mit Dachtraufen zur Strasse hin sind typisch für Kristiansund. In Innlandet, der Altstadt, können Sie eine Spezialität probieren: «fishan», Fisch mit Chips. Stolz sind die Bürger auf ihre kulturellen Aktivitäten. Die «Opernstadt», wie es im Beinamen heisst, leistet sich jedes Jahr ein Opernfestival.  

    Viel Flair und bunte Holzhäuser

    Trondheim, die drittgrösste Stadt Norwegens, war im 11. Jahrhundert die Hauptstadt des Landes. Wikingerkönig Olav Tryggvason gründete sie. Der Nidarosdom, seit 1.000 Jahren Wallfahrtsort und Nationalheiligtum, erinnert daran. Im Zentrum erwartet Sie die gemütliche Altstadt Bakklandet mit Cafés. Die Trondheimer sind stolz auf den beliebtesten norwegischen Bauernmarkt mit hochqualitativen Lebensmitteln und natürlich «Bio». Die «Mönchsinsel» im Trondheimsfjord gilt als sagenumwobener Ort.   

    Inseln im Nordmeer

    Gott Thor, so die Legende, hat Stein auf Stein getürmt, um einen besseren Ausblick zu haben. So entstanden die Lofoten vor der norwegischen Küste. Bevor Sie im malerischen Værøy Fisch sehen, haben Sie seinen Geruch schon in der Nase. Der Dorsch wird vor den Rorbuer, rot getünchten Holzhütten, zum Trocknen aufgehängt. Es gibt aber auch tausend Meter hohe Berge, sanft gewellte Hügel und tiefe Wälder, reissende Flüsse und stille Bergseen. Vielleicht sehen Sie Wale aus dem Meer auftauchen oder Elche, die auf den fünf Lofoten-Inseln zahlreicher sind als Menschen.   

    Beeindruckende Mitternachtssonne

    Es ist ein Phänomen, das man nur hier am Polarkreis findet: 24 Stunden am Tag scheint die Sonne. Vorausgesetzt die Wetterbedingungen passen – der Himmel muss klar sein, nicht von Wolken oder Regen verhangen. Nur dann entsteht dieses einmalige Naturschauspiel, bei dem Tag und Nacht verschmelzen und die Sonne nie unter den Horizont versinkt. Erleben Sie, wie sich die einmaligen Landschaften im hohen Norden nochmals ganz anders präsentieren, ein Kaleidoskop aus schroffen Formen und Farben, wahrhaft unvergesslich! 

    66° 33’ Nord

    Seine Koordinaten sind berühmt: Der nördliche Polarkreis verläuft über Schweden, Finnland, Norwegen, Russland, aber auch die USA (Alaska), Kanada und Island. Nach dem Passieren dieser imaginären Linie können Sie sich bei den Anlandungen beeindrucken lassen von der gewaltigen Natur. Die Gegend ist geprägt von Tundren und Eis-, Schnee- oder Geröllwüsten, die Temperaturen können auf Minus 70 Grad fallen. Erst ab Mai schmückt sich die Landschaft mit Grün aus kleinen Büschen, Flechten und Moos. Die karge Flora verwandelt sich dann mit den Sonnenstrahlen in ein Blütenmeer, eine einzigartige Erfahrung.   

    Am Nördlichen Polarkreis

    Mit Honningsvåg erreichen Sie das Tor zum Nordkap, das Traumziel ist nur noch 34 Kilometer entfernt. Die Busfahrt über die Nordkapstrasse führt durch eine karge, unvergleichlich beeindruckende Tundra-Landschaft. Mit etwas Glück können Sie wilde Rentiere beobachten. Besonders ist die Poststelle mit einem Sonderstempel, ein einzigartiges Souvenir. Die gesamte Insel Mageroya steht seit 1929 unter Naturschutz und kann zu Fuss erkundet werden. 

  • Impressionen
  • Teilen auf FacebookTwitter
  • E-Mail senden
  • Drucken
Nach oben

Bienvenue à bord — information en français


CruiseCenter SA
Rue de l'Hôpital 4
CH-2000 Neuchâtel

Tel. 032 755 99 99
E-Mail: neuchatel[at]cruisecenter.ch
Site Web: www.cruisecenter.ch

MS Edelweiss
Bâle-Amsterdam-Bâle
Bâle-Sarrebruck / Sarrebruck-Bâle

MS Thurgau Silence
Passau-Budapest-Passau
Passau-Delta du Danube-Passau

Thurgau Exotic 1
Mandalay-Rangun

 

Romandie Voyages
Mariahilfstrasse 47
CH-1712 Tavel

Tel. 026 494 59 59
E-Mail: info[at]romandie-voyages.ch
Site Web: www.romandie-voyages.ch/f/

MS Thurgau Silence
Passau-Budapest-Passau
Passau-Delta du Danube-Passau