Zum Inhalt springen

World Explorer

Hamburg-Porto (Route H)
  • Entdecken Sie die Kultur und Seefahrtgeschichte von 7 Ländern in 13 Tagen
  • Amsterdams Grachtenwelt
  • Mystisches Stonehenge - Inspiration für unzählige Fantasieromane
  • UNESCO-Weltkulturerbe: «Fingerzeig eines Engels» – Le Mont-Saint-Michel
  • Kulinarische Höhepunkte in Frankreich und Spanien

Nächste Reisedaten

  1. 18.09. bis 30.09.2019Verfügbar
Nr.AbreisedatumAnkunftDauerPreis / PersonStatus
1.18.09.19, Mittwoch30.09.19, Montag13 TageAb CHF 4′638.85 Verfügbar
  • Programm
  • Schiff
  • Reisehöhepunkte
  • Impressionen
  • Programm

    18.09.-30.09.2019 Hamburg-Saint-Malo-Santander-Porto ( Route H)

    Von der selbstbewussten Hansestadt Hamburg aus gelangen Sie zunächst nach Amsterdam mit seinen idyllischen Grachten, prächtigen Bauten und einer trubeligen Strassenatmosphäre. Zwischen dem mittelalterlichen Brügge, den spektakulären Küsten von Honfleur und den weltbekannten Steinkreisen von Stonehenge erwartet Sie eine Reise voller neuer Eindrücke. Die UNESCO-Welterbestätten in Porto und La Coruña erwarten Sie genauso wie die malerischen Kleinstädte Saint-Malo und Port Médoc. Urbanes Leben wird von ländlichen Idyllen abgelöst – nach dieser grossen Erkundungsreise werden Sie den Westen Europas anders verstehen als zuvor.

    1. Tag Hamburg | Abfahrt 18:00 Uhr

    Einschiffung ab 15:00 Uhr, Ablegen: 18:00 Uhr

    2. Tag Amsterdam | Aufenthalt 13:00 - 00:00 Uhr

    Ausflug «Glanzlichter Amsterdams» mit Grachtenrundfahrt entlang der typischen Kaufmannshäuser. Abends Rundgang Amsterdam mit
    dem berühmten Rotlichtviertel und Chinatown.

    • Ausflüge

      Ausflug «Glanzlichter Amsterdams» mit Grachtenrundfahrt

      Die Exkursion beginnt mit einem Rundgang durch das Stadtzentrum von Amsterdam. Amsterdam ist seit Hunderten von Jahren in der ganzen Welt berühmt: von den alten Kopfsteinpflasterstrassen des Rotlichtbezirks bis zu dem Grachtennetzwerk, das zum UNSECO-Weltkulturerbe gehört. Spazieren Sie an den Grachten entlang und erfahren Sie mehr über die lebendige und manchmal turbulente Geschichte der niederländischen Hauptstadt. Von den grössten Wahrzeichen der Stadt bis hin zu den alltäglichen Interessensbereichen: Dieser Rundgang beinhaltet alles gleichzeitig. Im Anschluss geniessen Sie eine einstündige Fahrt durch die Grachten von Amsterdam. Die Grachten wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben. Sie werden die schönen Häuser mit ihren faszinierenden Giebeln an den Grachten sehen, einen Blick in die berühmten Hausboote werfen und begreifen, warum Amsterdam auch als das Venedig des Nordens bezeichnet wird. Die Magere Brug, die Goldene Biegung, ein altes Handelsschiff und das Schifffahrtsmuseum sind nur einige Highlights, die Sie zu sehen bekommen werden.

      Dauer Ausflug: ca. 4 Std.

    3. Tag Brügge | Aufenthalt 08:00 - 18:00 Uhr

    Vormittags Ausflug in die belgische Hafenstadt Antwerpen. Nachmittags lebendige Geschichte beim Stadtrundgang Brügge.

    4. Tag Honfleur | Aufenthalt 07:00 - 22:00 Uhr

    Vormittags geführter Rundgang in Honfleur. Nachmittags Geniessertour Normandie mit Verkostung lokaler Spezialitäten.

    • Ausflüge

      Rundgang in Honfleur

      Honfleur ist definitiv eine Besichtigung zu Fuss wert. Das Dorf ist insbesondere für seinen alten, wunderschönen, malerischen Hafen bekannt, der von den typischen Häusern geprägt ist, die vielfach von Künstlern gemalt wurden, darunter insbesondere Gustave Courbet, Eugène Boudin, Claude Monet und Johan Jongkind, die die Schule von Honfleur begründet haben, die für die Entstehung der impressionistischen Bewegung massgeblich war. Wikinger aus nordischen Ländern haben diesen Hafen an der Seine, die sowohl nach Paris als auch zum Meer führt, vor über tausend Jahren erbaut. Furchtlose Seeleute aus Honfleur haben hier ihre herausragenden Kenntnisse im Schiffsbau genutzt, diese jedoch im 15. Jahrhundert zum Bau ihrer Kirche eingesetzt. Viele ältere Häuser zeugen ebenfalls von diesem alten Wissen. Aus diesem Grund besitzt die Stadt einen ganz eigenen Charme. Hier befindet sich auch der Ort, von dem aus Champlain im Jahr 1608 zu dem Land lossegelte, das als Québec bekannt werden sollte. Viel später wurde Honfleur berühmt dafür, dass es kühne und vorausschauende Künstler wie Boudin anzog, die den Ursprung des Impressionismus bildeten. Da Künstler sich gegenseitig anziehen, kamen auch viele Schriftsteller in dieses Städtchen. Die kleine Stadt ist zudem als Heimatstadt des Musikers Eric Satie bekannt.

