Zum Inhalt springen
Titelbild der Reise World Explorer

World Explorer

Barcelona-Lissabon (Route F)
  • Valencia, die «leuchtende Stadt»
  • Traumhafte Strände auf Formentera
  • Spanische und portugiesische Kultur- und Seefahrergeschichte hautnah erleben
  • Kulinarische Höhepunkte rund um die Iberische Halbinsel

Nächste Reisedaten

  1. 25.05. bis 01.06.2019Auf Anfrage
Nr.AbreisedatumAnkunftDauerPreis / PersonStatus
1.25.05.19, Samstag01.06.19, Samstag8 TageAb CHF 2′434.85 Auf Anfrage
  • Programm
  • Schiff
  • Reisehöhepunkte
  • Impressionen
  • Programm

    25.05.-01.06.2019 Tage Barcelona-Valencia-Gibraltar-Lissabon (Route F)

    Rund um die Iberische Halbinsel lockt die spanische und portugiesische Kultur. Von der katalanischen Hafenmetropole Barcelona geht es nach Valencia, eine der beliebtesten Städte Spaniens. Hier fügen sich kultureller Reichtum und futuristische Moderne zusammen wie kaum an einem anderen Ort. Formentera ist die «Stille Insel» zum Relaxen. Cartagena und Marbella bezaubern durch ihre architektonische Vielfalt. Gibraltar beeindruckt als Massivfelsen mit strategisch bedeutsamer Lage. Portimão als traditionsreiche Fischerstadt und Lissabon als südwestlichste, quirlige Metropole bieten noch einmal Kontraste. Lassen Sie sich davon beeindrucken.

    1. Tag Barcelona | Abfahrt 18:00 Uhr

    Einschiffung ab 15:00 Uhr, Ablegen: 18:00 Uhr

    2. Tag Valencia | Aufenthalt 08:00 - 01:00 Uhr

    Vormittags Entdeckungstour durch Valencia. Nachmittags Besuch des Naturparks Albufera. Abends «Valencia bei Nacht».

    • Ausflüge

      Entdeckungstour Valencia

      Nach der Abfahrt vom Pier geniessen Sie den Panoramablick von der Avenida del Puerto auf die Gran Via und die Calle Jativa, wo Sie die Stierkampfarena und den Hauptbahnhof sehen können. Sie besichtigen den Hauptmarkt, ein 1928 erbautes, riesiges Jugendstilgebäude aus Metall, Keramikfliesen und Glas, in dem 1300 Stände mit frischem Fisch, Fleisch und Obst untergebracht sind und auf dem Produkte aus ganz Spanien verkauft werden. Valencias Gegenwart wird durch den Komplex «Stadt der Künste und Wissenschaften» geprägt, der von Santiago Calatrava und Félix Candela entworfen wurde. Die Stadt der Künste und Wissenschaften ist ein einzigartiger Komplex, der sich der Wissenschaft, Technologie, Natur und Kunst widmet und aus fünf Segmenten oder Zentren besteht: Hemisfèric, Umbracle, Naturwissenschaftsmuseum Príncipe Felipe, Oceanográfico und Palau de les Arts Reina Sofía. Ein weiteres Highlight ist die Seidenbörse, die so genannte La Lonja, wo der Spaziergang durch die Altstadt beginnt. Bewundern Sie dieses 1996 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Monument. Es handelt sich um ein Gebäude im valencianischen profanen Gotikstil, das zwischen 1482 und 1548 errichtet wurde und eine der Haupt-Touristenattraktionen der Stadt darstellt. Das Gebäude illustriert die Macht und den Reichtum einer der wichtigsten Handelsstädte im Mittelmeerraum. Geniessen Sie den Charme der Strassen, Plätze (wie z. B. der Plaza Redonda) und verborgenen Ecken Valencias. Spazieren Sie über die Hauptstrassen im Geschäftszentrum der Stadt, wo Sie Zeit haben werden, einzukaufen und die «Horchata» zu probieren.

      Dauer Ausflug: ca. 4 ½ Std.

      Besuch des Naturparks Albufera

      Eines der Highlights in der Umgebung von Valencia ist der Naturpark Albufera. Nur 10 km von der Stadt entfernt erstreckt sich dieser riesige Park über ein weitläufiges Gebiet von 21.120 Hektar. Sein dichter, 12 Kilometer langer Pinienwald, Dehesa del Saler genannt, verläuft vom Albufera-See bis ans Meer hinunter. Um den See herum finden sich ausgedehnte Feuchtgebiete, in denen Reis, eines der wichtigsten Produkte aus Valencia, angebaut wird. Hier verändert sich die Landschaft in jeder Jahreszeit drastisch. Im Frühling werden die Reisfelder ausgetrocknet, planiert, bepflanzt und neu aufgefüllt. In den Sommermonaten bis Mitte September, wenn der Reis geerntet wird, ist die gesamte Gegend ein Meer aus Reisrispen, die sich von hellgrün zu goldbraun verfärben. Im November werden die Schleusen geschlossen und die Felder werden erneut geflutet, so dass ein riesiger Binnensee entsteht.

