Regensburg - © Sina Ettmer - stock.adobe.com
Weinstadel und Wasserturm, Nürnberg - © shutterstock_245076328
Residenz, Würzburg - © shutterstock_172943081
Altes Rathaus, Bamberg - © shutterstock_236202922
Flussfahrt Rhein–Main–Donau mit der MS Thurgau Prestige

Drei-Flüsse-Zauber Basel-Passau

Thurgau Prestige
Mai 2025
BASEL - WÜRZBURG - NÜRNBERG - PASSAU
Drei-Flüsse-Zauber Passau-Basel
Highlights der Reise
  • MITTELALTERLICHES NÜRNBERG
  • UNESCO-WELTKULTURERBE RESIDENZ WÜRZBURG
  • AUSFLUG ZUM DONAUDURCHBRUCH UND KLOSTER WELTENBURG

9 Tage ab CHF 1’640 buchen
Teilen
Teile diese Reise

Reiseverlauf

Individuelle Anreise nach Basel. Einschiffung ab 15:00 Uhr und um 16:00 Uhr heisst es «Leinen los!».

Verpflegung an diesem Tag: Abendessen

Rundfahrt/-gang(1) durch Strasbourg am Vormittag. Am Mittag geht die Fahrt weiter Richtung Aschaffenburg.

Verpflegung an diesem Tag: Frühstück,Mittagessen,Abendessen

Rundfahrt/-gang Strasbourg
Anfoderungsprofil

Während der Rundfahrt durch die europäische Hauptstadt sehen Sie die vielseitigen Facetten dieser herrlichen Stadt. Die Fahrt führt durch das europäische Viertel mit seinen internationalen Institutionen, durch das Deutsche Viertel mit seinem prächtigen Kaiserpalast, entlang des Illkanals bis zur Altstadt mit deren Hauptsehenswürdigkeiten. Zu Fuss geht es dann zum weltbekannten Strasbourger Münster mit seiner einzigartigen astronomischen Uhr und durch das ehemalige Gerberviertel «Petite France» mit seinen malerischen Fachwerkhäusern. Sehenswert auf dem Münsterplatz ist das Maison Kammerzell, ein reich verzierter Fachwerkbau.

Flussfahrt auf dem Main. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit, an einem Rundgang(2) «Hexen in Aschaffenburg» teilzunehmen.

Verpflegung an diesem Tag: Frühstück,Mittagessen,Abendessen

Hexen-Rundgang Achaffenburg

Was ist eine Hexe? Kann man Hexen an äußeren Merkmalen erkennen? Wie leicht konnte man in Hexenprozesse verwickelt werden? Zum Beginn der Neuzeit gab es in Aschaffenburg mehrere Wellen der Hexenverfolgung. Lassen Sie sich auf diesem Rundgang durch Aschaffenburg zeigen, wer an Hexenprozessen Geld verdiente, wo die Galgenbuckel, der Hexenturm, der Brennplatz und das Hexengässchen waren und wer der Hexenverfolgung ein Ende setzte.

Rundgang(1) durch Wertheim und Besuch des Glasmuseums mit wertvollen Exponaten. Alternativ Führung(3) durch die Ruine der Burg Wertheim. Am Abend setzt das Schiff die Fahrt Richtung Würzburg fort.

Verpflegung an diesem Tag: Frühstück,Mittagessen,Abendessen

Rundgang Wertheim mit Glasmuseum

Tauchen Sie ein in die lebendige Geschichte und Romantik dieser Stadt und erkunden Sie beim Rundgang die mittelalterlichen Gassen und zahlreichen Fachwerkhäuser. Das Stadtbild gibt die frühere Umfassung durch die Stadtmauer noch gut wieder und vermittelt auch heute noch den Charakter der ehemaligen Residenzstadt. Anschliessend besuchen Sie das Glasmuseum. Während einer Führung durch das Museum erfahren Sie Interessantes über den Werkstoff Glas und dessen Verarbeitung und können dem Glasbläser über die Schultern schauen.

Führung Burg Wertheim

Durch Ihren Führer können Sie sich auf eine Zeitreise durch die Jahrhunderte begeben. Die Burg Wertheim, eine der schönsten und größten Steinburgruinen Süddeutschlands, erhebt sich über der Altstadt. Die Burganlage kann fast vollständig besichtigt werden. Im Neuen Archiv befinden sich restaurierte und stuckierte Festsäle. Die Stationen Oberes Bollwerk, Palas, Bergfried, Altane und Löwensteiner Bau sind auf dem Rundgang zu sehen.

Transfer(1) in die Innenstadt mit Besuch der bischöflichen Residenz (UNESCO-Weltkulturerbe) und anschliessendem Rundgang durch die Innenstadt. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, sich für eine Kellerführung(3) mit erstklassiger Weinprobe in einem der drei besten Weinkeller in Würzburg zu entscheiden.