      Dauer Ausflug: ca. 3 Std.

      Geniessertour Normandie

      Eine Stunde im Landesinneren von der «Côte fleurie» (der Blütenküste) entfernt, bildet die Region Auge ein wundervolles Hinterland mit Wiesen, strohgedeckten Landhäusern und Herrenhäusern. Eingebettet in diese idyllische Landschaft sind kleine Dörfchen, in denen spezieller Cidre und Käse hergestellt werden. Nach der Ankunft in der Region halten wir kurz in dem malerischen Dorf Beuvron en Auge, das als das schönste in der Umgebung gilt. Sein Highlight ist der Hauptplatz, der von einem herrlichen Ensemble von mehr als 30 Fachwerkhäusern umgeben ist, darunter auch das gelb-braune Vieux Manoir aus dem 16. Jahrhundert. Von Beuvron fahren Sie zur Brennerei auf dem Gut Coeur de Lion, wo hervorragender Calvados (Apfelbrand) hergestellt wird. Das Gut Coeur de Lion befindet sich in einem alten normannischen Bauernhaus, dessen Architektur typisch für die Bauten des 17. Jahrhunderts in der Region Auge ist. 1995 verlieh die Europäische Stiftung dem Gut ihren Europäischen Prestige Grand Prix für seine gesamte Produktion, die die Quintessenz des Calvados darstellt. Nach der Ankunft erhalten Sie eine Führung durch die Produktionsanlagen, angefangen mit der Apfelpresse. Als nächstes sehen Sie die glänzenden Kupferkessel, ehe Sie den Keller betreten, wo der Calvados in Eichenfässern reift. Anschliessend begeben Sie sich in den Verkostungsraum, wo Sie eingeladen sind, die aktuellen Jahrgänge dieses hervorragenden Brands zu probieren. Die Verkostung wird von eine Käseauswahl mit Camembert, Livarot und Pont L’Eveque begleitet. Nachdem Sie das Gut und das Pays d’Auge erkundet haben, fahren Sie zurück nach Honfleur und zu Ihrem Schiff.

      Dauer Ausflug: ca. 4 ¼ Std.

    5. Tag Southampton | Aufenthalt 08:00 - 18:00 Uhr

    Tagesausflug zum mysteriösen Steinkreis von Stonehenge und nach Salisbury.

    • Ausflüge

      Tagesausflug nach Stonehenge und Salisbury

      Ein Stückchen Magie, das die Besucher stets in seinen Bann zieht, ist der beeindruckende Anblick von Stonehenge. Dieses mächtige Symbol der Vorgeschichte ist ein Weltwunder, das alljährlich Tausende von Besuchern anzieht, die seine majestätische Gestalt bewundern. Einfachheit, Einsamkeit und eine äusserst mystische Stimmung umgeben den rätselhaften und sehr alten Steinkreis in seiner Abgeschiedenheit. Statten Sie dem nagelneuen Besucher- und Deutungszentrum einen Besuch ab, um mehr darüber zu erfahren, und steigen Sie in den Bummelzug, der Sie innerhalb weniger Minuten zum Steinkreis bringt. Stonehenge liegt in einer weiten Ebene und ist von Hunderten von Grabhügeln umgeben. Die archäologische Stätte ist umso beeindruckender, desto näher Sie ihr kommen. Es ist ein Ort, an dem Menschen erhebliche Anstrengungen für einen Zweck unternommen haben, den wir nur erraten können. Manche sehen darin einen Ort voller Geheimnis und Magie, andere wiederum einen Platz, an dem ihre Fantasien von der Vergangenheit angeheizt werden, und wiederum andere einen heiligen Ort. Wir überlassen die ungelösten Mysterien des stillen Stonehenge dem Nebel der Zeit und legen die kurze Strecke nach Salisbury zurück, wo die erhabene Turmspitze der Kathedrale bereits aus mehreren Kilometern Entfernung zu sehen ist. Bis Ende des 15. Jahrhunderts hatte Salisbury bereits eine Reife erreicht, die uns trotz der Tatsache, dass sie seither immer weiter gewachsen ist, dazu veranlasst, sie vor allem als mittelalterliche Stadt zu sehen. Die meiste Zeit ihres Bestehens wurde die Stadt von der Macht der Kirche dominiert, und wir gehen mit unserem Führer durch das Zentrum, um die bezaubernde Kathedrale aus dem 13. Jahrhundert zu besichtigen, in der 700 Jahre englische Geschichte bewahrt werden. Sie werden die schönen Gebäude rund um die Kathedrale, die eine perfekte Kulisse für die Schönheit der Kathedrale bilden, sowie das umliegende Strassennetz mit seinen schwarz-weissen Fachwerkhäusern sehen.

      Dauer Ausflug: ca. 8 Std.

    6. Tag St. Peter Port (Guernsey) | Aufenthalt 08:00 - 18:00 Uhr

    Vormittags Rundgang durch St. Peter Port mit Besuch der idyllischen Candie Gardens. Nachmittags Wanderung entlang der atemberaubenden Küste.