      Dauer Ausflug: ca. 4 Std., Treppen: wenig

      Valencia bei Nacht

      In einer 10-minütigen Fahrt gelangen Sie zum Hafen des America’s Cup, wo Sie die schöne Aussicht auf den Strand »Las Arenas» bei einem Drink geniessen können. Anschliessend machen wir eine Panoramarundfahrt durch die neuen Viertel von Valencia, wo die Stadt der Künste und Wissenschaften als wichtiges Freizeitzentrum zur Förderung von Wissenschaft und Kultur errichtet wurde. Es besteht aus einzigartigen Gebäuden wie dem Hemisféric und dem Museu de les Ciencies «Princep Felipe», in denen eine Vielzahl von Veranstaltungen stattfindet. Sie besuchen das historische Zentrum, wo sich die besten Bars und Kneipen Valencias befinden. Ihr Führer bringt Sie zu den vier schönsten, traditionellen Bars im stimmungsvollen Viertel Barrio del Carmen. Auf dem Weg werden Sie bezaubernde Ecken und wichtige Monumente entdecken. Nachdem Sie die Szenerie eine Stunde lang «in sich aufgesaugt haben», bringt Sie der Bus wieder zum Schiff zurück.
      (Im Preis der Tour sind keine Speisen oder Getränke enthalten.)

      Dauer Ausflug: ca. 3 ½ Std.

    3. Tag St. Francesc de Formentera ≈ | Aufenthalt 08:18:00 Uhr

    Erkunden Sie die entspannteste Insel der Balearen nach Lust und Laune, kristallklares Wasser und weisse Strände erwarten Sie.

    4. Tag Cartagena | Aufenthalt 08:00 - 18:00 Uhr

    Vormittags die Hafenstadt Cartagena zu Fuss entdecken. Nachmittags Geniesser-Tour mit Tapas und Weinverkostung.

    • Ausflüge

      Stadtrundgang Cartagena

      Vom Pier aus unternehmen Sie zu Fuss eine Tour, die Sie zunächst mit dem Panoramalift zum Castillio de la Concepción bringt, das auf den Überresten des maurischen «Alcazars» errichtet wurde. Geniessen Sie die wundervolle Aussicht auf die Stadt und den Hafen, der als einer der wichtigsten im Mittelmeer gilt. Aufgrund des natürlichen Schutzes durch die umgebenden Berge hat der Bourbonen-König Carlos III. diese Stadt im 18. Jahrhundert neben «El Ferrol» und «Cadiz» zu einem der drei wichtigsten Flottenstützpunkte in Spanien auserkoren. Die nächste wundervolle Entdeckung, die vor etwa 25 Jahren gemacht wurde, sind die Ruinen des römischen Theaters - Sie müssen sie unbedingt sehen! Die wahrhaft monumentalen Überreste sollen bis zu 6000 Zuschauer beherbergt haben. Setzen Sie Ihren Spaziergang in das Herz von Cartagena fort, um herauszufinden, warum Cartagena ein Kreuzweg der Kulturen und fast 3.000 Jahre lang eine der wichtigsten Städte im Mittelmeerraum war. Auf Ihrem Weg durch die Altstadt sehen Sie verschiedene modernistische Stadthäuser, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts gebaut wurden und interessante Geschichten zu erzählen haben.

      Dauer Ausflug: ca. 3 ½ Std., Treppen: wenig

      Geniesser-Tour mit Tapas und Weinverkostung

      Abfahrt vom Pier zu einem malerischen Rundgang durch diese wunderschöne alte Stadt. Auf dem Weg sehen Sie die vielen Sehenswürdigkeiten der historischen Altstadt und erfahren, wie sich der Alltag hier in den vergangenen 2.500 Jahren verändert hat. Sie werden einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Cartagena besuchen, darunter die Palasthalle, die Stadtmauer und beeindruckende modernistische Gebäude. Auf diesem Rundgang werden Sie an drei beliebten Bars oder Restaurants Halt machen, um eine fantastische Auswahl an typischen spanischen Tapas, zusammen mit einem Glas Sangria, Wein oder einem Erfrischungsgetränk zu geniessen. Je nachdem, was an diesem Tag frisch auf dem Markt erhältlich ist, können Sie mit einer Vielzahl an schmackhaften Spezialitäten verwöhnt werden.