Verpflegung an diesem Tag: Frühstück,Mittagessen,Abendessen

Rundgang Würzburg mit Residenz

Bustransfer zur Würzburger Residenz, wo der Altstadtrundgang und die Besichtigung der Residenz starten. Der altehrwürdige Bischofssitz Würzburg ist von fränkischem Weinland umgeben und wird überragt von der Festung Marienberg. Die Würzburger Residenz ist das Hauptwerk des süddeutschen Barock und wurde zu Beginn des 18. Jahrhunderts als eines der bedeutendsten Barockschlösser von Balthasar Neumann erbaut. Sie wurde 1981 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Besonders eindrucksvoll sind das Treppenhaus mit den atemberaubenden Fresken des Venezianers Tiepolo, der Kaisersaal und das Spiegelkabinett.

Kellerführung und Weinprobe Hofkeller Würzburg

Die weitläufigen und labyrinthisch verschlungenen Kellergänge des ehemaligen "Fürstbischöflichen Hofkellers" erstrecken sich tief im Inneren der Würzburger Residenz. Die Besucherinnen und Besucher, die heute durch die stimmungsvoll beleuchteten Gänge und Gewölbe des Residenzweinkellers streifen, werden einen der schönsten Weinkeller der Welt entdecken. Erleben Sie eine Weinprobe in einem der bekanntesten Weingüter des Landes in einem prachtvoll illuminierten Weinkeller.

Nachmittags Transfer in die Innenstadt und Rundgang(1) durch die Bischofsstadt. Alternativ findet ein Ausflug(3) zum Schloss Seehof statt.

Verpflegung an diesem Tag: Frühstück,Mittagessen,Abendessen

Rundgang Bamberg

Bustransfer ins Zentrum von Bamberg. Auf einem zweistündigen Rundgang tauchen Sie ein in die Geschichte dieser Stadt. Nicht ohne Grund wurde die historische Altstadt mit ihren Kirchen und Klöstern, ihren Brücken, engen Gassen und Plätzen, sowie ihren Fachwerkhäusern und Barockfassaden zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt.

Ausflug Schloss Seehof

Markant erheben sich die vier Ecktürme des Schlosses, das ab 1686 unter Marquard Schenk von Stauffenberg nach Plänen des Architekten Antonio Petrini erbaut wurde. Nach aufwändigen Renovierungsarbeiten durch den Freistaat Bayern können die Prachträume heute wieder besichtigt werden. Auch die Gartenanlage aus dem 18 Jh. wurde zum Teil wiederhergestellt. Für ein besonderes Erlebnis sorgt das wiederhergestellte Orangerieparterre. Pomeranzen-, Orangen- und Zitronenbäume verströmen ihren betörenden Duft und erinnern an den Traum vom Süden. In den Orangeriegebäuden, dem Winterquatier der südländischen Pflanzen, befindet sich inzwischen nicht nur ein Ausflugscafé, es werden dort auch Originale des berühmten fränkischen Gartenbildhauers Ferdinand Tietz ausgestellt, dessen bezaubernde Rokokoskulpturen den Park von Schloss Seehof ganz besonders auszeichnen. Nach einer informativen Führung durch das Schloss erhalten Sie im Anschluss etwas Freizeit, um zum Beispiel einen Kaffee zu geniessen, bevor es wieder zurück zum Schiff geht.

Rundfahrt/-gang(1) durch die Stadt Nürnberg, auch bekannt als Stadt der Lebkuchen und Bratwürste oder Stadt des Christkindlesmarktes. Am Nachmittag erfahren Sie bei einem kurzweiligen Vortrag Wissenswertes über den Main-Donau-Kanal und dessen Geschichte und Technik.

Verpflegung an diesem Tag: Frühstück,Mittagessen,Abendessen

Rundfahrt/-gang Nürnberg

Nürnberg war einstmals Kaiserpfalz, mächtige Reichsstadt und internationales Wirtschaftszentrum. Die wohlhabende Stadt bot die ideale Grundlage für ein reges Kunst-, Kultur- und Geistesleben. Noch heute zeugen zahlreiche Bauten, Denkmäler und Kunstwerke von der einstigen Bedeutung. Die im Zweiten Weltkrieg schwer von Bomben zerstörte Stadt zeigt sich heute als gelungene Verbindung von lebendiger Vergangenheit und moderner Gegenwart.

Fahrt(1) mit dem Ausflugsboot zum Donaudurchbruch und zum Kloster Weltenburg. Abends Rundgang(2) durch die Altstadt von Regensburg, die einzige erhaltene mittelalterliche Grossstadt Deutschlands.