    • Ausflüge

      Rundgang durch St. Peter Port

      Die Stadt St Peter Port kombiniert die mittelalterliche Architektur des frühen 12. Jahrhunderts mit dem Handel des modernen 21. Jahrhunderts. Auf dieser Tour machen Sie sowohl Erfahrungen mit der Geschichte als auch mit dem Gartenbau. Sie werden mit Ihrem Führer an der Hafenfront entlang an der Victoria Marina mit ihren Luxusjachten und Restaurants und der Statue von Prince Albert vorbei bis zum Haupt-Kirchplatz gehen. Hier haben Sie die Möglichkeit, die St Peter Port-Kirche aus dem 12. Jahrhundert zu besichtigen. Ein kurzer Fussweg über die High Street führt Sie durch den alten Granitbogen in die Lefebvre Street, wo die Pfarreibeamten ihre Büros haben. Unser Weg führt weiter den Berg hinauf, am War Memorial vorbei, die Strasse entlang durch die wundervollen Gärten von Candie, wo Sie über die Pfade wandern, die restaurierten viktorianischen Treibhäuser besuchen und die ungewöhnlichen Pflanzen und Bäume besichtigen können, die im Mittelmeerklima gedeihen. Diese öffentlichen Gärten wurden im Jahr 1900 angelegt, und einer der damals gepflanzten Bäume gedeiht auch heute noch. Im Garten eines nahegelegenen 4 Sterne-Hotels werden Erfrischungen von Guernsey High Tea serviert. Nach der Erfrischungspause kehren Sie zurück zum Hafen.

      Dauer Ausflug: ca. 3 Std.

    7. Tag Saint-Malo ≈ | Aufenthalt 07:00 - 16:00 Uhr

    Vormittags Ausflug zur Klosterinsel Le Mont-Saint-Michel. Nachmittags Ausflug in die kleine bretonische Hafenstadt Dinan mit
    ihrem mittelalterlichen Zentrum.

    • Ausflüge

      Ausflug zur Klosterinsel Le Mont-Saint-Michel

      Sie verlassen Saint Malo und fahren direkt zum Mont Saint Michel, der «für das Meer das ist, was die Cheopspyramide für die Wüste ist», wie Victor Hugo einmal gesagt hat. Zuerst werden Sie den Berg erkunden, umgeben von der Bucht und eingebettet in die fragile Naturkulisse von Fauna und Flora. Anschliessend gehen Sie durch die engen Gassen des mittelalterlichen Dorfs hinauf zu Abtei. Dort erhalten Sie eine Führung durch die Abtei, eine Errungenschaft passionierter Männer und geschickter Baumeister. Ausgehend von einem Traum wurde das Kloster im 10. Jahrhundert gegründet, während die «Merveille» erst drei Jahrhunderte später hinzukam. Auch heute noch empfängt Sie der Mont als moderne Pilger der jahrhundertealten Tradition folgend. Nach der Besichtigung steht Ihnen bis zur Rückfahrt freie Zeit zur Verfügung.

      Dauer Ausflug: ca. 7 ½ Std.

      Ausflug in die kleine bretonische Hafenstadt Dinan

      Sie verlassen Saint Malo mit dem Bus und passieren die Barrage de la Rance, ein einzigartiges Kraftwerk, das von den Gezeiten betrieben wird. Eine malerische Fahrt auf der kurvenreichen Strasse und durch liebliche Landschaften bringt Sie in den kleinen Hafen Dinan, der an der Spitze der Rance-Mündung gelegen ist. Nach der Ankunft beginnt ein geführter Rundgang durch die bezaubernde, mittelalterliche Stadt. Besichtigen Sie die dicht aneinander gebauten Häuser der Altstadt hinter der langen Stadtmauer, die im 14. Jahrhundert von den Herzögen der Bretagne zum Schutz vor den Normannen errichtet wurde. Zudem werden Sie die St. Sauveur-Basilika an der Place des Merciers mit ihren dreieckigen Giebeln und Portalen sowie die Rue du Jerzual sehen, die den Hauptteil der Stadt mit dem Hafen verbindet.

      Dauer Ausflug: ca. 4 Std.

    8. Tag Le Palais ≈ | Aufenthalt 08:00 - 22:00 Uhr

    Vormittags Panoramafahrt Belle-Île. Nachmittags Fahrt über die Insel mit Austernverkostung.

    • Ausflüge

      Panoramafahrt Belle-Île

      Belle-Île  ist die grösste aller bretonischen Inseln mit einer Küste aus Klippen, Buchten und Stränden, die leicht nach Norden abfällt und zum offenen Meer hin ihre wilde Seite zeigt. Le Palais, die Hauptstadt der kleinen Insel, wird von einer sternförmigen Zitadelle beherrscht, die im 16. Jahrhundert erbaut, von Fouquet gekauft und von Vauban vergrössert wurde. Nach einem kurzen Spaziergang vom Pier zu den Bussen verlassen Sie Le Palais und fahren nach Port Coton. Unterwegs sehen Sie vom Bus aus den Grand Phare: den höchsten Leuchtturm der Insel. Dann erreichen Sie die vom Meer geformten Felsnadeln und -pyramiden von Port Coton. Die Gischt kann dort an stürmischen Tagen wie Wattebäusche durch die Luft fliegen. Weiter führt die Fahrt zur Pointe des Poulains, der nördlichen Inselspitze, die die Schauspielerin Sarah Bernhardt sehr liebte. Wir machen Halt in Kervilahouen, einem friedlichen Inseldorf, in dem der Impressionist Claude Monet einige Zeit lebte und den gleichen, nahegelegenen wilden Küstenabschnitt 36 Mal bei jedem Wetter malte. Sie erreichen Sauzon, den malerischen Hafen an der tiefen Mündung, bekannt für seine bunten Fassaden. Hier machen wir Station und Sie können den Ort erkunden. Rückfahrt nach Le Palais und Spaziergang zum Pier.