      Dauer Ausflug: ca. 3 ½ Std.

    5. Tag Puerto Banús (Marbella) ≈ | Aufenthalt 08:00 - 01:00 Uhr

    Vormittags Ausflug nach Ronda, dem berühmtesten «weissen Dorf» Andalusiens.

    • Ausflüge

      Ausflug nach Ronda

      Von Puerto Banús aus fahren wir durch die Berge der Sierra de las Nieves hinauf, mit einigen spektakulären Aussichten in die Täler. Ronda, in einem Tal gelegen und doch auf einem Hügel, mit drei Seiten senkrecht zur 100m tiefer gelegenen Schlucht abfallend, lädt zu einem Spaziergang durch die engen, gepflasterten Gassen und den weissen Häusern ein. Der Reiseführer zeigt Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der maurischen Stadt: Edle Häuser präsentieren aristokratische Fassaden, und die Brücke «Puente Nuevo», welche die Altstadt mit dem Mercadillo verbindet, überspannt die mächtige Schlucht und bietet atemberaubende Ausblicke. Inbegriffen ist der Besuch der zweitältesten Stierkampfarena des Landes mit der dazugehörigen Ausstellung.

      Dauer Ausflug: ca. 6 Std.

    6. Tag Gibraltar | Aufenthalt 08:00 - 18:00 Uhr

    Vormittags Gibraltars Höhepunkte an der britischen Südspitze der Iberischen Halbinsel. Nachmittags Bootsausflug zu den Delfinen in der Bucht von Gibraltar.

    • Ausflüge

      Gibraltars Höhepunkte

      Der Felsen von Gibraltar steht am Tor zur Mittelmeer, fast 429 Meter hoch, und gilt als einer der beiden legendären Säulen des Herakles. Auf dieser Tour werden Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten entdecken, die Gibraltar zu bieten hat. Die Tour führt u.a. quer über die Landebahn des Flughafens in Richtung der britisch-spanischen Grenze. Dies ist der einzige Flughafen der Welt, bei dem Fahrzeuge anhalten müssen, damit Flugzeuge starten und landen können. Auf der Fahrt zum  zum südlichsten Punkt von Gibraltar, dem Europa-Punkt mit Blick auf den Leuchtturm, den einzigen Trinity-Leuchtturm ausserhalb Grossbritanniens, passieren Sie Catalan Bay, ehemals ein idyllisches kleines Fischerdorf, in dem sich die Genueser Händler niederliessen, die den Napoleonischen Kriegen entkommen waren. Weiter gehts zum Europa-Punkt (Fotostopp). Von diesem Aussichtspunkt aus kann man oft bis zum afrikanischen Kontinent blicken. Die Tour führt dann weiter zum Militärkrankenhaus und in den Bereich des Upper Rock, der als Naturschutzgebiet ausgewiesen ist. Der nächste  Halt sind die St. Michael-Höhlen. Die Kathedralenhöhle bietet die Möglichkeit, die Stalaktiten und Stalagmiten zu bewundern, die von der Natur selbst im Verlauf der Jahrhunderte gebildet wurden. Nach einem zwanzigminütigen Aufenthalt gehts zur Heimat der berühmtesten Bewohner von Gibraltar, den Berberaffen. Eine Gruppe freilaufender, schwanzloser Affen (Macacas Sylvanus).

      Dauer Ausflug: ca. 2 Std.

      Bootsausflug zu den Delfinen in der Bucht von Gibraltar

      Nach einem Bustransfer gehen Sie an Bord eines Ausflugsschiffs. Bei diesem 75 Minuten dauernden Abenteuer entlang der Bucht von Gibraltar sollten Sie Ihr Fernglas und Ihre Kamera bereithalten. In den Gewässern kommen drei verschiedene Delfinarten vor: der Gemeine Delfin, der Streifendelfin und der Grosse Tümmler. Die Säugetiere brüten in der geschützten Bucht, die reich an Nahrungsmitteln ist. Häufig können Sie Mütter mit ihren Kälbern in Schulen sehen, die zwischen 20 und 30, bisweilen sogar bis zu 100 Tiere umfassen.

      Dauer Ausflug: ca. 1 ¾ Std.

    7. Tag Portimão | Aufenthalt 08:00 - 18:00 Uhr

    Vormittags Ausflug an die Küstenorte Lagos und Sagres an der Algarve. Nachmittags Jeeptour durch Berge und Dörfer der Algarve.