Verpflegung an diesem Tag: Frühstück,Mittagessen,Abendessen

Ausflug Donaudurchbruch und Kloster Weltenburg

Bustransfer zu einer anderen Anlegestelle. Sie fahren mit dem Ausflugsschiff durch das Naturschutzgebiet «Weltenburger Enge» bis zur Benediktinerabtei Weltenburg. Das Kloster Weltenburg wurde von den iro-schottischen Wandermönchen Eustasius und Agilus von Luxeuil um das Jahr 600 gegründet und ist damit die älteste klösterliche Niederlassung Bayerns. Um das Jahr 800 übernahm die Abtei die Regeln des heiligen Benedikt. Im Kloster Weltenburg leben heute noch sieben Benediktiner-Mönche. Seit 1998 ist Thomas Maria Freihart Abt des Klosters. Die Mönche arbeiten unter anderem als Seelsorger und betreuen die Gäste in der Begegnungsstätte St. Georg.

Rundgang Regensburg

Regensburg ist eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Städte Deutschlands und wird Sie mit ca. 1400 historischen Gebäuden beeindrucken. Unter diesen architektonischen Kostbarkeiten sind vor allem die Kathedrale, Kirchen und Klöster, das Rathaus und eine der ältesten Brücken Europas erwähnenswert.

Ausschiffung nach dem Frühstück. Busrückfahrt in die Schweiz. Ankunft St.Margrethen Bahnhofplatz ca. 15:45 Uhr und Zürich Flughafen ca. 17:15 Uhr. Individuelle Heimreise.

Verpflegung an diesem Tag: Frühstück

Wegen niedrigen Brückenhöhen kann das Sonnendeck vom 3. bis 8. Tag nur eingeschränkt genutzt werden.
(1) Im Ausflugspaket enthalten, vorab buchbar(2) Fak. Ausflug nur an Bord buchbar(3) Alternativer Ausflug an Bord buchbarProgrammänderungen vorbehalten
Weitere Reisevarianten entdecken

Termine & Preise

Termin
Preis pro Person
Status
Do., 15.05. - Fr., 23.05.2025
Do., 15. Mai - Fr., 23. Mai 2025
ab CHF 1’640
Verfügbar

Ihr Schiff

MS Thurgau Prestige

  • 2023 renovierte und modernisierte Kabinen
  • Massagesalon und Fitnessraum
  • 30 m2 grosse Master Suiten mit Badewanne und begehbarem Kleiderschrank
An Bord erwartet Sie

Zur Bordausstattung gehören ein grosszügiges Restaurant, Panorama-Salon mit Tanzfläche und Bar, Réception, Bordshop, Lido-Bar Premier, Fitnessraum, Massagesalon sowie ein kostenloser Wasserspender. Das grosse Sonnendeck mit komfortablen Sitzgelegenheiten und Schattenplätzen, Whirlpool und Putting Green lädt zum Verweilen ein. Lift zwischen Mittel- und Oberdeck.

Technische Daten
Baujahr/ Teilrenovation2009/2023
FlaggeSchweiz
Länge110 m
Breite11.45 m
Tiefgang1.5 m
Höhe über Wasser6 m
Kabinen/ Suiten57/ 13
Passagiere max.140
Passagierdecks4
Crew ca.38
BordspracheDeutsch/ Englisch
BordwährungEuro
ManagementScylla AG

Rhein & Nebenflüsse

Der Rhein

Die Vielfalt einer einmaligen Region lockt: Erleben Sie bei Ihrer Rhein-Flussfahrt, einer Flusskreuzfahrt Mosel-Rhein oder einer der vielen Schiffsreisen entlang der Nebenflüsse des Rheins zauberhafter Landschaften voller spannender Gegensätze und unvergesslicher Highlights. Der Rhein und seine Nebenflüsse verbinden mehrere Länder und sind dabei geografisch, geschichtlich und kulturell so bedeutsam wie abwechslungsreich. Wilde Natur zum Wandern und Sporttreiben, stimmungsvolle Altstädte und moderne Metropolen, Weingüter und Tee-Zeremonien warten auf Sie bei den Reiseangeboten von Thurgau Travel. Unsere Angebote an Flusskreuzfahrten am Rhein umfassen auch solche Besonderheiten wie Entertainment-Reisen (Krimi-Dinner) und saisonale Reisen (Advent, Tulpenblüte).

Oberrhein

Das Gebiet zwischen Basel und Bingen wird Oberrhein bezeichnet.

Mittelrhein

Die Region zwischen Bingen und dem bei Bonn gelegenen Sieg wird als Mittelrhein bezeichnet. Das Mittelrheintal gilt seit dem 19. Jahrhundert als Inbegriff der Romantik und ist nach wie vor ein beliebtes Ziel für Touristen.



Die Nebenflüsse

Die Nebenflüsse des Rheins: Main, Mosel, Neckar und Saar

Der Main verzaubert mit seinen vielen Flussbiegungen, an denen bedeutende historische Städte liegen. Einen Kontrast dazu bildet die Mosel mit steilen Rebhängen und romantischen Weinstädtchen. Nicht weniger beeindruckend ist der Neckar mit dem schönen Heidelberg und die Saar mit der Landeshauptstadt Saarbrücken.

Weitere Empfehlungen

Drei-Flüsse-Zauber Basel-Passau
ab CHF 1’640