      Dauer Ausflug: ca. 2 ¾ Std.

      Fahrt über die Insel mit Austernverkostung

      Die Geschichte der Bretagne war immer eng mit dem Meer verbunden. Sie ist bekannt für ihren Fischereisektor, man sollte jedoch auch die Muschelkulturen und die Austernzucht nicht vergessen. Die Bretagne war lang die vorherrschende Erzeugungsregion für flache Austern, hat jedoch mittlerweile auch Felsenausternbänke ausgebaut. Es gibt etwa ein Dutzend hervorragende Arten bretonischer Austern. Von Le Palais aus, der kleinen Hauptstadt von Belle-Ile, machen Sie mit dem Bus eine kurze Rundfahrt über die Insel. Sie passieren Sauzon, den malerischen Hafen an der tiefen Mündung, bekannt für seine bunten Fassaden. Dann gelangen Sie an die spektakuläre, wilde Küste von Port Coton, wo Sie die vom Meer geformten Felsnadeln und -pyramiden bewundern können. Die Gischt kann dort an stürmischen Tagen wie Wattebäusche durch die Luft fliegen. Anschliessend machen Sie Bekanntschaft mit der bretonischen Gastronomie: Im berühmten Restaurant Castel Clara, in der frischen Seeluft von Port Goulphar, in einer der bezauberndsten Felsbuchten der Insel, können Sie Austern mit einem Glas Weisswein probieren. Auf dem Rückweg sehen Sie den Grand Phare (Leuchtturm) vom Bus aus und fahren an Kervilahouen vorbei, einem ruhigen Dorf im Landesinneren, in dem der impressionistische Maler Claude Monet eine Zeit lang lebte. Wieder in Le Palais angekommen, gehen Sie zurück zum Pier.

      Dauer Ausflug: ca. 3 ¼ Std.

    9. Tag Port Médoc (Bordeaux) | Aufenthalt 08:00 - 19:00 Uhr

    Tagesausflug nach Bordeaux und in die berühmte Weinregion von Médoc mit Weinprobe.

    10. Tag Santander ≈ | Aufenthalt 08:00 - 18:00 Uhr

    Vormittags Stadtrundfahrt Santander.

    • Ausflüge

      Stadtrundfahrt Santander

      Abfahrt vom Pier zum Leuchtturm, von wo aus Sie einen wundervollen Meerblick haben. Nun passieren wir die Kathedrale, fahren an der Strandpromenade El Sardinero sowie an den Piquio-Gärten vorbei, dem Bereich zwischen den beiden wichtigsten Stränden von Santander. Hier machen wir ein paar Minuten Pause und Sie haben Gelegenheit, Fotos zu machen. Anschliessend werden wir die Halbinsel La Magdalena besuchen. Die Tour führt um die gesamte Halbinsel. Die Tour endet am Leuchtturm mit seinem schönen Meerblick, bevor wir zum Schiff zurückkehren.

      Dauer Ausflug: ca. 2 Std.

    11. Tag Gijón ≈ | Aufenthalt 08:00 - 18:00 Uhr

    Vormittags Ausflug Gijón mit Apfelweinverkostung oder Ausflug zu den Seen von Covadonga.

    • Ausflüge

      Ausflug Gijón mit Apfelweinverkostung

      Geniessen Sie die Panoramafahrt durch Gijón, der ältesten und bevölkerungsreichsten Stadt in Asturien. Sehen Sie sich die wunderschönen historischen Gebäude an und machen Sie Halt an der Universität Gijon, die als das grösste Gebäude in Spanien gilt. Anschliessend fahren Sie weiter zu einem traditionellen Llagar, einer Art Mostkellerei. Most gibt es zwar auf der ganzen Welt in vielen verschiedenen Versionen, heute erfahren Sie jedoch, wie die Herstellung üblicherweise in Asturien erfolgt und haben sogar die Möglichkeit, ihn zusammen mit etwas leckerem Käse zu probieren. Nach der Verkostung führt Ihre Panoramafahrt an der Strandpromenade entlang in die Innenstadt, wo Sie den Bus verlassen und zu einem Besuch der römischen Bäder aufbrechen (Aussenbesichtigung). Anschliessend haben Sie Zeit zur Verfügung, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

      Dauer Ausflug: ca. 4 Std.

      Ausflug zu den Seen von Covadonga

      Angeschmiegt an das Massiv Picos de Europa liegt die Gemeinde Covadonga, eine etwa zweistündige Busfahrt von Gijón entfernt. Etwas mehr als 11 Kilometer in den Bergen werden Sie die beiden Gletschersehen von Covadonga entdecken: Lagos Enol und Lagos Ercina - das ursprüngliche Zentrum des Nationalparks Picos de Europa. Bestaunen Sie das stille, spiegelglatte Wasser, ehe Sie die wunderschöne, rosa getönte Basilika Santa Maria la Réal mit ihren beiden Türmen in Augenschein nehmen. Im Parador von Cangas wird Ihnen ein Mittagessen serviert.

      Dauer Ausflug: ca. 7 ½ Std.

    12. Tag La Coruña ≈ | Aufenthalt 08:00 - 18:00 Uhr

    Vormittags Stadtrundgang La Coruña mit Besuch des Marktes oder Tagesausflug zum Wallfahrtsort Santiago de Compostela.

    13. Tag Porto | Ankunft 08:00

    Ausschiffung bis 9 Uhr.