    • Ausflüge

      Portimão - Ausflug nach Lagos und Sagres an der Algarve

      Sagres: Diese kleine Stadt liegt in unmittelbarer Nähe des südwestlichsten Punkt Europas, der als Kap St. Vinzenz bekannt ist. Die Legende des Märtyrers Sankt Vinzenz besagt, dass sein Körper auf dem Weg von Valencia nach Kap St. Vizenz, wo er vom römischen Kaiser ermordet wurde, von zwei Raben bewacht wurde. Sie begleiteten auch das Boot, auf dem seine sterblichen Überreste anschliessend transportiert wurden, bis sie 1173 Lissabon erreichten, wo sie bis zum heutigen Tag aufbewahrt werden. Es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass diese auf Befehl von Dom Afonso Henriques nach Lissabon gebracht wurden. Besuchen Sie die Festung von Heinrich dem Seefahrer in der Nähe von Sagres, bevor Sie nach Lagos weiterfahren.
      Lagos: Eine Stadt, die eng mit der Geschichte der portugiesischen Entdeckungen verbunden ist. Die Römer gaben der Stadt den Namen «Lacobriga», ihr natürlicher Flusshafen verweist jedoch auf eine viel frühere Besetzung. Sie wurde 1189 von den Mauren erobert und erst 1242 schliesslich von Dom Sancho II. beansprucht und in das Königreich Algarve eingegliedert. Die historische Stadt spielte eine wichtige Rolle in der Geschichte der Entdeckungen und der Eroberung der restlichen Welt. Im 14. Jahrhundert war sie für kurze Zeit die Hauptstadt der Algarve, von ihrem Hafen aus brachen Entdeckungsreisen in die Welt auf. Die Führer werden Ihnen den Sklavenmarkt, die Statue von Heinrich dem Seefahrer und das Museum in der Kirche Santo Antonio zeigen. Anmerkung: Die Reihenfolge der Tour kann geändert werden.

      Dauer Ausflug: ca. 4 Std.

      Jeeptour durch Berge und Dörfer der Algarve

      Entdecken Sie die ursprüngliche Algarve im Allrad-Jeep mit einem englischsprachigen Fahrer und besuchen Sie kleine Dörfer im Herzen der Algarve, in denen die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Auf Ihrem Weg überqueren Sie das grossartige Monchique-Gebirge mit seinen atemberaubenden Aussichten und bewundern den spektakulären Blick vom höchsten Punkt der Algarve aus, dem Berg Foia (902 m hoch). Unterwegs erfahren Sie alles über Korkeichen und die Korkgewinnung und  sehen lokale Handwerkskunst (Holz, Sisal, Körbe). Für ein für die Algarve typisches Mittagessen machen Sie in einen gemütlichen Restaurant halt. Nach dem Mittagessen besuchen Sie einen Bauernhof, wo Sie Gelegenheit haben, die hausgemachten Liköre sowie frischen, jungen Honig zu probieren.

      Dauer Ausflug: ca. 6 Std.

    8. Tag Lissabon | Ankunft 08:00 Uhr

    Ausschiffung bis 9 Uhr.

     


    ≈ Schiff liegt auf Reede

    Die fett markierten Ausflüge können vorab als Ausflugspaket zum Vorzugspreis oder einzeln an Bord  gebucht werden. Die fett kursiv markierten Ausflüge können nur an Bord gebucht werden. Die An- und Ablegezeiten sind Richtzeiten. Änderungen der Reiseverläufe und Ausflugsprogramme bleiben vorbehalten.

    Bis 30 Tage vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl für die Reise: 180 Personen

    Partnerfirma: nicko cruises, Stuttgart

    World Explorer: Barcelona-Lissabon Routenplan

    Leistungen

    Inbegriffen

    • Kreuzfahrt in einer Aussenkabine der gebuchten Kategorie
    • Vollpension mit reichhaltigen Frühstücksbuffet, abwechslungsreichen Mittagsbuffets, 5-Gang Menüs am Abend an den Tisch serviert
    • Kaffee / Tee Stationen zur Selbstbedienung
    • Kaffee / Kuchen oder Mitternachtssnack je nach Tagesprogramm
    • Gala-Dinner mit Kapitäns-Empfang
    • Begrüssungs- und Abschiedsempfang
    • Deutschsprachige Kreuzfahrtleitung und deutschsprachige örtliche Reiseleitung
    • Deutschsprachiger Service an Bord
    • Komfortables Audio-System bei allen Ausflügen
    • Nutzung des Fitnessbereichs, des Swimmingpools und Wellnessbereichs mit Sauna (Massage gegen Gebühr)
    • Unterhaltungsprogramm und landeskundliche Vorträge an Bord
    • Persönliche Reiseunterlagen
    • Kofferservice zwischen Anlegestelle und Kabine bei Ein- und Ausschiffung
    • Alle Hafen- und Passagiergebühren

    Nicht inbegriffen:

    • An-/Rückreise zum/vom Schiff
    • Ausflüge
    • Versicherungen
    • Getränke
    • Trinkgelder (Empfehlung € 10-12 p.P./Tag)
    • Treibstoffzuschläge bleiben vorbehalten
    • Auftragspauschale Fr. 35.– pro Rechnung (entfällt bei Buchung über www.thurgautravel.ch)

    An-/Abreise

    Das Arrangement beinhaltet nur die Schifffahrt. Wir beraten Sie gerne über An-/Abreisemöglichkeiten oder Sie organisieren Ihre An-/Abreise selbst.