     


    ≈ Schiff liegt auf Reede

    Die fett markierten Ausflüge können vorab als Ausflugspaket zum Vorzugspreis oder einzeln an Bord  gebucht werden. Die fett kursiv markierten Ausflüge können nur an Bord gebucht werden. Die An- und Ablegezeiten sind Richtzeiten. Änderungen der Reiseverläufe und Ausflugsprogramme bleiben vorbehalten.

    Bis 30 Tage vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl für die Reise: 180 Personen

    Partnerfirma: nicko cruises, Stuttgart

    World Explorer: Hamburg-Porto Routenplan

    Leistungen

    Inbegriffen:

    • Kreuzfahrt in einer Aussenkabine der gebuchten Kategorie
    • Vollpension mit reichhaltigen Frühstücksbuffet, abwechslungsreichen Mittagsbuffets, 5-Gang Menüs am Abend an den Tisch serviert
    • Kaffee / Tee Stationen zur Selbstbedienung
    • Kaffee / Kuchen oder Mitternachtssnack je nach Tagesprogramm
    • Gala-Dinner mit Kapitäns-Empfang
    • Begrüssungs- und Abschiedsempfang
    • Deutschsprachige Kreuzfahrtleitung und deutschsprachige örtliche Reiseleitung
    • Deutschsprachiger Service an Bord
    • Komfortables Audio-System bei allen Ausflügen
    • Nutzung des Fitnessbereichs, des Swimmingpools und Wellnessbereichs mit Sauna (Massage gegen Gebühr)
    • Unterhaltungsprogramm und landeskundliche Vorträge an Bord
    • Persönliche Reiseunterlagen
    • Kofferservice zwischen Anlegestelle und Kabine bei Ein- und Ausschiffung
    • Alle Hafen- und Passagiergebühren

    Nicht inbegriffen:

    • An-/Rückreise zum/vom Schiff
    • Ausflüge
    • Versicherungen
    • Getränke
    • Trinkgelder (Empfehlung € 10-12 p.P./Tag)
    • Treibstoffzuschläge bleiben vorbehalten
    • Auftragspauschale Fr. 35.– pro Rechnung (entfällt bei Buchung über www.thurgautravel.ch)

    An-/Abreise

    Das Arrangement beinhaltet nur die Schifffahrt. Wir beraten Sie gerne über An-/Abreisemöglichkeiten oder Sie organisieren Ihre An-/Abreise selbst.

    Weitere Informationen

    Bord-ABC  Blätterkatalog

  • Schiff

    World Explorer

    • Beschreibung

      Viel Komfort mit besonderer Perspektive erwartet Sie an Bord des WORLD EXPLORER. Ausgelegt für maximal 200 Gäste, kann der WORLD EXPLORER Sie in kleine Häfen und Städte bringen. An Bord wohnen Sie ausschliesslich in geschmackvoll eingerichteten Aussenkabinen, die beste Aussichten garantieren. Die vorbeiziehende Landschaft lässt sich aber auch fantastisch von zwei gemütlichen Lounges aus bestaunen.

      Die Besonderheit des WORLD EXPLORER liegt in der geringen Grösse. Modernste Technik stellt sicher, dass sämtliche Weltmeere sicher befahren werden können. Mit einer Länge von nur 126 m kann es Häfen ansteuern, die für die «Grossen» unerreichbar sind.

      Mit den vorab buchbaren Ausflugspaketen werden die Ausflugs-Highlights der jeweiligen Reise zum günstigen Paketpreis angeboten. Weitere, vor Ort fakultativ hinzubuchbare Ausflüge und die Ausfahrten mit den bordeigenen Zodiacs garantieren faszinierende Eindrücke. Alle Ausflüge und Expeditionen werden in deutscher Sprache durchgeführt.  Ausserdem geben auf vielen Reisen Lektoren und Expeditionsleiter ausführlich und unterhaltsam Informationen und Impulse, die Sie Ihr Zielgebiet noch intensiver erleben lassen.

      Insgesamt 105 Crewmitglieder haben nur ein Ziel: Sie sollen sich wohlfühlen! Die aussergewöhnlich kleine Anzahl an Gästen ermöglicht eine persönliche Atmosphäre und sorgt vom ersten Moment an für ein entspanntes Gefühl. Keine Hektik bei Landgängen, kein Schlangestehen am Buffet, kein Gedränge auf dem Sonnendeck um die bestmögliche Aussicht.

      Kabinen

      Egal auf welchem Deck und in welcher Kategorie – Sie verbringen Ihren Urlaub immer in einer Aussenkabine. Alle Kabinen sind mit einem Kleiderschrank, einem Kühlschrank, Dusche/WC, einer individuell regulierbaren Klimaanlage/Heizung, einem Safe und einem modernen Infotainment-System mit SAT-TV ausgestattet. Die Betten können auf Wunsch getrennt gestellt werden. In allen Kabinen ist gegen Gebühr ein Zimmerservice möglich, Haartrockner und Bademäntel sind vorhanden.

      Küche

      Sie starten Ihren Tag mit einem abwechslungsreichen Frühstücks-Buffet. Mittags können Sie sich am vielfältigen Buffet bedienen, ganz wie Sie mögen. Oder Sie entscheiden sich für eines der leichten Gerichte, z. B. im Lido Café. 
      Abends werden Ihnen in leger-eleganter Atmosphäre stimmige Menüs mit dem gewissen Extra an Kreativität serviert. Zum festlichen Gala-Dinner mit Kapitäns-Empfang bedarf es keiner weiteren Beschreibung – Sie dürfen mit einem Highlight Ihrer Reise an Bord rechnen. 

      Bordausstattung

      Der WORLD EXPLORER verfügt über ein gemütliches Bordrestaurant, ein kleines, aber feines Lido Café an Deck (wetterabhängig, wechselnde Karte) und über zwei Lounges mit besten Aussichten. Für Unterhaltung sorgen ein Theater und ein Casino. Ebenfalls zur Verfügung stehen eine Cigar-Lounge und ein Souvenir-Shop. Platz für Entspannung oder sportliche Aktivitäten bieten der Wellnessbereich mit Sauna und Fitnessraum sowie ein Pool und zwei Whirlpools an Deck mit Poolbar und Liegestühlen (Poolbereich ebenfalls wetterabhängig). Aktiv werden können Sie auch auf dem Aussendeck, wo sich eine Laufbahn befindet. Ein Lift verbindet die Decks miteinander.

      Zahlungsmittel

      Die Bordwährung ist Euro. Sie können am Ende der Kreuzfahrt Ihre Rechnung sowie an Bord gebuchte Ausflüge bequem bar oder mit Ihrer Kreditkarte (Mastercard, VISA, American Express) bezahlen.

      World Explorer Deckplan

      Deckplan Download

      Infos

      • Bordsprache: Deutsch
      • Kapazität: 200 Passagiere
      • Besatzung: 105 Crewmitglieder
      • Baujahr: 2018
      • Max. Geschwindigkeit: 16 Knoten
      • Länge: 126 m
      • Breite: 19 m
      • Tiefgang: 4,7 m
      • Eisklasse: 1B
      • Polarklasse:  C
      • Helikopterdeck: ja
      • Zodiacs: 18
      • Stromspannung: 220 Volt
      • WLAN: gegen Gebühr
    • Kabinen

      Expeditions-Kabine, Deck 3, kleine Fenster, ~17 m²

      Expeditions-Kabine, Deck 3, kleine Fenster, ~17 m²

      Die auf Deck 3 liegenden 2-Bett Aussenkabinen haben eine Grösse von etwa 17 m² und sind mit kleinen, nicht zu öffnenden Fenstern ausgestattet. Zudem verfügen die Kabinen über eine kleine Sitzecke mit zwei Stühlen und einem Tisch.

      Infinity Kabine, Deck 5, absenkbare Fensterfront, ~25 m²

      Infinity Kabine, Deck 5, absenkbare Fensterfront, ~25 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Aussenkabinen sind etwa 25 m² gross und verfügen über eine absenkbare Fensterfront, bestehend aus zwei horizontalen Glaselementen. Das obere Element lässt sich ganz bequem zum Öffnen nach unten schieben, so entsteht eine Balkonbrüstung. Für den Panorama-Genuss sind die Kabinen zusätzlich mit einem gemütlichen Sofa und zwei Sesseln ausgestattet und verfügen zudem über einen Schreibtisch mit Stuhl.

      Veranda Kabine, Deck 5, Privatbalkon, ~25 m²

      Veranda Kabine, Deck 5, Privatbalkon, ~25 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Aussenkabinen sind etwa 25 m² gross und verfügen über einen Privatbalkon. Auf dem Balkon laden ein Tisch und zwei bequeme Stühle zum Verweilen ein. Von hier aus lässt sich das vorbeiziehende Panorama besonders gut geniessen. Zudem sind auch diese Kabinen mit einem gemütlichen Sofa sowie einem Schreibtisch mit Stuhl ausgestattet.

      Navigator Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~36 m²

      Navigator Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~36 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 36 m² gross und sind mit einem grossen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Auf dem Balkon bieten Liegestühle und Sitzgelegenheiten viel Komfort für das ganz besondere Panorama-Erlebnis. Der separierte Wohnbereich ist unter anderem mit einem gemütlichen Sofa und einem Sessel eingerichtet. Sowohl der Wohn- als auch der Schlafbereich bieten ein Infotainment-System. Die Kabinen verfügen über einen begehbaren Kleiderschrank.

      VIP Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~41 m²

      VIP Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~41 m²

      Die auf Deck 5 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 41 m² gross und sind mit einem grosszügigen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Bequeme Liegestühle und Sitzgelegenheiten lassen viel Raum für Entspannung. Der grosszügige, separierte Wohnbereich ist mit einem gemütlichen Sofa, einem Sessel und einem weiteren Infotainment-System mit SAT-TV eingerichtet. Ein grosszügiger, begehbarer Kleiderschrank bietet viel Platz für Ihre Garderobe. Das Badezimmer ist mit zwei Waschbecken ausgestattet.

      Explorer Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~44 m²

      Explorer Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~44 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 44 m² gross und sind mit einem grosszügigen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Der Balkon bietet mit Liegestühlen und weiteren Sitzgelegenheiten einen Rückzugsort mit bester Aussicht. Im Wohnbereich mit separatem Eingangsbereich, gemütlichem Sofa, Sessel und eigenem Infotainment-System mit SAT-TV geniessen Sie Privatsphäre mit besten Ausblicken. In zwei Kleiderschränken finden Sie ausreichend Stauraum. Das Bad ist mit zwei Waschbecken und zusätzlich zur Dusche mit einer Badewanne ausgestattet, das WC ist separat.

      Infinity Kabine, Deck 6, absenkbare Fensterfront, ~25 m²

      Infinity Kabine, Deck 6, absenkbare Fensterfront, ~25 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Aussenkabinen sind etwa 25 m² gross und verfügen über eine absenkbare Fensterfront, bestehend aus zwei horizontalen Glaselementen. Das obere Element lässt sich ganz bequem zum Öffnen nach unten schieben, so entsteht eine Balkonbrüstung. Für den Panorama-Genuss sind die Kabinen zusätzlich mit einem gemütlichen Sofa und zwei Sesseln ausgestattet und verfügen zudem über einen Schreibtisch mit Stuhl.