    Kombinationsmöglichkeiten

    Diese Reise lässt sich mit den Routen E oder Routen E und G kombinieren. Rabatt bei zwei oder mehr Reisen: € 100.

    Weitere Informationen

    Bord-ABC  Blätterkatalog

  • Schiff

    World Explorer

    • Beschreibung

      Viel Komfort mit besonderer Perspektive erwartet Sie an Bord des WORLD EXPLORER. Ausgelegt für maximal 200 Gäste, kann der WORLD EXPLORER Sie in kleine Häfen und Städte bringen. An Bord wohnen Sie ausschliesslich in geschmackvoll eingerichteten Aussenkabinen, die beste Aussichten garantieren. Die vorbeiziehende Landschaft lässt sich aber auch fantastisch von zwei gemütlichen Lounges aus bestaunen.

      Die Besonderheit des WORLD EXPLORER liegt in der geringen Grösse. Modernste Technik stellt sicher, dass sämtliche Weltmeere sicher befahren werden können. Mit einer Länge von nur 126 m kann es Häfen ansteuern, die für die «Grossen» unerreichbar sind.

      Mit den vorab buchbaren Ausflugspaketen werden die Ausflugs-Highlights der jeweiligen Reise zum günstigen Paketpreis angeboten. Weitere, vor Ort fakultativ hinzubuchbare Ausflüge und die Ausfahrten mit den bordeigenen Zodiacs garantieren faszinierende Eindrücke. Alle Ausflüge und Expeditionen werden in deutscher Sprache durchgeführt.  Ausserdem geben auf vielen Reisen Lektoren und Expeditionsleiter ausführlich und unterhaltsam Informationen und Impulse, die Sie Ihr Zielgebiet noch intensiver erleben lassen.

      Insgesamt 105 Crewmitglieder haben nur ein Ziel: Sie sollen sich wohlfühlen! Die aussergewöhnlich kleine Anzahl an Gästen ermöglicht eine persönliche Atmosphäre und sorgt vom ersten Moment an für ein entspanntes Gefühl. Keine Hektik bei Landgängen, kein Schlangestehen am Buffet, kein Gedränge auf dem Sonnendeck um die bestmögliche Aussicht.

      Kabinen

      Egal auf welchem Deck und in welcher Kategorie – Sie verbringen Ihren Urlaub immer in einer Aussenkabine. Alle Kabinen sind mit einem Kleiderschrank, einem Kühlschrank, Dusche/WC, einer individuell regulierbaren Klimaanlage/Heizung, einem Safe und einem modernen Infotainment-System mit SAT-TV ausgestattet. Die Betten können auf Wunsch getrennt gestellt werden. In allen Kabinen ist gegen Gebühr ein Zimmerservice möglich, Haartrockner und Bademäntel sind vorhanden.

      Küche

      Sie starten Ihren Tag mit einem abwechslungsreichen Frühstücks-Buffet. Mittags können Sie sich am vielfältigen Buffet bedienen, ganz wie Sie mögen. Oder Sie entscheiden sich für eines der leichten Gerichte, z. B. im Lido Café. 
      Abends werden Ihnen in leger-eleganter Atmosphäre stimmige Menüs mit dem gewissen Extra an Kreativität serviert. Zum festlichen Gala-Dinner mit Kapitäns-Empfang bedarf es keiner weiteren Beschreibung – Sie dürfen mit einem Highlight Ihrer Reise an Bord rechnen. 

      Bordausstattung

      Der WORLD EXPLORER verfügt über ein gemütliches Bordrestaurant, ein kleines, aber feines Lido Café an Deck (wetterabhängig, wechselnde Karte) und über zwei Lounges mit besten Aussichten. Für Unterhaltung sorgen ein Theater und ein Casino. Ebenfalls zur Verfügung stehen eine Cigar-Lounge und ein Souvenir-Shop. Platz für Entspannung oder sportliche Aktivitäten bieten der Wellnessbereich mit Sauna und Fitnessraum sowie ein Pool und zwei Whirlpools an Deck mit Poolbar und Liegestühlen (Poolbereich ebenfalls wetterabhängig). Aktiv werden können Sie auch auf dem Aussendeck, wo sich eine Laufbahn befindet. Ein Lift verbindet die Decks miteinander.