      Veranda Kabine, Deck 6, Privatbalkon, ~25 m²

      Veranda Kabine, Deck 6, Privatbalkon, ~25 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Aussenkabinen sind etwa 25 m² gross und verfügen über einen Privatbalkon. Auf dem Balkon laden ein Tisch und zwei bequeme Stühle zum Verweilen ein. Von hier aus lässt sich das vorbeiziehende Panorama besonders gut geniessen. Zudem sind auch diese Kabinen mit einem gemütlichen Sofa sowie einem Schreibtisch mit Stuhl ausgestattet.

      Junior Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~28 m²

      Junior Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~28 m²

      Die auf Deck 6 liegenden 2-Bett Junior Suiten sind etwa 28 m² gross und verfügen über einen Privatbalkon. Ein zusätzlicher separierter Bereich ist mit einem gemütlichen Sofa-Bett sowie einem zusätzlichen Schrank ausgestattet. Auf Wunsch ist hier auch die Unterbringung einer dritten Person in der Kabine möglich. Dieser Raum verfügt über ein zusätzliches Infotainment-System mit SAT-TV.

      Navigator Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~36 m²

      Navigator Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~36 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 36 m² gross und sind mit einem grossen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Auf dem Balkon bieten Liegestühle und Sitzgelegenheiten viel Komfort für das ganz besondere Panorama-Erlebnis. Der separierte Wohnbereich ist unter anderem mit einem gemütlichen Sofa und einem Sessel eingerichtet. Sowohl der Wohn- als auch der Schlafbereich bieten ein Infotainment-System. Die Kabinen verfügen über einen begehbaren Kleiderschrank.

      Explorer Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~44 m²

      Explorer Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~44 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 44 m² gross und sind mit einem grosszügigen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Der Balkon bietet mit Liegestühlen und weiteren Sitzgelegenheiten einen Rückzugsort mit bester Aussicht. Im Wohnbereich mit separatem Eingangsbereich, gemütlichem Sofa, Sessel und eigenem Infotainment-System mit SAT-TV geniessen Sie Privatsphäre mit besten Ausblicken. In zwei Kleiderschränken finden Sie ausreichend Stauraum. Das Bad ist mit zwei Waschbecken und zusätzlich zur Dusche mit einer Badewanne ausgestattet, das WC ist separat.

    • Impressionen

      Bei den Bildern handelt es sich um Beispielbilder, da sich das Schiff 2018 noch im Bau befindet

  • Reisehöhepunkte

    Grachtenstadt Amsterdam

    Wer Museen nicht mag, könnte sich in der Museumsstadt eines Besseren belehren lassen. Das Museum für Van Gogh, das Rijksmuseum mit europäischen Meisterwerken, das Stedelijk Museum für moderne Kunst, das Taschenmuseum Hendrijke, das grösste Museum seiner Art weltweit, oder das Anne-Frank-Haus gehören zu Europas besten musealen Einrichtungen. Weltweit berühmt ist die niederländische Hauptstadt vor allem für ihre Grachten. Die sogenannten «grachtengordeln», typische Grachtenhäuser, gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO.

    Mittelalterliches Brügge

    Die Grossstadt in Westflandern präsentiert Belgiens stolze Kaufmannstradition. Im Spätmittelalter begann hier der Textilhandel, der zum Fernhandel führte. Brügge avancierte zu einer der kulturell reichsten Städte Europas. Die Stadt lässt sich erlaufen, vorbei an Windmühlen und Kanälen. Das mittelalterliche Stadtbild ist erhalten und UNESCO-Weltkulturerbe. In der Heilig-Blut-Basilika wird die «Ampulle mit dem Blut Christi» aufbewahrt. Der «Grote Markt» gehört zu Belgiens schönsten Plätzen, kein Neubau darf den 83 Meter hohen Turm Belfried überragen.

    Honfleur

    Die Seefahrerstadt Honfleur wird Sie entzücken! Sie liegt an der Mündung der Seine, präsentiert sich mit malerischen Häusern und ist einer der reizvollsten Orte entlang der 32 Kilometer langen Côte Fleurie, der «Blumenküste», zwischen Honfleur und Cabourg. Renoir, Cézanne und andere Maler stellten hier ihre Staffeleien auf, der Komponist Erik Satie wurde 1866 hier geboren. Die spätgotische Kirche Sainte-Cathérine hat seit 1468 einen freistehenden Glockenturm aus Holz.

    Stonehenge

    Zahllose Mythen und Legenden ranken sich um die Entstehung von Stonehenge. Der ursprüngliche Zweck der kreisförmig errichteten Megalithen gibt auch heute noch viele Rätsel auf. Der wohl bekannteste Steinkreis der Welt wurde in mehreren Phasen über einen Zeitraum von 2.000 Jahren errichtet, die bis zu fünf Tonnen schweren Steine wurden immer wieder umgestellt. Die Megalithen wurden so raffiniert positioniert, dass am Tag der Sommersonnenwende die Sonne direkt über dem Fersenstein aufgeht. Dann scheint sie geradlinig in das Innere des Bauwerkes hinein.