      Zahlungsmittel

      Die Bordwährung ist Euro. Sie können am Ende der Kreuzfahrt Ihre Rechnung sowie an Bord gebuchte Ausflüge bequem bar oder mit Ihrer Kreditkarte (Mastercard, VISA, American Express) bezahlen.

      World Explorer Deckplan

      Deckplan Download

      Infos

      • Bordsprache: Deutsch
      • Kapazität: 200 Passagiere
      • Besatzung: 105 Crewmitglieder
      • Baujahr: 2018
      • Max. Geschwindigkeit: 16 Knoten
      • Länge: 126 m
      • Breite: 19 m
      • Tiefgang: 4,7 m
      • Eisklasse: 1B
      • Polarklasse:  C
      • Helikopterdeck: ja
      • Zodiacs: 18
      • Stromspannung: 220 Volt
      • WLAN: gegen Gebühr
    • Kabinen

      Expeditions-Kabine, Deck 3, kleine Fenster, ~17 m²

      Expeditions-Kabine, Deck 3, kleine Fenster, ~17 m²

      Die auf Deck 3 liegenden 2-Bett Aussenkabinen haben eine Grösse von etwa 17 m² und sind mit kleinen, nicht zu öffnenden Fenstern ausgestattet. Zudem verfügen die Kabinen über eine kleine Sitzecke mit zwei Stühlen und einem Tisch.

      Infinity Kabine, Deck 5, absenkbare Fensterfront, ~25 m²

      Infinity Kabine, Deck 5, absenkbare Fensterfront, ~25 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Aussenkabinen sind etwa 25 m² gross und verfügen über eine absenkbare Fensterfront, bestehend aus zwei horizontalen Glaselementen. Das obere Element lässt sich ganz bequem zum Öffnen nach unten schieben, so entsteht eine Balkonbrüstung. Für den Panorama-Genuss sind die Kabinen zusätzlich mit einem gemütlichen Sofa und zwei Sesseln ausgestattet und verfügen zudem über einen Schreibtisch mit Stuhl.

      Veranda Kabine, Deck 5, Privatbalkon, ~25 m²

      Veranda Kabine, Deck 5, Privatbalkon, ~25 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Aussenkabinen sind etwa 25 m² gross und verfügen über einen Privatbalkon. Auf dem Balkon laden ein Tisch und zwei bequeme Stühle zum Verweilen ein. Von hier aus lässt sich das vorbeiziehende Panorama besonders gut geniessen. Zudem sind auch diese Kabinen mit einem gemütlichen Sofa sowie einem Schreibtisch mit Stuhl ausgestattet.

      Navigator Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~36 m²

      Navigator Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~36 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 36 m² gross und sind mit einem grossen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Auf dem Balkon bieten Liegestühle und Sitzgelegenheiten viel Komfort für das ganz besondere Panorama-Erlebnis. Der separierte Wohnbereich ist unter anderem mit einem gemütlichen Sofa und einem Sessel eingerichtet. Sowohl der Wohn- als auch der Schlafbereich bieten ein Infotainment-System. Die Kabinen verfügen über einen begehbaren Kleiderschrank.

      VIP Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~41 m²

      VIP Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~41 m²

      Die auf Deck 5 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 41 m² gross und sind mit einem grosszügigen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Bequeme Liegestühle und Sitzgelegenheiten lassen viel Raum für Entspannung. Der grosszügige, separierte Wohnbereich ist mit einem gemütlichen Sofa, einem Sessel und einem weiteren Infotainment-System mit SAT-TV eingerichtet. Ein grosszügiger, begehbarer Kleiderschrank bietet viel Platz für Ihre Garderobe. Das Badezimmer ist mit zwei Waschbecken ausgestattet.

      Explorer Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~44 m²

      Explorer Suite, Deck 5, Privatbalkon, ~44 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 44 m² gross und sind mit einem grosszügigen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Der Balkon bietet mit Liegestühlen und weiteren Sitzgelegenheiten einen Rückzugsort mit bester Aussicht. Im Wohnbereich mit separatem Eingangsbereich, gemütlichem Sofa, Sessel und eigenem Infotainment-System mit SAT-TV geniessen Sie Privatsphäre mit besten Ausblicken. In zwei Kleiderschränken finden Sie ausreichend Stauraum. Das Bad ist mit zwei Waschbecken und zusätzlich zur Dusche mit einer Badewanne ausgestattet, das WC ist separat.

      Infinity Kabine, Deck 6, absenkbare Fensterfront, ~25 m²

      Infinity Kabine, Deck 6, absenkbare Fensterfront, ~25 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Aussenkabinen sind etwa 25 m² gross und verfügen über eine absenkbare Fensterfront, bestehend aus zwei horizontalen Glaselementen. Das obere Element lässt sich ganz bequem zum Öffnen nach unten schieben, so entsteht eine Balkonbrüstung. Für den Panorama-Genuss sind die Kabinen zusätzlich mit einem gemütlichen Sofa und zwei Sesseln ausgestattet und verfügen zudem über einen Schreibtisch mit Stuhl.

      Veranda Kabine, Deck 6, Privatbalkon, ~25 m²

      Veranda Kabine, Deck 6, Privatbalkon, ~25 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Aussenkabinen sind etwa 25 m² gross und verfügen über einen Privatbalkon. Auf dem Balkon laden ein Tisch und zwei bequeme Stühle zum Verweilen ein. Von hier aus lässt sich das vorbeiziehende Panorama besonders gut geniessen. Zudem sind auch diese Kabinen mit einem gemütlichen Sofa sowie einem Schreibtisch mit Stuhl ausgestattet.

      Junior Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~28 m²

      Junior Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~28 m²

      Die auf Deck 6 liegenden 2-Bett Junior Suiten sind etwa 28 m² gross und verfügen über einen Privatbalkon. Ein zusätzlicher separierter Bereich ist mit einem gemütlichen Sofa-Bett sowie einem zusätzlichen Schrank ausgestattet. Auf Wunsch ist hier auch die Unterbringung einer dritten Person in der Kabine möglich. Dieser Raum verfügt über ein zusätzliches Infotainment-System mit SAT-TV.

      Navigator Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~36 m²

      Navigator Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~36 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 36 m² gross und sind mit einem grossen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Auf dem Balkon bieten Liegestühle und Sitzgelegenheiten viel Komfort für das ganz besondere Panorama-Erlebnis. Der separierte Wohnbereich ist unter anderem mit einem gemütlichen Sofa und einem Sessel eingerichtet. Sowohl der Wohn- als auch der Schlafbereich bieten ein Infotainment-System. Die Kabinen verfügen über einen begehbaren Kleiderschrank.

      Explorer Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~44 m²

      Explorer Suite, Deck 6, Privatbalkon, ~44 m²

      Die auf Deck 5 und 6 liegenden 2-Bett Suiten sind etwa 44 m² gross und sind mit einem grosszügigen Privatbalkon ausgestattet, der von Wohn- und Schlafbereich aus zugänglich ist. Der Balkon bietet mit Liegestühlen und weiteren Sitzgelegenheiten einen Rückzugsort mit bester Aussicht. Im Wohnbereich mit separatem Eingangsbereich, gemütlichem Sofa, Sessel und eigenem Infotainment-System mit SAT-TV geniessen Sie Privatsphäre mit besten Ausblicken. In zwei Kleiderschränken finden Sie ausreichend Stauraum. Das Bad ist mit zwei Waschbecken und zusätzlich zur Dusche mit einer Badewanne ausgestattet, das WC ist separat.

    • Impressionen

      Bei den Bildern handelt es sich um Beispielbilder, da sich das Schiff 2018 noch im Bau befindet

  • Reisehöhepunkte

    Barcelona

    Wie kein Zweiter hat Antoni Gaudí das Bild von Barcelona geprägt. Sein Meisterwerk, die (noch immer unvollendete) Basilika Sagrada Família, ist ein absolutes Muss für jeden Besucher. Genauso eindrucksvoll sind der Park Güell mit seinem herrlichen Panorama und die zahlreichen Modernisme-Gebäude am Prachtboulevard Passeig de Gràcia. Den Gegensatz dazu bildet das Barri Gòtic, Barcelonas Altstadt mit ihren engen Gassen und zahlreichen Palästen. Das Herz der Stadt schlägt auf der Flaniermeile La Rambla, die sich von der zentralen Plaça de Catalunya bis zum geschäftigen Hafen und den anschliessenden Stränden zieht. 

    Valencia

    In Valencia wurde die Paella erfunden, die weltweit berühmteste Reispfanne. Heute ist die Stadt ein beliebtes Reiseziel. Zwischen den schmalen Gassen der Altstadt erhebt sich die beeindruckende Kathedrale, die Heimat des «Heiligen Grals». Unter den zahllosen Museen der Stadt ragt besonders das Museo Bellas Artes (Schöne Künste) hervor. Ganz im Gegensatz dazu die Ciutat de les Arts i les Ciències – wie gelandete Raumschiffe wirken die futuristischen Bauten im ehemaligen Flussbett des Turia. 