    Guernsey's Hauptstadt

    Die wichtigste Hafenstadt der Kanalinseln, St. Peter Port, zeigt sich Ihnen als ein Ort faszinierender Mischung. Schon die Römer benutzten ihn als Umschlagplatz, ihnen folgten Freibeuter und Handelsleute, aber auch Emigranten aus Frankreich, darunter der Schriftsteller Victor Hugo. Der Baustil ist georgianisch, mit vielen Treppen, Terrassen und stufenförmig angelegten Gärten. Auf der vorgelagerten Insel Cornet Rock entdecken Sie das wuchtige Castle Cornet.

    Saint-Malo

    Bei der Anfahrt auf Saint-Malo sehen Sie den massiven Festungsbau, der die Geschichte der Stadt in der Bretagne dominierte. Die Altstadt schiebt sich wie eine Halbinsel in den Atlantik, der Stadtkern ist von massiven Wehrmauern der Zitadelle umgeben.  In der Nähe von Saint-Malo erhebt sich das beeindruckende Weltkulturerbe Mont-Saint-Michel. Der «Fingerzeig eines Engels» mit seinem Kloster ist ein absolutes Muss.

    Le Palais

    Das bretonische Le Palais ist ein Mini-Städtchen, das sich eng an den Hafen anlegt. Zugleich ist es die Hauptstadt der französischen Atlantik-Insel Belle-Île. Heinrich II. liess hier 1572 eine Zitadelle errichten, die später als Gefängnis und Kaserne diente. Seit 1961 ist in dem Bau mit seinen hohen und wuchtigen Mauern das Regionalmuseum untergebracht. Beachtlich ist die Kirche Saint-Géran mit ihrem schönen Innenraum und den bunten Glasfenstern. Vom Schiff aus bietet das Inselstädtchen ein entzückendes Fotomotiv.

    Port Médoc (Bordeaux)

    Möwen fliegen über das Schiff hinweg, der Wind streicht über Gesichter, es ist ruhig. In Port Médoc befinden Sie sich an der Mündung des Flusses Gironde in den Atlantischen Ozean. Im von Kiefern gesäumten Hafen liegen Hunderte Yachten und Segler. Auf einer kleinen Insel steht Cordouan, der «König der Leuchttürme», der bereits seit 1611 in Betrieb und somit der dienstälteste Leuchtturm Frankreichs ist. Bunte Holzhäuschen ringsum erinnern an skandinavische Architektur. Sinnbildlich für französisches «Savoir-vivre» stehen die weltberühmten Weinregionen Médoc und Bordeaux ganz in der Nähe.

    Santander

    In Spaniens grünem Norden erwartet Sie Santander, die Hauptstadt der Region Kantabrien. Im späten Mittelalter war sie eine bedeutende Hafenstadt für den Handel mit der Neuen Welt. Sie ist heute ein beliebter Badeort mit zahlreichen Stränden in der windgeschützten Bucht. Ein Grossbrand 1941 zerstörte viele historische Gebäude. In der wiederaufgebauten Kathedrale liegen die Gebeine von Celedonis und Emeterius, Schutzpatronen der Stadt. Im Prähistorischen Museum sind Fundstücke aus der Höhle von Altamira ausgestellt. Zahlreiche Bars finden sich zwischen der zentralen Plaza de Canadío und dem Hafen.

    La Coruña

    Willkommen in Galicien, in La Coruña. Von der langen Geschichte der Stadt zeugen das römische Strassennetz und die mittelalterlichen Plätze und Kirchen. Am Hafen blinkt der Herkulesturm (Torre de Hércules), der älteste, noch in Betrieb stehende Leuchtturm der Welt, der auf der Welterbe-Liste der UNESCO steht. Auffällig sind die Galeriehäuser am Hafen. Die Strandpromenade ist 13 Kilometer lang, an der Hafenmole steht das schmucke Castillo de San Anton aus dem 16. Jahrhundert. Im Museo de Bellas Artes stehen Sie staunend vor den grossartigen Werken Goyas.

    Santiago de Compostela

    Die Hauptstadt von Galicien, ist untrennbar mit dem Jakobsweg verbunden. In der prachtvollen Kathedrale gibt es eine Besonderheit: Zur Messe an hohen Feiertagen schwingen kräftige Männer ein grosses Weihrauchfass – den Botafumeiro – durch das Querschiff. Die 1985 zum UNESCO-Weltkulturerbe erhobene Altstadt bietet viel mehr als klerikale Insignien wie Kathedralen, Paläste oder Arkaden. Das sonst geradlinig in vielen Stilen erbaute Santiago zeigt sich als quirlige Studentenstadt mit einer Vielfalt an vorzüglichen Restaurants und Tapas-Bars.

  • Impressionen
  • Teilen auf FacebookTwitter
  • E-Mail senden
  • Drucken
Nach oben

Bienvenue à bord — information en français


CruiseCenter SA
Rue de l'Hôpital 4
CH-2000 Neuchâtel

Tel. 032 755 99 99
E-Mail: neuchatel[at]cruisecenter.ch
Site Web: www.cruisecenter.ch

MS Edelweiss
Bâle-Amsterdam-Bâle
Bâle-Sarrebruck / Sarrebruck-Bâle

MS Thurgau Silence
Passau-Budapest-Passau
Passau-Delta du Danube-Passau

Thurgau Exotic 1
Mandalay-Rangun

 

Romandie Voyages
Mariahilfstrasse 47
CH-1712 Tavel

Tel. 026 494 59 59
E-Mail: info[at]romandie-voyages.ch
Site Web: www.romandie-voyages.ch/f/

MS Thurgau Silence
Passau-Budapest-Passau
Passau-Delta du Danube-Passau