    Formentera

    Formentera ist die zweitkleinste der bewohnten Baleareninseln und hat sich ihren ursprünglichen Charme bewahrt. Neben zwei Binnenseen zwischen den Hauptorten La Savina und Es Pujols mit seinen belebten Cafés und Läden gelangt man auf eine Landzunge mit Sandstränden von anmutiger Schönheit. Im Süden bietet das Cap de Barbaria einen herrlichen Blick auf Insel und Meer.  

    Cartagena

    Cartagena liegt in einer tiefen Bucht, die Einfahrt mit dem Schiff ist spektakulär. Die Stadtmauer ist noch vorhanden, auf zwei Felshöhen stehen Forts mit alten Kanonen. In der Nähe des Hafens erinnert der bepflanzte Heldenplatz an die Toten des Spanisch-Amerikanischen Kriegs. Die Ruinen der im Bürgerkrieg zerstörten Kathedrale sind ebenso zu besichtigen, wie die eines römischen Amphitheaters.

    Marbella

    Marbella an der Costa del Sol ist eine uralte Stadt, von Römern und Mauren geprägt, später von europäischen Adeligen. Heute trifft sich der internationale Jet-Set im berühmten Marbella-Club. Unter 154 Städten in Andalusien, die nach ihren Qualitäten untersucht wurden, rangiert Marbella auf Platz eins. Sehenswert ist die Altstadt mit der Plaza de los Naranjos (Orangenbaumplatz). Der Paseo Maritimo ist die lange Strandpromenade, an der Avenida del Mar gibt es einen mit Marmor bedeckten Fussgängerweg zum Meer, flankiert von zehn Bronzestatuen des spanischen Künstlers Salvador Dalí.

    Ronda

    Entdecken Sie Ronda im bergigen Hinterland Andalusiens: Als grösstes der «weissen Dörfer» thront es auf einem Felsplateau, spektakulär geteilt durch eine tiefe Schlucht, die durch die nicht minder atemberaubende Brückenkonstruktion Puente Nuevo überspannt wird. In der Altstadt finden Sie neben quirligen Plazas auch ruhige Parks und eine beeindruckende Stierkampfarena. Die maurischen Einflüsse sind überall sichtbar – besonders eindrucksvoll an den Arabischen Bädern oder der Klosterkirche Santa María la Mayor, die einst eine Moschee war.   

    Portimão

    Die Seestadt Portimão liegt an der portugiesischen Algarve und ist bekannt für ihre fantastischen Strände verschiedener Art. Ein Langstrand ist die Praia da Rocha, kleiner und geschützter ist Prainha, andere Strände sind gesäumt von Klippen mit bizarren Felsnasen. Berühmt ist Portimão auch für seine Sardinen, die als Snack überall angeboten werden. Sogar das Stadtmuseum ist in einer ehemaligen Sardinen-Konservenfabrik untergebracht! Beachtlich ist die Festung Santa Catarina aus dem 17. Jahrhundert, die Pfarrkirche wurde auf dem höchsten Punkt der Stadt erbaut.  

    Lissabon

    Bunt gekachelte Häuser säumen enge Gassen, auf grandiosen Plätzen prunken Marmorpaläste, über sieben Anhöhen erstreckt sich Lissabon. Das alles entstand aus den unermesslichen Gewinnen der ruhmreichen Seefahrten, die vor einem halben Jahrtausend das Tor zur Neuzeit öffneten. Die helle, im warmen Licht des südlichen Himmels geflutete Stadt ist multikulturell. Historische Strassenbahnen rumpeln die Hügel hinauf, zum Fluss hin ziehen sich arabisch anmutende Wohnviertel der kleinen Leute, die Gassenlabyrinthe sind erfüllt von Geräuschen südländischen Lebens. Sie besuchen eine Stadt der Kontraste. 

  • Impressionen
  • Teilen auf FacebookTwitter
  • E-Mail senden
  • Drucken
Nach oben

Bienvenue à bord — information en français


CruiseCenter SA
Rue de l'Hôpital 4
CH-2000 Neuchâtel

Tel. 032 755 99 99
E-Mail: neuchatel[at]cruisecenter.ch
Site Web: www.cruisecenter.ch

MS Edelweiss
Bâle-Amsterdam-Bâle
Sarrelouis-Bâle

MS Thurgau Silence
Passau-Budapest-Passau
Passau-Delta du Danube-Passau

MS Thurgau Rhône
Lyon-Arles-Avignon-Lyon

MS Thurgau Karelia
Saint Pétersbourg-Moscou

RV Thurgau Exotic 1
Mandalay-Yangon

 

Romandie Voyages
Mariahilfstrasse 47
CH-1712 Tavel

Tel. 026 494 59 59
E-Mail: info[at]romandie-voyages.ch
Site Web: www.romandie-voyages.ch/fr-ch/

MS Thurgau Silence
Passau-Budapest-Passau
Passau-Delta du Danube-Passau